Frage von micholee, 64

Habe ich Nachteile wenn ich weniger als 1000€ Arbeitnehmerpauschale eintrage?

Hallo Leute,

hat man eigentlich Nachteile, wenn man in der Steuererklärung auf viel weniger kommt als 1000 Euro? Sollte man dann lieber garnichts angeben oder setzt dann das Finanzamt automatisch gleich 1000 Euro an, auch wenn ich nur 500 Euro angegeben habe?

Antwort
von sr710815, 34

es gibt so viele Möglichkeiten, die Pauschale zu überschreiten. Seien es Aufwendungen für die Thermenwartung an der Heizung, andere Kosten durch Handwerker (nur die Arbeitsleistung).

Verpflegungsmehraufwendungen, wenn man > 8 h von zu Hause weg ist. Reinigung der Berufsbekleidung. Entfernungs-km einfach. Anteilige Kosten für PC beruflich.

Antwort
von Ranzino, 58

Trag alles ein und das Finanzamt schaut dann, was du davon wirklich ansetzen kannst. Wenns von deinen Angaben her nicht reicht: 1000 werden immer angerechnet.

Antwort
von petrapetra64, 16

Du hast kein Nachteile, egal ob du nun 500 Euro einträgst oder auch gar nichts einträgst, du bekommst immer die 1000 Euro Pauschale angerechnet. 

Antwort
von christl10, 52

Das Finanzamt berücksichtigt automatisch 1000€, auch wenn Du weniger oder gar nichts einträgst. 

Antwort
von PatrickLassan, 40

Nein, man hat keine Nachteile.

Die Pauschale wird immer dann angesetzt, wenn die erklärten Werbungskosten unter 1000 € liegenn.

Antwort
von webya, 37

Es werden immer 1000€ anerkannt. Wenn du aber gleich weisst, dass du mit Werbungskosten nur 300€ erreichst, dann brauchst du dir die Mühe nicht machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community