Frage von Iron78, 198

Habe ich noch Anspruch auf Arbeitslosengeld nach 1,5 Jahren Krankengeld?

Moin Moin, ich bin 37 Jahre alt und war bis vor kurzen beim Staat beschäftigt. Ich hatte einen Zeitvertrag bei der Bundeswehr und bin nur wenige Wochen vor meiner Festanstellung an Krebs erkrankt. Ich bin dann natürlich erstmal Krank geschrieben worden und bekam dann irgendwann Krankengeld. In die Festanstellung wurde ich natürlich nicht übernommen und mein Zeitvertrag haben sie einfach auslaufen lassen ( obwohl mein Posten bis heute nicht Besetzt ist).

Aber egal, ich beziehe seit meiner Anstellung im öffentlichen Dienst, noch weiterhin Krankengeld. Nachdem ich erfuhr, daß eine Weiterbeschäftigung nicht mehr möglich wäre, bin ich gleich zum Arbeitsamt um Arbeitslosengeld zu beantragen. Dort teilte man mir mit, daß ich solange ich Krankengeld bekomme, kein Arbeitslosengeld beantragen brauche. Soweit ist es auch OK, da mein Krankengeld mit fast 2000 Euro auch höher ist als das zu erwartende Arbeitslosengeld.

Nun zu meiner Kernfrage!

Was passiert nach 1,5 Jahren, habe ich dann noch Anspruch auf Arbeitlosengeld oder muss ich dann Sozialhilfe beantragen bzw. Arbeitlosengeld II (Hartz IV)?!?!

Je nach dem wie es gesundheitlich mit mir weiter geht, spiele ich auch mit dem Gedanken mich berenten zu lassen, da meine Erwerbsminderungsrente vom Staat erheblich höher als der Hartz 4 Satz ausfallen würde. Dennoch wäre das nur die Letzte Option für mich, da ich viel lieber arbeiten möchte. Vielleicht ist hier ja jemand, der mir meine Frage beantworten kann?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DerHans, 162

Wenn du immer noch arbeitsunfähig bist, musst du Erwerbsminderungsrente beantragen. In der Übergangszeit erhältst du die Grundsicherung als Vorschuss auf die zu erwartende Rentennachzahlung.

Antwort
von brennspiritus, 146

Im Moment ruht dein ALG 1. Du kannst nach Aussteuerung ALG 1 nach § 145 SGB III beantragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community