Habe ich möglicherweise Asperger?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Also ihr könnt euch ein "Geh zum Arzt" sparen. ^^

Dann hast du dir damit auch deine Frage selbst beantwortet. Wir können keine
Ferndiagnosen stellen, den Gang zum Arzt schließt du aus, damit ist
alles gesagt. So eine Austestung dauert beim Fachmann 2-3 Stunden und du
erwartest dir aufgrund von eine paar Sätzen, dass dir ein Laie Auskunft
gibt ob du eine Entwicklungsstörung hast. Ist doch Unsinn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keine leichte Form von Asperger Syndrom. Entweder ist man Asperger-Autist oder nicht. Man wird nach der Diagnose nicht irgendwie eingeteilt, dass Asperger 1 zu 20% AS hat, Asperger 2 zu 89%. Das gibt es nicht. Entgegen mancher Internetseiten ist AS auch keine leichte bzw. milde Autismusform- man ist mit AS ebenso Autist wie ein niederfunktionaler Kanner-Autist.  Es gibt weitere Autismus-Diagnosen, aber keine ist da leichter.

Wenn Du erst spät begonnen hast zu Sprechen schließt das Asperger Syndrom allerdings aus, da bei AS eine normale Sprachentwicklung diagnoseentscheidend ist- und nicht wenige Asperger sprechen überdurchschnittlich früh und fehlerlos.

Was bei Dir eher passen könnte wäre HFA, hochfunktionaler Autismus. Recherchiere da einfach mal.

Allerdings frage ich mich jetzt nicht, warum neben mir kein Goldbarren liegt, obwohl auch für 60 und mehr Platz wäre. Und- wenn Du nur deshalb nicht nach Draußen gehst, weil Du Angst hast, einer Lehrerin zu begegnen, könnte dies eher nur mit dieser Person zusammenhängen als mit Autismus.

Sonst passt vieles zu Autismus, was Du beschreibst.

Wenn Du eine Diagnose anstrebst, kann es durchaus sein, dass man Dir auch die Diagnose AS verpasst, was bei heranwachsenden bzw. erwachsenen keinen Unterschied mehr macht, sobald man normal spricht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nichts da mit "ist mir zu langweilig". Das lässt du am besten professionell bei einem Facharzt diagnostizieren, bevor du dir von irgendwelchen fremden Leuten im Internet irgendwelche Scheindiagnosen reinreden lässt. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ScienceFan
29.10.2016, 14:46

Langwierig :D

0

Hallo,

Du hast offenbar einiges erlebt in Deiner Kindheit. Das prägt Deine Sicht auf die Welt und Dein Verhalten anderen gegenüber.

Du bist 14 und damit im richtigen Alter, über Deine Kindheit nachzudenken und Entscheidungen für die Zukunft zu treffen. Es ist dabei völlig normal, dass Du Dich auch ein wenig ohnmächtig fühlst, denn Du bist jung und hast wenig Einfluss auf das Geschehen um Dich herum. Lasse Dich davon nicht abhalten, alles zu versuchen, um mehr Eigenverantwortlichkeit zu erreichen.

Nimm die Schule ernst (Hauaufgaben als Vorbereitung auf den kommenden Schultag). Beteilige Dich regelmäßig im mündlichen Unterricht (je Stunde dreimal etwas sagen - oder häufiger). Unterstütze ggf. Mitschüler (Du willst ja kein überheblicher Streber sein).

Dass Du Dich für besondere Themen interessierst, ist kein Merkmal von Asperger - vor allem, weil es so viele sind. Es könnte sein, dass Du einfach nur besonders intelligent bist und der übliche Standard Dich langweilt.

Wenn Du Klarheit haben willst, wir Dir ein Fachmann (aber eher nicht ein Arzt) helfen können (gucke da: www.igl-net.de).

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne eine genaue Diagnose bei einem auf Autismus spezialisierten Psychiater kann nur der diffuse Blick in eine trübe Glaskugel gemacht werden.

Zudem hilft es dir nichts, wenn dir einer per Ferndiagnose bestätigt oder widerspricht, dass du (kein) Asperger hast.

Falls du nämlich bestimmte Hilfen benötigen solltest oder haben möchtest, gibt es diese eher mit einer Diagnose als ohne.

Selbsthass und Geltungswahn sind mitnichten Anzeichen für Asperger.

Was die Schule anbelangt: Ich halte selbige für total überbewertet und bin ein großer Fan vom Freilernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne Leute mit Asperger. Was ich von denen weiß und was ich so gelesen habe, klingt es schon so, als könntest du betroffen sein. Letztendlich kann das aber nur ein Arzt diagnostizieren; wenn du es genau wissen willst, musst du hin, geht nicht anders. Fern- und Selbstdiagnosen sind de Facto keine Diagnosen - sondern nur Vermutungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doch. Geh zum Arzt. Ferndiagnosen in einem Webforum sind da nämlich noch wesentlich langweiliger als der Gang zum Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es passt perfekt wenn ich das mal so sagen darf: große Probleme dabei freunde zu finden und abwegiges Themeninteresse. Genauso definiert sich der großteil von Asberger um also deine frage zu beantworten: ja wahrscheinlich hast du Asberger. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ostsee1982
29.10.2016, 11:34

Das Wort heißt Asperger und perfekt passt da gar nichts. Es gibt hohe Überschneidungen mit ADS, ADHS und anderen Persönlichkeitsstörungen. Das kann kein Laie abgrenzen.

1
Kommentar von kiniro
29.10.2016, 20:24

Erstmal heißt es AsPerger.

Zweitens: Woher willst du wissen, wie sich der Großteil der Aspergerautisten (genauer die Menschen mit Autismusspektrumstörung) definieren?

Zumal es ja DEN Autisten (Asperger) genauso wenig gibt, wie DEN Menschen.

Probleme mit Freunde finden können (haben?) zum Beispiel ebenso Menschen mit Sozialphobie.

0