Frage von Ronda4ever, 71

Habe ich keine Chance auf ein Fachabitur?

Hallo :)

Ich bin in der 9. Klasse einer Realschule, immer hieß es von meinen Eltern "wir unterstützen dich immer" ich war ein viertel Jahr auf dem Gymnasium, kam nicht in die Klasse rein, konnte unmöglich den ganzen Schulstoff aufarbeiten (musst wieder zurück).

Jetzt stehe ich kurz davor und es stellt sich raus dass das mit dem "unterstützen" wird wohl nichts, weil meine Eltern immer wieder sagen "geht nicht, kannst nicht, gibts nicht..." weil sie auf einmal feststellen, dass sie kein Fachabitur finanzieren können (Fahrtkosten, Internat und so).

Wir leben auf einem Kuhdorf im Burgenlandkreis, Sachsen-Anhalt und diese Fachgymnasien und berufsbildenden Schulen sind zu weit weg um täglich zu fahren und nebenbei noch zu lernen.

Also hieß es nun "lernst erstmal Verwaltungsfachangestellte, danach kriegst Du elternunabhängiges BaFög" denn beide Eltern sind berufstätig (BaFög ausgeschlossen). Meine Eltern behaupten mit Ausbildung + Fachabitur bin ich dann innerhalb von 4 Jahren fertig. Ich glaube es dauert viel länger...

Nun stellte sich heraus dass man angeblich nach der Ausbildung nurnoch Fachhochschulreife finanziert bekommt.

Und wieder heißt es "können wir nicht, musst dich mit dem abfinden was du kriegen kannst"

Ich will aber Jura oder Tiermedizin studieren, und das geht nicht ohne Abi - meine Eltern behaupten "doch!"- das ist Bullshit oder?

Gibt es denn garkeine Chance für mich unabhängig vom Einkommen meiner sturen Eltern das Fachabitur zu erwerben?

Und das innerhalb von höchstens 4 Jahren und ohne auf ein "normales Gymnasium" zu gehen?

Kann ich das selbst so einfädeln, dass es für mich zumindest vorfinanziert wird?

Antwort
von PrivateUser, 25

Wenn deine Eltern finanziell nicht in der Lage dazu sind, dann musst du wohl einen Umweg gehen. Wenn du erst z.B. Tierarzthelferin oder Justizfachangestellte oder was du eben möchtest lernst, gibt es ja Weiterbildungsmöglichkeiten. Ob du so zum gewünschten Studium kommst, kannst du ja einfach im Internet recherchieren.
Fakt ist aber, dass du von deinen Eltern nicht mehr verlangen kannst, als sie haben. Wenn das Geld nicht reicht, dann reicht es nicht. Nicht jeder kann alles in den Po geschoben bekommen. Ich kenne das auch;)
Aber ich bin mir sicher, dass dir deine Eltern keine Steine in den Weg legen möchten. Wenn du willst, schaffst du es auch anders und erst eine gute Ausbildung zu machen ist so oder so von Vorteil, dann hast du schonmal Praxis Erfahrung.
Liebe Grüße!:)

Antwort
von kleinerhelfer97, 17

Es gibt drei Möglichkeiten: 1. Du fährst mit Bus/Bahn zu einem Gymnasium und machst dort in 3 Jahren das Abitur. ODER 2. Du machst eine Ausbildung in deinem Umkreis. ODER 3. Du kannst eine Ausbildung mit der Fachhochschulreife verbinden. Manche Berufsschulen bieten Fachhochschulunterricht neben der Ausbildung an. Da hast du dann in 3 Jahren eine Ausbildung und die Fachhochschulreife. Voraussetzung ist die qualifizierte Mittlere Reife und keine 5 in den Hauptfächern. Dann, nach dem ,,Fachabi", kannst du in 1-2 Jahren ( je nachdem ob du eine 2. Fremdsprache gelernt hast ), das Abitur machen und dich dann über die zvs ( Zentrale Studienplatzvergabe ) für Tiermedizin bewerben.

Studieren ohne Abitur ist möglich, da haben deine Eltern recht. Hierfür leite ich dich hierhin: http://www.studieren-ohne-abitur.de/web/ weiter. Lies dir dort mal alles durch.

Wenn du noch Fragen hast, dann her damit :)

Antwort
von Huflattich, 19

Ich will aber Jura oder Tiermedizin studieren, und das geht nicht ohne Abi - meine Eltern behaupten "doch!"- das ist Bullshit oder?

Klar, brauchst Du das Abi oder eine andere Hochschul-Zugangsberechtigung, dass heißt z.B. mittlere Reife, Fachabitur Praktikum oder Lehre (da bietet sich z.B. Tiermedizinscher Fachangestellter TFA an), danach Abi (z.B. Abendschule) 

Erst einmal  "gehen tut alles" . Wege gibt es, Hauptsache Du willst es .

Ob nun unbedingt Tiermedizin "das gelbe vom Ei " ist, wage ich zu bezweifeln .- manchmal werden Träume zu Albträumen ..... 

Schau doch mal nach den Aussichten als Tiermediziner  - und soviel ich weiß ist "Jurist" auch nicht ganz so toll......

Nun ja, gut ist das Du Ziele hast. Überlege Dir nur gut, wie diese Ziele aussehen, damit man nicht am Ende enttäuscht ist, welches Ziel man letztendlich erreicht hat.....

Antwort
von irrelevant2898, 26

eingentlich werden die Fahrtkosten von der jeweiligen Schule "bezahlt". und Tiermagazin ist ganz schwer ohne die allgemeine Hochschulreife.

Kommentar von Huflattich ,

* Du meinst sicher Tiermedizin .....

Das Studium ist überhaupt nur über einen besonderen Befähigungs - Nachweiß zu absolvieren und am Ende bist Du eine arme Kirchenmaus, quasi verdonnert für einen Appel und ein Ei zu arbeiten ..

Antwort
von Tenebris1997, 23

Also mit fachabi kannst du nicht toermedizin studieren?

Kommentar von Huflattich ,

Natürlich nicht ! Übrigens muss das Abi auch noch 1,xy sein !!!

Antwort
von eyrehead2015, 26

Wenn deine Eltern finanziell nicht können heißt es nicht das sie dir nicht helfen Verwaltungsfachangestellte ist ein sehr guter Beruf sei zufrieden und dankbar mit dem was du bekommst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community