Frage von Magerboy, 88

Habe ich Probleme mit meinem Magen?

Hallo zusammen. Ich habe das schon ca. Ein Jahr so. Mir ist nach dem essen immer mega schlecht und ich habe starke Magenschmerzen. Aber auch zwischendurch ist es so. Eigentlich habe ich nie Hunger , weil das alles mein Appetit stoppt. Doch seit paar Wochen ist das bei mir so, dass ich so ein komisches ziehen in meinen Magen habe. So als wenn er kurz vor dem knurren wäre, obwohl ich schon gegessen habe. An Blähungen und Verstopfungen leide ich des öfteren mal. Was kann das sein? Meine Freunde sagen das es eine Gastritis sein kann, aber bekommt man die nicht nur bei schlechter Ernährung? Ich ernähre mich ja eigentlich relativ gesund und deswegen wundere ich mich so. Vielleicht stress? Aber eigentlich bin ich gar nicht so mega gestresst. Kann mit jemand helfen? Was ist das?

Antwort
von andie61, 56

Für eine Gastritis gibt es viele Auslöser,oft reicht da schon Stress.Isst Du viel Obst und rauchst Du?Es kann eine Lebensmittelunverträglichkeit zB auf Fruchtzucker sein,aber da gibt es auch einiges anderes das Probleme verursachen kann,da solltest Du einmal Deinen Hausarzt drauf ansprechen,der soll ersteinmal eine Gastroskopie vernlassen,dann wären auch Tests auf Unverträglichkeiten ratsam,aus der Ferne kann Dir hier niemand sagen was es ist was Dir diese Probleme bereitet.

Kommentar von Magerboy ,

Nur ein paar Vermutungen reichen mir fürs erste:) ich esse gelegentlich Obst und rauchen tue ich nie. Ich versuche auch immer fettige und saure und scharfe Produkte zu vermeiden.

Kommentar von andie61 ,

Fruchtzucker ist in sehr vielen Lebensmitteln enthalten,da reicht schon eine Fertigpizza um bei einer Unverträglichkeit Probleme zu verursachen,das lässt sich einfach durch Atemtests feststellen,da auch auf Laktoseintolleranz,spreche einfach mal Deinen Hausarzt darauf an.

http://www.nahrungsmittel-intoleranz.com/fruktoseintoleranz-informationen/was-is...

Antwort
von MadMadhouse, 51

Oft schlagen einem Dinge unbewusst auf den Magen. frag dich mal ob du im Moment irgendwie unglücklich oder gereizt bist. Mit Magengeschichten auf jeden Fall immer zum Arzt. Nur durch eine bildgebende Diagnostik (magenspiegelung o.ä) kann eine Diagnose gestellt werden. Magenbeschwerden reichen von A-Z!

Kommentar von Magerboy ,

Eigentlich bin ich schon mehr als ein Jahr etwas unglücklich. Mal mehr und mal nicht so doll. Und ich weiß auch nicht wieso 

Antwort
von magnum72, 26

Kann es vieleicht sein das du grundsätzlich ein Problem mit Nahrung und Ernährung hast. Ich meine siehe mal deinen Nickname "Magerboy".Das impliziert das du wert darauf legst schlank ja wenn nicht sogar mager zu bleiben. Ich meine du würdest nie auf den Gedanken kommen dich z.b. Fatboy zu nennen. Wenn das so ist solltest du dein grundsätzliches Verhältnis zur Ernährung überdenken. Oftmals befindet mann sich dadurch in einem Teufelskreis der dann die Psyche derart beansprucht das man körperliche reaktionen zeigt wie du sie beschrieben hast.Denk mal drüber nach! Und wenn ich völlig danebenliege Sorry ,aber dein name spricht Bände.😉

Kommentar von Magerboy ,

Naja ich esse kaum etwas, da mir immer schlecht dadurch wird. Meine Mutter dachte deswegen mal das ich magersüchtig war. Ich habe in paar Monaten mehr als 10 kilo abgenommen, weil ich kaum etwas gegessen habe. Aber jeder sagt was anderes . Meine kleine Schwester nennt mich öfters mal fett und meine Mutter sagt das ich zu wenig esse. Das verwirrt mich und ich bin hin und hergerissen und kann gar nicht so genau sagen was nun stimmt  Doch durch dieses wenige essen hat sich mein Körper dran gewöhnt. Ich esse nicht nur wenig, weil ich etwas unzufrieden mit mir selbst bin , sondern auch wegen der Übelkeit 

Kommentar von magnum72 ,

Nun wenn das so ist würde ich erstmal von einem Arzt alle Körperlichen Ursachen ausschließen lassen.10 KG sind schon ziemlich heftig.Findet sich keine Körperliche Ursache musst du wohl oder übel an deiner Psyche arbeiten was sehr langwierig sein kann. Aber so wie jetzt ist ja auch kein Zustand. Selbstverständlich kann man auch dabei fachliche Hilfe in Anspruch nehmen. Aber immer eins nach dem anderen. Anfangen solltest du auf jeden Fall mit deiner Schwester.Mach ihr klar wie sehr dich ihre Sticheleien stören,und sie so etwas ja auch nicht Akzeptieren würde.Auch mit deiner Mutter solltest du reden .Schildere ihr deine Situation.Sie wird dich dann bestimmt unterstützen auch gegenüber deiner Schwester.So bekommst du hoffentlich alles in den Griff. Viel Glück dabei.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community