Frage von CTR10, 100

Habe ich Ms oder was kann das sonst noch sein?

Ich habe seit 1Wochen kribbeln in den fingern und so wie kleine blitze durch die hand und füsse, ich habe es aber meistens abends am tag habe ich es 1-2mal, und zwar habe ich auch diese woche z.b 1 mal den schlüssel vergessen an der türe, oder ich mache das jetzt seit einiger zeit das ich mir unsicher bin op ich die türe geschlossen habe und gehe dan wieder zürück. Und laut diese Symptome kommt es nur auf Ms, psychisch bin ich auch immer wieder mal angeschlagen.
Bin 18 jahre alt männlich und habe vor 2 jahren ein MRI gemacht und auch ein test wo man Epilepsie herausfinden kann, grosser bluttest habe ich au gemacht und war alles gut aber eben vor 2 jahre kann das sein das ich es erst jetzt bekomme?
Ich nehme zurzeit Antibiotika gegen Bakterielle bauchentzündung.

Antwort
von Dhalwim, 29

Ach das kenne Ich z. T.

Muss net sein, dass es Multiple Sklerose ist, könnte auch was ganz anderes sein. Meine Finger zuckten hin und wieder auch mal, UNwillkürlich! Und das Beispiel der Türe habe Ich schon über längeren Zeitraum.

Teste mal dein Kurzzeitgedächtnis! Mir passierte auch hin und wieder, dass Ich mir unsicher war, ob Ich z. b. den Backofen auch ausgeschalten habe, oder die Türe richtig verschlossen.

Und das:

Und laut diese Symptome kommt es nur auf Ms, psychisch bin ich auch immer wieder mal angeschlagen.

Entschuldigung, aber wer redet eigentlich einen solchen Stuss? Was du unter "psychischer" angeschlagenheit verstehst, das musst du mir bitte genauer erklären, was du damit meinst.

Und da du ja sowieso "MRI" vor 2 jahren gemacht hast, vllt. könnte es auch deine Diagnostizierte Epilepsie sein. Hier kann dir niemand wirklich eine Ferndiagnose stellen, denn MS ist eine Sch*** Krankheit, (natürlich wünsche Ich auch meinem ärgsten Feind sowas nicht),

aber es heißt weltweit sind 1,2 millionen daran erkrankt, Frauen sind häufiger betroffen als Männer und da du einer bist, und dazu noch ein Mensch von 7 Millliarden, erübrigt sich dieser Teil der Frage.

Bis dahin, hoffen wir das beste für dich.

LG Dhalwim

Antwort
von putzfee1, 44

Hör auf, nach Krankheiten zu googeln und such dir einen guten Psychologen, der dir dabei hilft, was gegen deine Hypochondrie zu unternehmen!

Jeder vergisst mal was und es kribbelt auch mal in den Fingern und in den Füßen, oft wenn man sich länger nicht gescheit bewegt hat (eingeschlafene Gliedmaßen, schon mal was davon gehört?). Alles völlig normal und harmlos. Solange du dich noch im Spiegel erkennst und dich nicht fragst, wer der Kerl da ist, ist alles gut!

Kommentar von user8787 ,

Ich gebe auf....*seufz

Antwort
von voayager, 10

Wenn deine Antibiotika Behandlung diese Schmerzen nicht beseitigt, empfehle ich mal zu einem Nervenarzt zu gehen, der u.a. ein EMG anfertigt.

Antwort
von JulezHH, 29

MS ist eine Krankheit die eigentlich nur noch unter Laien im Volksmund so betitelt wird. Der Volksmund sagt auch, dass MS für Muskelschwund steht - im eigentlichen soll MS für Mutible Sklerose stehen; also vielseitige Verhärtung. Die Krankheit die Du meinst heißt bei uns im Fachjargon Encephalomyelitis disseminata. Bei dieser Krankheit richtet sich dein Immunsystem gegen die Myelinschichten, welche deine Nervenzellen umhüllt. Diese dienen ua. zur schnelleren Reizweiterleitung. Kommt es dort zu defekten, so erscheinen die bekannten Symptome. Die daraus resultierenden Komplikationen sind dann das was der Folksmund wieder unter Muskelschwund packen kann. Auch können Entzündungsherde im Gehirn auftreten. Die Diagnose ED zu treffen bedeutet vielerlei neurologischer und chemischer Tests. Das schieben in die Röhre (MRT) ist häufig hilfreich zur Beobachtung der akuten aktiven Phase.

Kommentar von user8787 ,

Beide Begriffe sind unter der Klassifikation nach ICD-10 in der Medizin geläufig und gültig. 

ED hat sich lediglich noch nicht wirklich durchgesetzt. Auch in der  med. Fachpresse / Vorlesungen wird nach wie vor die Abkürzung MS verwendet . Das gleicht gilt für Diagnostik und Therapie. 

Die Abkürzung MS ist also richtig....

Expertenantwort
von Buddhishi, Community-Experte für Gesundheit, Krankheit, Medizin, 63

Hallo CTR10,

hier kann Dir leider niemand eine seriöse Diagnose stellen, das kann nur ein Arzt nach entsprechenden Untersuchungen. Bitte suche daher einen Arzt auf und schildere ihm Deine Symptome.

Es könnten aber auch evtl. Stresssymptome sein zu Deiner Frage der Erkrankung Deines Onkels. Ich wünsche Dir, dass Du keine MS hast und für Dich und Deinen Onkel gesund bleibst :-)

LG

Kommentar von CTR10 ,

Vielen Dank.🙏🏼

Antwort
von j1999j, 47

Sowas hab ich auch manchmal das man solche Sachen vergisst . Wenn du dir ganz unsicher bist dann geh zum Arzt

Antwort
von almutweber, 6

Meine Güte, warum nehmen junge Leute immer gleich das Allerschlimmste an! Deine Untersuchungsergebnisse haben doch nichts ergeben, also warum sollst du jetzt MS haben? In deinem Alter? Das Meiste wird vermutlich psychosomatisch sein. Vielleicht bist du ein bisschen hypochondrisch?

Eine richtige Diagnose kann aber nur ein Arzt stellen.

Wir können nur unsere Einschätzung abgeben und die kann völlig verkehrt sein, aber auch zutreffen.

Meine Meinung ist, dass du dich viel zu sehr beobachtest und vermutlich nichts hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community