Frage von Player2, 72

Habe ich evtll überreagiert?

Hallo, folgende Situation:

Meine 36Jährige Mutter geht zu einer Geburtstagsfeier zu einer Freundin um 15.00 Uhr mit meinen kleinen Geschwistern (7 und 2). Sie sollte um 18.00 da sein, kommt aber um 22.30 schwer betrunken nach Hause (nicht trinkerin). Ich (15) werfe handgreiflich ihre Freunde rauß und sag die sollen sich verp*ssen, dann lege ich meine kleinen Geschwister die zu Abend nichts gegessen haben ins Bett und schimpfe mit meiner Mutter dass sie sich schämen sollte sich vor ihren eigenen Kinder betrunken zu präsentieren. Ich decke sie auf den Sofa ein, bringe ihr ein Eimer für den Notfall, was zu essen und etwas zu trinken. Rufe ihre Freundin an (ebenfalls Mutter) und sag ihr, dass wenn meine Mutter nächstes mal betrunken nach Hause kommt (schon zum 2ten mal passiert wegen dieser fetten Alkoholikerin) schlag ich sie und ihren Mann (kenne ich ebenfalls, schwacher Typ) mit einen Baseballschläger die Tapete blutig. Da diese ebenfalls schwer betrunken war, gab es dementsprechend nichts zu diskutieren. Dann habe ich mein Vater (der arbeiten ist) angerufen und ihn die Situation geschildert.

Meiner Mutter habe ich den Kontakt zu dieser minderbemittelten Säuferin verboten, da ich es nicht dulde, sie betrunken zu sehen.

Habe ich vielleicht überreagiert mit den handgreiflichen rauswerfen, der Drohung oder den Kontaktverbot?

Ich hoffe ihr könnt es wenigstens etwas nachvollziehen, da ich meine Mutter in diesen 15 Jahren nur wegen 2mal derselben fetten Schl*mpe betrunken gesehen hab.

Antwort
von mozilla100, 27

Hallo, ich kann mir diese Situation gut vorstellen und es war mit Sicherheit vieles nicht in Ordnung bei deiner Mutter. Aber dein Verhalten kann ich nicht nachvollziehen, denn das war einfach unverschämt frech  und respektlos. Niemand gibt dir das Recht mit deiner Mutter so umzugehen, egal welchen Fehler sie gemacht hat. Du solltest dich noch mehr schämen und sage nicht, dass du deine Mutter liebst, denn dann wärest du anders vorgegangen und hättest auch deine kleinen Geschwister nicht ohne essen ins Bett gelegt. Und mit der Freundin deiner Mutter und ihrem Mann, hast du gar nichts zu tun, was die machen geht dich gar nichts an. Und wenn deine Mutter sich bei denen betrinkt, dann ist sie dafür selber verantwortlich und sonst niemand. Deine Mutter ist auch nur ein Mensch der einmal Fehler mach und es ist das Allerletzte, wenn dann eine Tochter so mit ihr umgeht. Da lässt dein Verhalten sehr viel zu wünschen übrig.

Kommentar von Player2 ,

Hallo, nein ich bin männlich.

Ich weiß das ich respektlos umgegangen bin, aber wenn eine Alkoholikerin, meiner Mutter Hugo anbietet und sie saufen lässt bis zum geht nicht mehr, dann noch meine kleine Geschwister da sind und sie dazu noch Auto fahren wollte...

Da dreh ich durch, ich hätte fast meine halbe Familie verloren, weil meine Mutter zum trinken gebeten wurde.

Ich kenne meine Mutter sehr gut und weiß dass meine Mutter Sachen tut, die sie sonst nie tut um sich der Gruppe anzuschließen.

Es war ziemlich Verantwortungslos von ihr und unüberdacht von mir.

Aber die Typen mit den sie sich abgibt sind das Letzte.

Auch wenn ich zum wohl meiner Mutter ihr Kontakt zu Personen nicht verbieten kann, kann ich immerhin meine kleinen Geschwistern den Kontakt zu diesen dauerhaften arbeitslosen Alkoholikern vermeiden.

Danke für die ausführliche Antwort, aber du musst nachvollziehen können, dass wenn ein 15 Jahre alter Jugendlicher, seine eigene Mutter so betrunken sieht ihn das Herz zerbricht und er wütend wird.

Kommentar von mozilla100 ,

Hallo, da ich dachte du wärest ein Mädchen, stellte ich mir die Situation vor, wenn meine Tochter sich so verhalten hätte. Ich habe aber auch zwei Söhne und weiß daher, dass Jungen anders reagieren. Deshalb kann ich deine Reaktion schon etwas besser verstehen. Aber dennoch sind diese Alkoholiker indirekt daran beteiligt, wenn deine Mutter sich betrinkt, denn sie ist ein eigenständiger Mensch und muss selbst entscheiden und auch verantworten, was sie tut.

 Du hast recht, im Beisein deiner kleinen Geschwister hätte das nicht passieren dürfen. Aber auch  das muss deine Mutter selbst verantworten. Denn kein Mensch ist vollkommen und da passieren manchmal auch Dinge, die schlimme Folgen haben können.

