Frage von Goldloeckchen70, 14

habe ich keinerlei Rechte (Teilung Hausrat etc.) aus einer langjährigen Lebensgemeinschaft?

Ich lebte in einer 14jährigen Lebensgemeinschaft. Im Mai diesen Jahres hatte ich einen mehrmonatigen Klinikaufenthalt. 1 Tag nach Einweisung in Klinik hat meine Lebensgefährtin mir über whatsapp mitgeteilt, dass sie die Beziehung auflöst, die Wohnung kündigt und sämtlichen Hausrat verkauft, verschenkt etc. 4 Tage vorher hat sie meine Schwester noch betrogen, in dem sie meine Schwester noch als Bürgin für ein Autokauf benötigte. 2 Tage vor Klinikeinweisung hat sie mir noch "Ich liebe Dich gesagt." Also soviel erstmal dazu, von Trennung hatte ich bis zum 3.5.2016 noch keine Kenntnis.

Nun zum wesentlichen: Ich konnte während meines Klinikaufenthaltes nur zusehen, wie meine Lebensgefährtin hinterrücks die Wohnung leerräumte, ich habe weder Möbel, Dekoration, Handtücher, Bettwäsche etc. erhalten. Als ich aus der Klinik kam, stand ich sozusagen mit 7 Kartons meines persönlicher Kleidung und Küchengeschirr da. Weiter habe ich nichts bekommen, da meine Lebensgefährtin alles vorher weggeschleppt hat bzw. verkauft oder demoliert hat. Anstatt mir das Mobiliar zu überlassen, schmiss sie es lieber auf den Sperrmüll bzw. verkaufte es an Bekannte und An- und Verkauf. Ich musste einen kompletten Hausstand (Möbel) kaufen.

Nun meine Frage: Wir haben 14 Jahre zusammen gelebt und zusammen gewirtschaftet, ich habe eine grosse Abfindung mit in die Gemeinschaft eingebracht und mit beider Geld wurde zusammen gewirtschaftet. Rechnungen wurden von meinem Geld bezahlt, sie sorgte für Essen und Trinken. Die halbe Miete und Strom wurde ebenfalls von mir an Sie gezahlt.

Die Mieten wurden von ihr ab Juni nicht mehr bezahlt, die BK-Abrechnung 2015 wurde auch nicht beglichen und Stromabschläge wurden nicht bezahlt. Da ich nicht im Mietvertrag mit stand, sondern lediglich auf Zustimmung der Wobau mit in der Wohnung lebte, bin ich in dieser Hinsicht erst einmal aussen vor.

Meine Frage: Kann ich Schadensforderungen an meine Lebensgefährtin stellen, dass Sie mir die notwendigen Kosten erstattet, die ich für den Kauf der Möbel für meine neue Wohnung hatte bzw. kann ich Schadenersatzansprüche geltend machen, dass Sie mir die Hälfte des Geldertrages für die verkauften Möbel erstattet. Wie sieht es mit dem zuhause Gesparten aus, das wurde von ihr auch entwendet und nicht geteilt.

Habe ich irgendwelche Rechte?

Antwort
von Liesche, 2

Du hast Anrechte auf die Hälfte Eures gemeinsam Angeschafften. Gut wäre es, wenn Du Unterlagen vom Kauf udgl. hättest. Da es schwierig sein wird, um zu beweisen, was Du fordern könntest, wäre hier sicher ein Rechtsanwalt vonnöten.

Antwort
von Jersinia, 1

ich würde zum Anwalt gehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten