Frage von CTR10, 101

Habe ich krebs in der bauch gegend?

Bin 17 Jahre alt männlich und nehme seit 2 Jahre antidepresionnen  medikamenten gegen Ängste und zwar habe ich jetzt seit 1 Jahr Magenbeschwerden und zwar gibt es tage da bin ich gut dan gibt es tage wo ich bauchstiche habe oder einfach bauchschmerzen die manchmal das gefühl habe es geht bis zum Rücken und mein Stuhlgang ist entweder viele kleine stücke oder einfach normaler stuhlgang einfach der stuhlgang ist weich und nicht sehr dunkel sonder fast braun aber auch hell braun ich habe angst das es krebs ist was denkt ihr habt ihr erfahrung mit bauch krebs oder sonst was?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von realsausi2, 23

Zuerstmal: Geh zum Arzt. Nur der kann Dir wirklich helfen.

Deine Symptome hören sich eher nach einem Problem im Magen-Darmtrakt an.

Ich hatte einen Krebs, der im Bauchraum Tumore gebildet hatte. Das war ein sich ständig steigernder Schmerz bis zur Unerträglichkeit. Das war nicht mal da und dann wieder weg, sondern eine stete Steigerung über einige Wochen.

Aber wie Du siehst, bin ich noch da. Krebs ist längst nicht immer ein Todesurteil. Obwohl die Chemo-Therapie schon extrem lebensbedrohend war.

Das ist nun schon über 20 Jahre her. Heute ist die Medizin noch weiter und kann Krebs besser heilen.

Aber eben nur, wenn er von Mediziner behandelt wird. Also, auf zum Artz. Jede Diagnose ist besser als keine Diagnose.


Kommentar von CTR10 ,

Was hattest du für Symptome?

Kommentar von realsausi2 ,

Der Tumor saß am Übergang vom Dünn- zum Dickdarm.

Die Schmerzen fingen langsam an, so dass ich an Blähungen dachte. Das steigerte sich aber innerhalb einer Woche so sehr, dass ich zum Arzt ging. Der tippte erstmal auf Magenschleimhautentzündung.

Aber Medikamente brachten keine Besserung. Nach zwei Wochen waren die Schmerzen so, als läge da ein glühendes Stück Kohle in meinen Eingeweiden. Ich habe mir an andere Stellen Schmerzen zugefügt, um davon abzulenken.

Ich kann mich nicht erinnern, ob es Auffälligkeiten beim Stuhl gegeben hat. Ich glaube eher nicht.

Eine Magenspiegelung blieb ohne Befund. Erst eine Darmspiegelung, bei der es gelang, das Instrument bis zum Ende des Dickdarms vorzuschieben, brachte die Klarheit.

Also noch mal: Geh zum Arzt.

Kommentar von CTR10 ,

Okei vielen dank sind halt wenig infos kann damit nicht sehen op ich auch solche Symptome habe

Antwort
von nixawissa, 15

Das ist kein Krebs! Dein Verhalten strahlt bischen Ängstlichkeit aus, das solltest Du ablegen und was tun gegen die Angst, denn das beeinflusst auch den Verdauungstrakt! Einfach mal erst tief Durchatmen und die Lage peilen und Dir einfach vorstellen das du das schaffst! Vergiss die Antidepressiva!! Du schaffst das!!!!

Antwort
von yologirl1998, 47

Ich denke nicht das es krebs ist. Vlt ist es etwas mit dem blinddarm oder allgemeim mit dem darm das kann natürlich dan auh den stuhlgang verändern.
Geh am liebsten zum arzt und lass dich untersuchen

Kommentar von CTR10 ,

Werde ich machen

Antwort
von Kapodaster, 53

Das kann eine Nebenwirkung Deines Medikaments sein. Sprich mit Deinem Arzt darüber.

Antwort
von Negreira, 17

FS ist Hypochonder s. a. andere Fragen.

Kommentar von kleinerhelfer97 ,

Bin wirklich schockiert. Alle seine Fragen, die er täglich stellt, gehen über Krebs, Tod, etc. Gibt es eine Möglichkeit den Support über den Fragesteller zu informieren? Das ist wirklich besorgniserregend.

Kommentar von Negreira ,

@ kleinerhelfer: Vor allem ist er beratungsresistent. Den Support habe ich schon informiert. Aber was willst Du machen? Dann kommt er mit einem anderen Nutzernamen wieder zurück und das Spiel geht wieder von vorn los. Der FS braucht einen guten Psychologen, alles andere hier sind Ratschläge für die Katz......

Kommentar von realsausi2 ,

FS ist Hypochonder s. a. andere Fragen.

Auch Hypochondrie ist eine Krankheit ;)

Kommentar von Kapodaster ,

Auch Hypochondrie ist eine Krankheit ;)

...gegen die man etwas unternehmen kann. Und sollte!

Antwort
von user8787, 42

Bitte kein Google und keine Selbstdiagnosen. 

Dein Hausarzt sollte hier der Ansprechpartner sein. 

Gute Besserung.

Antwort
von desasterhilfe, 24

mit 17 schon antidepressiva nehmen...dein Gehirn verlernt mit sowas umzugehen. Unwahrscheinlich das Du krebs hast, bzw. untypisch.Ich habe früher auch Johaniskraut genommen, mit dem Ergebnis das ich Sehstörungen und unkontroliertes Lachen hatte.

Ich sehe es heute so. Es ist so gekommen, und es muss auch so wieder gehen. Jegliche Medikamenten Einnahme dauerhaft ist nicht gut, weil die eine Sache bekämpft aber eine andere schädigt. Und dann ist da noch die Sache mit der Gewöhnung.

Du muss Deine Einstellung und Dein Denken optimieren, dann brauchst du sowas nicht! Lese mal "Positives Denken" oder "Ich fange jeden tag neu an" Bücher!

Schon mal was von "Imagnitation" gehört? sich selber schöne Gedanken machen quasi....denke es liegt an deinen alter...du bis noch ein unvollkommender Mensch...grün hinter den Ohren....aber da muss du durch...bist du das Leben erkannt hast...und dann schmeißt dich so schnell nichts mehr um....

Am besten Du nimmst keine Medikamente ein..nur zur Überbrückung, wenn es nicht anders geht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community