Ich denke auch, dass du mit dieser Situation, anders als ein Mädchen überfordert warst, eben wegen den Kleinen. Und doch hast du sie in den Griff bekommen, wenn auch ziemlich unsanft. Sprich mit deiner Mutter, ruhig und ohne eine Art von Bevormundung, dass sie sich von diesen Leuten fern hält und wie sehr dich das belastet. Doch deine Mutter wird auch ihre Probleme haben, vor allem wenn dein Vater nicht bei euch wohnt. Vielleicht kann sie mit dir über einiges reden, wenn du ihr die Möglichkeit gibst. Gib ihr einen Halt, aber bleibe ihr Sohn mit Respekt, denn das macht sie stark

Kommentar von Player2 ,

Mein Vater wohnt schon bei uns, er ist nur fast den ganzen Tag auf der Arbeit.

Ja, es war die Schuld meiner Mutter, doch als Sohn will man dies vorab nicht realisieren.

Ziemlich unsanft trifft es gut, da ich noch nie mit betrunkenen Menschen zu tun hatte und erstmal wütend war.

Schönen und angenehmen Tag noch.

Antwort
von avionicsmaster6, 32

Zumindest zeigst du Verantwortungsbewusstsein aber so eine Drohung ist respektlos, vergiss nicht, die sind älter als du. Und wie du als 15-Jähriger einen ausgewachsenen Mann blutig schlagen willst will ich sehen. Außerdem: Frauen schlägt man nicht egal wie fett und dumm sie sind. Noch bist du moralisch gesehen im recht, weshalb deine Mutter (sobald sie woeder nüchtern ist) auf dich hören wird. Also enspann dich erstmal du hast die Situation geregelt alles weitere kannst du morgen mit der Unterstützung deines Vaters klären.

Kommentar von Player2 ,

Hallo, der `Mann` war ein Heroinabhängiger Mensch (akzeptiere ich) und deswegen hat er sehr wenig gegessen (liegt vielleicht am Entzug) und ist die hälfte von mir.

Ich betreibe Kampfsport im Verein (Boxen) und trainiere. Einen durchschnittlichen Mann kann ich auch zu Boden schlagen, da ich ohne Probleme jemanden mit 2Schlägen bewusstlos schlagen kann, so ist es aber auch umgekehrt. Ich bin ja nicht der stärkste, darauf kommt es mir nicht an.

Wenn man in Betracht zieht, dass ich unter Adrenalin bin, wenn ich wütend bin, zertrümmer ich problemlos den Schädel (das kann aber auch jeder mit etwas Kampfsporterfahrung)

Es geht mir auch nicht den dickeren raushängen zu lassen, da ich eig. ein ganz netter Typ bin, aber wenn es um die Gesundheit meiner Mutter geht, schlage ich vielleicht auch eine Frau (habe noch nie eine Frau/Mädchen geschlagen), kann daran auch liegen dass ich noch kein ausgewachsener Mann bin und deswegen nicht in allen Situationen Rücksicht nehme.

Habe mich mittlerweile beruhigt, aber diese Personen sollten lieber nicht mehr herkommen.

Antwort
von Ille1811, 16

Hallo Player!

An deiner Reaktion sehe ich, dass wohl insgesamt nicht alles in deiner Familie toll ist. Das Verhalten deiner Mutter ist genauso inakzeptabel wie dein Verhalten. Das soll keine Bewertung sein, sondern nur ein Denkanstoss, dass ihr euch gegenseitig nichts vorzuwerfen habt.

Aber: Möchtest du weiterhin so unkontrolliert reagieren, wenn deine Mutter etwas tut, was unakzeptabel ist?

Schau mal, ob es bei dir eine Al-Anon Gruppe gibt. Al-Anon ist für Menschen, die Probleme durch das Verhalten eines Menschen, der Alkohol gesoffen hat, haben.
http://www.al-anon.de/gruppe-finden/gruppen-finder

Kommentar von Player2 ,

Ja, ich bin vollkommen durchgedreht meine eigene Mutter in diesem Zustand zu sehen, da sie 15 Jahre lang nie getrunken hat bevor die Dame ihr begegnet ist.

In meiner Familie läuft alles Prima, sonst wäre ich ja nicht emotional bei den Bild meiner betrunkenen Mutter geworden.

Ich wollte sie nur beschützen, da ich sie lieb hab, aber bin da etwas zu weit gegangen.

Danke für den Link, den schaue ich mir gerne an.

Antwort
von h3nnnn3, 33

alles korrekt - bis auf die drohung! die hättest du unterlassen müssen! das kann strarfrechtliche folgen haben!!!

Kommentar von Player2 ,

Ja ich weiß, es ist aber keine leere Drohung ich würde es wirklich machen.

Da ich meine Mutter sehr stark liebe und meine Geschwister auch, ist diese Aktion eher zum Schutz der Familie gedacht, da mein Vater nicht immer da sein kann.

Es ist falsch, ich weiß. Hoffe aber man kann es aber nachvollziehen, vor allem für jemanden der so jung ist wie ich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community