Frage von Gutefragen235, 151

Habe ich Panikattacken nachts?

Das belastet mich irgendwie sehr. Seit 2 Stunden oder so muss ich immer tief einatmen. Wenn ich 5 Sekunden lang nicht tief Luft hole fühlt es sich komisch an. Ich glaub ich habe dazu Herzrasen und mir wird ein bisschen schwindelig. Mir wird auch gerade etwas heißer im Körper. Hab ich Panikattacken? Schwitzen usw. tu ich nicht

Antwort
von coolerjunge94, 88

hast du vieleicht was gegessen was du nicht vertragen hast oder medikamente ansonsten, kommt drauf an wie alt du bist, und was dir helfen kann augen zu machen, dann langsam ein und ausatmen und auf das atmen konzetrieren oder kurz eine runde laufen gehen auch wenn nachts ist, was auch gut ist melissen oder fenchel tee mit ein esslöfel honig das beruihgt

Kommentar von Gutefragen235 ,

Ich hab davor eine Schmelztablette genommen. Aber ich hatte nie Probleme mit der gehabt. Und ich bin 13 Jahre alt.

Antwort
von xBorderlandsx, 54

Kann sein. Da Gibt's aber gute Übungen: mir hilft es sich aufrecht hinzusetzen, beide Füße auf den Boden, Erde dich, entspanne dich, konzentriere dich voll auf deinen Körper. Spüre dich und atme langsam und tief durch. Wenn das nicht hilft, geh ein wenig spazieren, das wirkt Wunder, Ich spreche aus Erfahrung :) gute Besserung :)

Kommentar von Gutefragen235 ,

Danke :) wie hast du dich gefühlt?

Kommentar von xBorderlandsx ,

bitte bitte :) Ich hatte Herzrasen, Atemnot, war nervös , schmutzige Kälte Hände und mein Körper hat sich taub angefühlt. Außerdem hatte ich immer angst, mich zu übergeben, was sehr schlimm für mich ist und dadurch die Panik gesteigert hat

Kommentar von Gutefragen235 ,

Ich denke mal wir beide haben Emetophobie, die Angst vorm erbrechen :) wie war deine erste Erfahrung mit einer Panikattacke

Kommentar von xBorderlandsx ,

*schwitzige

Kommentar von xBorderlandsx ,

wusste Garnichts dass das eine anerkannte Phobie ist ^^ Ja das ist echt purer Horror für mich. Ja das erste Mal dachte ich tatsächlich, dass ich mich übergeben muss und es daran liegt. Mein Papa hat mir dann aber erklärt dass es eine Panik Attacke ist, er hat auch schon Erfahrung mit sowas gemacht

Kommentar von Gutefragen235 ,

Ich wusste das selber nicht bis ich das im Internet gelesen habe :D Was waren die ersten Anzeichen dass du eine Panikattacke bekommen wirst?

Kommentar von xBorderlandsx ,

naja ich habe eben auf einmal total Panik bekommen mir war übel, Ich war so verzweifelt dass ich fast geweint habe (war damals vllt 10 oder 11)

Kommentar von Gutefragen235 ,

Oha wie alt bist du denn jetzt? :/

Kommentar von Gutefragen235 ,

Und wie haben die Ärzte herausgefunden, dass du eine Panikattacke hast? Oder weißt du das nur durch deinen Vater

Kommentar von xBorderlandsx ,

Ich war wegen sowas doch net bei Ärzten, die pupen einen bloß mit Chemie voll

Antwort
von TheLegendary, 47

Hast du eventuell etwas gegessen und nicht vernünftig gekaut? Wenn du in Eile warst hat sich eventuell etwas verkanktet und drückt jetzt gegen die Wände der Speiseröhre, was recht unangenehm ist, das legt sich aber wieder.

Herzrasen hört sich allerdings nach etwas ernsterem an, dazu schwindelanfälle während du liegst, wenn du dich nicht gerade zugesoffen hast, dürften auch nicht passieren.

Eine Panikattacke hast du allerdings nicht, du bist ja wenn dann gerade panisch aufgrund der Symtome.

Kommentar von Gutefragen235 ,

Ich hab keine Schwindelanfälle. Mir wird nur ein klein wenig schwindelig. Aber gut dass das nicht auf eine Panikattacke spricht :)

Antwort
von PosoPerne, 58

klingt nach einer Panik Attacke.
Die sind zwar unangenehm sind aber sonst ungefährlich.
Geh zur Sicherheit aber umbedingt zum Arzt

Kommentar von Gutefragen235 ,

Ich war heute bzw. gestern schon beim Arzt wegen einer anderen Sache. Das ist erst heute Nacht alles passiert.

Kommentar von Gege3210 ,

Panische Phasen können lebengefährlich sein.

Antwort
von BinNichtKreativ, 81

Hört sich an als wenn du aufgeregt bist. Eine panikattacke ist es noch nicht. Aber das kann sich schnell steigern. Versuche dich ab zu lenken und dich nicht noch weiter rein zu steigern.

Kommentar von Gutefragen235 ,

Ab wann wäre es eine?

Kommentar von BinNichtKreativ ,

Ich hatte schon mehrere. ich hatte das Gefühl ich bekomme gar keine Luft mehr als wenn die Luft um mich rum keinen Sauerstoff mehr hat. hatte herzrasen. schweisausbrüche und gleichzeitig war mir kalt. hab kaum noch etwas hören können. und Todesangst. es war mir "klar" dass ich in dem Moment sterben werde. es klingt so als wenn du angst hast. Versuche wirklich dich nicht rein zu steigern.

Kommentar von Gutefragen235 ,

Krass tut mir echt Leid für dich! Also sind die Symptome die ich habe etwas anderes und nicht was du hast oder?

Kommentar von BinNichtKreativ ,

Es ist halt warscheinlich angst. das kann aber wie gesagt auch schnell steigern zu einer panikattacke

Kommentar von Gege3210 ,

Angst und Panik sind so etwa die gleiche Sache. Auch Asthma kommt da mit rein, Atemschwierigkeiten, Verklemmungen. Bei den ersten Anzeichen sofort ins Krankenhaus.

Kommentar von BinNichtKreativ ,

Ja Panik ist einfach sehr große Angst

Antwort
von Gege3210, 31

Das Wort "Panikattacken" bedeutet an sich wenig. Das sieht eher nach Angstzuständen aus. Die daraus folgenden Schweissausbrüche und Schlaflosigkeiten können die Sache noch verschlimmern.

Es gibt Arzeneimittel mit welchen man diesen Teufelskreis unterbrechen kann, jedoch nur unter ärztlicher Aufsicht. Und nur spezifische Ärzte dürfen diese Mittel verschreiben. Es sind manchmal Mittel gegen Epilepsie, welche man jedoch in weit geringerer Dosis anwendet, etwa ein Fünftel.

Ein Mal den Teufelskreis unterbrochen und Erholungsschlaf, kann man die Gründe der Ängste finden, sie wenigstens etwas bearbeiten, und wieder auf den Damm kommen.

Ich bin selbst ein Beispiel dafür. Bett jede Nacht nassgeschwitzt, Liter Wasser verloren, Alpträume, Halbschlaf, eben voll Angst. Bei mir ging's um meine Firma. Sechs Jahre lange. Jetzt geht's besser. Firma aufgelöst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community