Habe ich irgendwelche Leistungsansprüche nach dem Elterngeld?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du auf Grund von fehlender Betreuung deine Beschäftigung nicht wieder aufnehmen kannst,dann stellst du einen ALG - 2 Antrag beim Jobcenter !

Dein Freund hat aber sicher keinen Anspruch,denn wenn er studiert wird er sicher Bafög - bekommen und unter 25 noch Kindergeld.

Denn wenn man Bafög - bezieht ist man in der Regel nach § 7 Abs. 5 SGB - ll von ALG - 2 Leistungen ausgeschlossen,wenn nicht eine Ausnahme des § 7 Abs. 6 SGB - ll Anwendung finden würde.

Es kommt also erst mal darauf an was dein Freund an Einkommen hat und wie viel ihr für die KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) zahlen müsst.

Ihr bildet eine so genannte BG - ( Bedarfsgemeinschaft ) und in dieser würden euch dann ab Januar 2016 ein Regelsatz von 364 € zustehen,für die Tochter 237 € und für die KDU - jeweils 1 / 3 , dass andere 1 / 3 muss der Freund selber zahlen.

Angenommen die KDU - würde 600 € betragen,dann stünde dir dein Regelsatz von 364 € zu + deine 200 € Kopfanteil der KDU - und eurer Tochter dann 237 € Regelsatz minus 188 € Kindergeld = 49 € für den Regelsatz + ihren Kopfanteil der KDU - von 200 €.

Da dein Freund sehr wahrscheinlich keinen Anspruch haben wird,muss er mit seinem anrechenbaren Einkommen erst mal seinen Bedarf decken können,der dann so hoch wie deiner sein würde.

Erst wenn er dann noch einen Überschuss haben würde,wird der auf euren Bedarf angerechnet.

Du wirst dann sicher jeden Monat von deinem AG - eine Einkommensbescheinigung ausfüllen lassen müssen,denn du bist ja nicht gekündigt,aber ohne Einkommen und das muss belegt werden.

Es kann natürlich auch sein,dass dir das Jobcenter anbietet eine Betreuung für euer Kind zu zahlen,dass zumindest solange es mit einem Kita Platz nichts wird.

Aber eigentlich musst du der Vermittlung in Beschäftigung bis zum 3 Lebensjahr des Kindes nicht zur Verfügung stehen,du könntest also rein theoretisch deine Elternzeit auf 3 Jahre verlängern,wenn das dein AG - mitmachen würde und solange könntest du / ihr dann theoretisch ALG - 2 beziehen.

In der Regel drängt das Jobcenter aber schon vor Ablauf von 2 Jahren wieder arbeiten zu gehen bzw.eine Ausbildung zu machen,wenn noch keine vorhanden wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lattenrost222
24.11.2015, 21:51

Vielen vielen Dank für die kompetente Antwort!! Toll dass Du Dir die Zeit nimmst. 

Unsere Namen passen ja gut zusammen ;)

0

ALG II ist kannst du sicher auch erhalten, da du ja derzeit nicht arbeiten gehen kannst. Geh mal zum Jobcenter und stelle einen Antrag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHans
19.11.2015, 22:21

Wenn ihr zusammen lebt, könnt ihr nur GEMEINSAM AlG 2 (Hartz IV) beantragen.

Dabei werden alle Einkünfte angerechnet

0

Nach dem Elterngeld gibt es keine staatliche Unterstützung mehr, und da Du einen Job hast kannst du auch keine ALG-Leistungen beziehen.

In dem Fall wäre es besser gewesen, du hättest dir das Elterngeld auf 24 Monate splitten lassen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?