Habe ich noch eine Chance (Leben)?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja du kannst es packen! Ich werde selbst oft gefragt wie ich alles überstehen konnte, ehrlich gesagt kenne ich darauf keine Antwort. Bei mir machte es irgendwann einfach "klick" und ich wußte, dass nur ich mein Leben ändern kann. 

Der erste Schritt ist, dich von den Menschen zu trennen die dir nicht gut tun. Von allen! Du musst da weg! Du kannst über Ämter eine Wohnung bekommen, erkundige dich. Am Besten in eine andere Stadt wo dich keiner kennt, also ein kompletter Neuanfang.

Such dir eine Arbeit. Selbst wenn du "nur" putzen gehst, du brauchst das für dich. So hast du eine Aufgabe, einen geregelten Tagesablauf, bist abgelenkt und lernst evtl neue Leute kennen. Das alles ist unheimlich wichtig!

Lerne zu verzeihen und selbstbewusst zu werden. Die Menschen die dir böses getan haben sind im Grunde arme Würstchen. Sie haben dich nicht verdient. Du bist ein wertvoller Mensch und solltest auch so behandelt werden! Du wirst noch Leute treffen die dich zu schätzen wissen. Natürlich hört es sich einfacher an als es ist, es ist ein langer Weg, aber er lohnt sich! Ich wünsche dir alles Glück der Welt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ariyaa
16.01.2016, 13:05

Ich danke Dir für Deine aufmunternden Worte. Ich bin sehr durcheinander, an wen kann ich mich bzgl. einer Wohnung in einer anderen Stadt wenden? Muss ich nicht erst woanders gemeldet sein um Hilfe in Anspruch behmen zu können?

0
Kommentar von JanRuRhe
16.01.2016, 14:05

Du schreibst gut!

0

Hmm
Des is echt nich leicht.
Wenn du mal zur Caritas gehst?
Die kennen sich mit Ämtern aus und können dir vielleicht helfen, dass du in ne andere Stadt ziehen kannst. Erstmal in ne Hartz lV Wohnung oder vielleicht fürs erste in ein betreutes Wohnheim?
Vielleicht kommst auch nach Bayern/Lenggries und dann kümmer ich mich um dich 😉
Kenn einige Sozialpädagogen und bin in einer Jugendgruppe, die bieten auch eine "Bewältigungs-Gruppe" an. Kann ich nur empfehlen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ariyaa
16.01.2016, 13:15

☺️ Ich komme auch aus Bayern

Danke Dir für Deine Tipps. Eine Bewältigungsgruppe für Jugendliche? Ich weiß ja nicht 👀 Ne, das mit der Caritas oder Awo käme in Frage, die kennen sich da aus...

0
Kommentar von Otori
16.01.2016, 16:17

Nice 😉
Ne also die Bewältigung Gruppe ist für jedermann! Hat sich nur aus der Jugendgruppe gebildet.
Und diese wäre in Holzkirchen.
Vom "Vorbild Jugendlicher Leitbild Mensch e.V."

0
Kommentar von Otori
16.01.2016, 16:19

Darf ich fragen, aus welche Ecke in Bayern du kommst?

0

Also ich würde in eine ganz anderen Ort oder eine ander Stadt ziehen sehr weit weg von zuhause und dort komplett neu anfangen ich würde die Eltern fragen ob sie dich mit Geld unterstützen nach all dem was passiert ist und in der neuen Stadt einen Job suchen du kannst ja auch mal auf das Arbeitsamt gehen falls du keinen mehr findest und sobald du das Gepackt hast melde dich am besten bei kostenlosen Aktivitäten an oder gemeindenützige Arbeit so kannst du neue Leute kennenlernen und somit Freundschaftten schließen diese Leute kennen dich nicht und werden dich somit auch nicht ausnutzen. Du kannst einfach komplett neu anfangen und deine Vergangenheit hinter dir lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ariyaa
16.01.2016, 13:08

Meine Eltern unterstützen mich nicht finanziell, als ich ihnen sagte ich möchte weg ziehen, dass sie mir nur schaden, sagte meine Mutter sie würde es nicht überleben und machte Druck.

0

da du hier deine Lebensgeschichte erzählst würde ich dir raten dir nochmal einen psychater an dich ran zulassen und dann erstmal ganz viel sozialhilfe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BBQisOver
16.01.2016, 12:04

Lern leben lappen

0

Du musst ganz radikal deine Umgebung wechseln. Suche dir einen Job mit Unterkunft am anderen Ende von Deutschland und fange noch einmal ganz von vorne an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann wenig helfen-meine Meinung: Du musst von den anderen wegziehen. Nur Mut- du hast es bis jetzt überlebt und damit eine echte Stärke gezeigt. Wenn du dein Selbstbewusstsein wieder erlangt hast, wirst du das auch erkennen. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung