Frage von DerLoddaR1, 210

Habe ich im schlimmsten Fall das Asperger-Syndrom?

Hallo zusammen. Es ist so, ich bin im Jugendlichen Alter und habe auch einige gute Freunde und Kollegen. Ich schnacke mit vielen Leuten und versuche dabei auch sehr oft, sehr lustig zu sein, was mir hin und wieder auch mal gelingt. Auch das Reden mit Lehrern und anderen erwachsenen Personen fällt mir nicht schwer. Manchmal ist es aber so, das meine Witze und mein Verhalten nicht richtig verstanden wird. Es wird dann immer (von Freunden) gesagt, "das müssen wir jetzt nicht verstehen oder?", oder es wird auch gesagt, "was will er denn schon wieder?". Und in solchen Situationen habe ich selber ein sehr komisches Gefühl, denn manchmal werde ich deswegen ein wenig ignoriert. Aber nochmal, die anderen mögen mich und ich lache auch gemeinsam mit ihnen. Es kommt mir halt nur manchmal so vor, als wenn ich als komisch empfunden werde. Ich bemühe mich stets darum, mit anderen zu reden und mit ihnen zu lachen, weil ich mich sonst alleine fühle. Aber vom natürlichen Typ her bin ich eher ruhig als aufbrausend. Eine Sache noch am Rande, ich kann mir im Gegensatz zu vielen anderen, auch von sehr sehr vielen Leuten den Geburtstag merken, was meine Oma aber auch ganz gut kann( vielleicht habe ich es von ihr geerbt). So, und was meint ihr, bin ich ganz normal oder habe ich vielleicht das Asperger-Syndrom? Danke für Antworten Lg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von summersweden, 49

Ich glaub nicht. Dieses eigentlich sehr typisches Merkmal, dass Asperger Probleme bei Zwischenmenschliches haben,fehlt bei dir. Meine Freunde verstehen mich auch nicht immer, aber das ist bei Menschen normal. Manchmal kann man den Gedankengang des anderen nicht recht nachvollziehen. 

Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass du kein Asperger bist. Es fehlen einfach die "Merkmale". Du kannst problemlos mit anderen reden, kannst lustig sein (also verstellst du dich). Beides sind Sachen, wo Asperger Schwierigkeiten haben. Nur ein Beispiel: Mein Bruder (Asperger) kann nicht einmal für einen Aufsatz in der Schule etwas erfinden. Es gab schon Situationen, wo er bei einer Schularbeit nichts geschrieben hat, weil er nichts erfinden wollte und die Wahrheit nicht schreiben wollte.

 Zwar kannst du damit mal zum Psychologen gehen, aber ich glaube nicht, dass das nötig ist. Es scheint einfach so klar zu sein. Man würde mit dir keine Testung machen, da einfach zu wenig Punkte dafür sprechen. Und die Wartezeiten sind sowieso lange (3+ Monate). Also mach dir keinen Kopf. solange du kein Problem im Alltag hast ist alles gut.

Antwort
von einfachichseinn, 80

Wirklich ausschließen kann das natürlich nur ein Facharzt, aber deine Schilderungen klingen nicht wirklich so als hättest du irgendein Syndrom oder irgendeine Störung. Mach dir keinen Kopf.

Antwort
von hugyou, 97

Hallo.

Ich bin dafür kein Fachmann habe aber beruflich manchmal mit Aspergerkindern zu tun. grob gesagt ist meine Antwort auf deine Frage Nein. Es gibt seid einigen Jahren den Begriff HSP (Hochsensible Persönlichkeit) mit dem du dich mal auseinandersetzten kannst.  Möglicherweise bist du einfach intelligent und nicht alle deine Freunde können das verstehen. Es ist denke ich auch normal das nicht alles von allen so verstanden wird wie man selbst das genr ehätte. Um da von hier eine Ferndiagnose aufstellen zu können (oder zu wollen) fehlen viele viele Informationen sehr privater Natur. Es gibt durchaus Ärzte die dir da weiterhelfen können. Die Gefahr besteht in der Hinsicht das sie dir zu schnell mit Medikamenten auf den Leib rücken wollen. Also nicht nur einen aufsuchen. 

Ich wünsche dir viel Erfolg

Antwort
von Schaeffi01, 86

Um Fehlverhalten o.ä diagnostizieren zu können und dies mit 100%iger behaupten zu können, sollte man lieber einen Arzt aufsuchen und sich mit diesem unterhalten, falls man Zweifel an sich selber hat. Da kann dir ein Forum wahrscheinlich nur wenig Helfen, außer dich auf einen Arzt aufmerksam zu machen.

Mir ist es früher auch oft mal passiert, dass ich gekonnt einen flachen Witz gebracht habe, welchen  ich im Umkehrschluss immer noch recht witzig finde, doch nie wirklich bei anderen gut ankam. Eventuell sollte man einfach nur ein passendes Maß finden und nur wirklich zu passenden Momenten einen Spruch kloppen. Wann dieser Moment eintrifft und ob das auch garantiert der richtige Moment ist, kann man nur selber wissen.

Und wenn schon. Dann war es eben nicht lustig.

Antwort
von wobfighter, 54

Du versuchst lustig zu sein,bedeutet du verstellst dich um ernst genommen zu werden. Kannst ohne Probleme reden mit all deinen Freunden etc.

Alleine deine ersten Sätze angewandt auf die Asperger Diagnosekriterien schließen das schon fast aus..

Asperger sind ehrlich, verstellen sich nicht, haben Probleme damit Gesichtsausdrücke richtig zu erkennen, äußern Gefühle anders und haben Probleme mit der sozialen Interaktion. Meistens haben sie Spezialinteressen und leben organisiert.

Klingt für mich eher das deine Sprüche nicht ankommen oder die anderen merken das du dich komplett verstellst..

Antwort
von DerLoddaR1, 28

Danke für eure Antworten. 

Ich wollte nochmal sagen, dass ich Zahlen sehr gerne mag bzw. ein Gefühl für Zahlen habe. Ich bin  ganz gut in Mathe, und kann sehr gut und schnell rechnen. Allerdings kann ich mir auch von so vielen Personen das Geburtsdatum merken, auch von denen,  mit denen ich nichts zu tun habe. Außerdem kann ich mir viele Fussball-Ergebnisse (1.Bundesliga) merken,  was aber auch daran liegt,  dass ich ein Bundesliga-Insider bin und mich sehr für Fussball interessiere. 

Ich habe also ein Gefühl für Zahlen, weil sie mich einfach interessieren.

Allerdings habe ich über Asperger - Autisten gehört,  dass sie auch ein Gefühl für Zahlen haben...

Was meint ihr? 


Antwort
von DeliriumTremens, 53

Durch meine Erfahrungen in der Arbeit mit Menschen mit Autismus kann ich dir sagen, dass es da sehr humorvolle Zeitgenossen gibt, mit denen man sich kaputtlachen kann und die permanent alles mögliche vergessen...  

Schlechter Humor und ein gutes Gedächtnis gehören definitiv nicht zu den Diagnosekriterien. 

Kommentar von DerLoddaR1 ,

Also meinst du vielleicht sogar,  dass ich das Gegenteil von einem asperger-autisten bin ??

Kommentar von DeliriumTremens ,

Ich meine einfach nur, dass es von deiner Beschreibung her keinerlei Anlass gibt, zu vermuten, du seist Autist. Dafür braucht es viel weitreichendere Angaben, die man aber weder im Internet veröffentlichen sollte, noch, dass jemand im Internet eine Diagnose stellen darf/kann. Wenn es dich tatsächlich beschäftigt und du weiterhin den Verdacht hegst, wende dich an entsprechende Fachkräfte. 

Antwort
von ChickPea, 27

Ich kann dir noch die Telefonnummer sagen die ich vor 25 Jahren mal hatte, das macht mich nicht zum Autisten. Genau so wenig wie die Qualitaet meiner Witze.

Antwort
von Nightlover70, 40

Nach einem Aspergersyndrom hört sich das nicht an finde ich.

Antwort
von Dahika, 33

Nein, du bist in der Pubertät.

Antwort
von Joline007, 52

Kannst du vllt mal Beispielsituationen nennen in denen das von dir gesagte als komisch angesehen wurde

Kommentar von DerLoddaR1 ,

Als Beispiel mal, wir sollten in deutsch einen Aufsatz schreiben. Ich habe dann zu 2 Guten Freunden gesagt, dass sie etwas bestimmtes (etwas witziges) argumentieren sollten.

Daraufhin haben sie gelacht, und danach halt gefragt,  "was ist falsch mir??"

Kommentar von DerLoddaR1 ,

Sorry, ich meinte, dass sie gesagt haben: "Was ist falsch mit dir?"

Kommentar von Joline007 ,

Naja sie finden deinen Humor nicht lustig . Aber du hast sicher kein Aspergersyndrom. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community