Frage von maxenman, 33

Habe ich evtl. zu wenig Wärmeleitpaste verwendet und was sind die Folgen einer zu hohen Temperatur der CPU?

Habe seit ca. 2 Wochen meinen neuen Rechner und es lief bzw. läuft auch alles gut. Aber etwas was mich stört ist die Temperatur der CPU. Ich hatte den Prozessor auf 4.5 Ghz vorerst übertaktet (i7 4790k) und hatte zu hohe Temperaturen. Nachdem ich ihn wieder untertaktete haben sich die Temperaturen zwar etwas verbessert aber meiner Meinung sind 30 C° bei Mindestleistung immernoch zu viel oder ist das inordnung? Ich verwende für die Kühlung den bequiet Pure Rock und laut Tests soll er eine sehr gute Kühlleistung haben. Ich habe aber bei Höchstlast 70 C° und mir wurde gesagt das der Prozessor ab 80 C° tot ist. Ich habe bei der Verbauung ihn einige male an- und wieder abgesetzt weil ich etwas falsch gemacht habe. Nun meine Frage ist : Habe ich durch das an- und wieder absetzen des Kühlers Wärmeleitpaste verloren und was sind die Auswirkungen falls ich jetzt nichts an der Kühlleistung ändere.

Antwort
von Hartos, 14

Es ist wichtig das du genug Wärmeleitpaste drauf hast,sonst wird die CPU zu heiß und der PC fährt runter...geht aus !

Mach neue drauf dann haste kein Problem mit der Temperatur

Kommentar von maxenman ,

Habe dem PC täglich, manchmal für Stunden, im Einsatz.  Automatisch ist er zum Glück nicht heruntergefahren.

Kommentar von Hartos ,

Dann haste Glück ,dann reicht es vielleicht gerade mal so aus..Wenn er dann irgendwann mal runterfährt dann weißte warum👍

Antwort
von Sancholo, 21

Könnte sein, musst wohl mal abmachen und zur Not neue paste drauf

Kommentar von Sancholo ,

Obwohl die Temperatur in Ordnung ist

Antwort
von jxnass, 20

Habe beim desktop office last so ca. 50 - 60 ° Celsius

Antwort
von jowbester, 18

Soweit ich weiß schaltet sich der PC bei überhitzung doch von selbst ab oder ist das nur ein zusatzfeature?

30° bei Leerlauf finde ich aber in Ordnung. Meiner ist bei ~32°

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten