Frage von hundeliebhaber5, 72

Habe ich einen psychischen "knacks" oder ist das im Bereich des normalen?

Hallo,

in meiner ersten eigenen Wohnung hatte ich Warmwasser über Strom. Ich kannte mich damit überhaupt nicht aus und habe immer wenn irgendwo Strom gebraucht wurde im Hinterkopf den Gedanken gehabt: Schnell ausmachen - kostet so viel.

Ich war damals Azubi und hatte wirklich große Angst, dass mein Stromverbrauch wegen der E-Wassererwärmung mir total aus den Fugen läuft. Darum habe ich (kein Scherz) die Nudeln nicht richtig zu Ende gekocht und den Kühlschrank nicht sehr kalt gestellt...

Letztendlich hielt sich meine Stromrechnung im Bereich des Vertretbaren.

Jetzt habe ich eine größere Wohnung.

Was mir selbst an mir auffällt ist, dass ich sobald ich ein Gerät anschalte denke: Ah ok, dass zieht jetzt Strom. Dann denke ich darüber nach, wie viel Strom ich so im Jahr brauche... Seit Jahren geht das so. Ich frage mich ob das noch normal ist oder ob ich mal zum Psychologen sollte.

Seit ich alleine Wohne haben mich meine Stromrechnungen nie umgehauen. Obwohl ich nicht auf sparen achte. Trotzdem denke ich ständig die nächste Abrechnung ist extrem.

Vielleicht kann mir jemand einen Rat geben...

ciao

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Virginia47, 11

Nein, das ist kein psychischer Knacks. Das ist nur kostenbewusstes Denken. So geht es mir auch. 

Übrigens: Je kälter du den Kühlschrank stellst, umso mehr Strom verbraucht er... Nur mal so nebenbei. 

Als ich meinen ersten Haushalt hatte (verheiratet, ein Kind), hatte ich keinerlei Erfahrung mit wirtschaften. Aber ich war schon immer sehr sparsam. Also habe ich angefangen, ein Haushaltsbuch zu führen. Da mit ich meine Ausgaben kontrollieren konnte. Und damit bin ich gut gefahren. 

Das könntest du bei deiner Stromrechnung ähnlich machen. Schreib dir monatlich auf, wie viel du verbraucht hast. Da kannst du dir die Kosten überschlagen. Und bist vor Überraschungen sicher. 

Antwort
von FuyoshiChan, 19

Nein ich denke das ist keine Sache die nach einem Psychologen verlangt, es ist zuzugeben das du in dem Bereich überaus Pimgelig zu sein scheinst aber viele Leute teilen die gezielt extreme Vorbeugung von Haushaltskosten. Man kann in dem Fall nicht einschätzen auf welchem Stand die jeweiligen Kosten liegen und haben gerade bei nicht gerade gegebenen Gehältern Sorge darüber.
Gewöhne dich an den Gedanken das es etwas vollkommen Normales und Notwendiges ist. Man muss natürlich nicht stundenlang das Wasser anlassen aber es ist wie Steuern oder andere Dinge die nun mal zu tun sind.

Antwort
von Alicya14, 11

Hey.. Also das liegt noch im normalen.. Sprich doch einfach mit deinem Arzt drüber..Der kann dir sicher Tipps geben

Antwort
von sternenmeer57, 35

Ist normal. Mir geht es auch oft so, wahrscheinlich ist das so, wenn man alles allein zahlen muß. Da achtet man mehr darauf.

Antwort
von keineideekeinei, 34

naja... ich denke man sagt eigendlich, solange es einen nicht täglich probleme bereitet, z.b. gesundheitlich ist noch alles im rahmen

das musst du dir jetzt also selber überlegen... tust du dir damit weh? nervt es dich so sehr das du einfach nicht mehr kannst?

z.b. das mit den nudeln ist schon recht komisch aber wenn es nicht schlimmer ist dann versuche es dir abzugewöhnen, wenn das geht

Kommentar von hundeliebhaber5 ,

Mich nervt es schon. 

Bei meinen Eltern, habe ich da nicht nach geschaut. Das wurde alles (ohne Kommentar) bezahlt. 

Das war eigentlich sehr sorgenfrei. Keine Ahnung ob es normal ist, dass sich dass ändert, wenn man es selber zahlen muss...

Kommentar von keineideekeinei ,

um ehrlich zu sein weis ich das auch nicht :P ich meine, klar will man nicht zu viel strom und wasser bezahlen, aber normalerweise ist das nicht so penetrant

versuch es dir mal abzugewöhnen... dir einfach zu sagen "ach, mir egal" und dann guckst du am ende einfach ob du mehr verbraucht hast oder nicht... wenn nicht weist du das du dir nicht mehr so viele sorgen machen musst

sparen tust du ja trotzdem automatisch... nur dann machst du dir nicht so viel stress

Antwort
von Spargelstecherr, 24

Wie du siehst hält sich deine Rechnung im Vertretbaren also musst du garnicht so sparen wie du es jetzt tust. Sorgen und Sachen ändern musst du erst wenn du mal ne Rechnung bekommst DIE dich umhaut ;D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community