Frage von lucieartes, 31

Habe ich einen mündlichen Vertrag nach OR oder wird der schriftliche Vertrag stillschweigend verlängert (Schweiz)?

Vor ca. drei Monaten habe ich meinen Arbeitsvertrag schriftlich und fristgerecht gekündet. Am 30.9. wäre der letzte Arbeitstag. Nach einigen Diskussionen einigten wir uns dann aber darauf, dass ich weiterhin da arbeite, aber nur noch 80%. Die schriftliche Kündigung haben wir nur mündlich aufgehoben. Wir haben damals mündlich abgemacht, dass ein neuer Arbeitsvertrag aufgesetzt wird. Bis heute hat keiner der beiden Chefs jemals wieder ein Wort darüber verloren. Ich habe aber keine zweifel daran, dass sie mich weiterhin behalten. Also, wie verhält es sich nun rechtlich? Gilt, die Kündigung und die Tatsache, dass ein neuer Vertrag vereinbart wurde, wenn nicht schriftlich, dann mündlich nach OR, dann wäre ich wieder in der Probezeit? Oder wird der schriftliche Vertrag automatisch verlängert, weil ich ja am 1.10. ganz normal zur Arbeit erscheinen werde? Es gilt schweizer Rechtssprechung. Danke!

Antwort
von plato, 14

Ein Arbeitsvertrag bedarf keiner Schriftlichkeit, er ist auch mündlich gültig. So wie es klingt, gilt nun also ein Arbeitsvertrag, der auch wieder nur mit einer Kündigungsfrist aufzulösen ist.

Allerdings bist Du wohl nicht mehr in der Probezeit, da es ja nahtlos weitergegangen ist. Auch bei einer Weiterbeschäftigung nach einer Lehre z.B. gibt es keine neue Probezeit, obwohl ja ein komplett neuer Arbeitsvertrag aufgesetzt worden ist.

Wenn kein schriftlicher Arbeitsvertrag existiert, gelten theoretisch die Kündigungsfristen gemäss OR. Allerdings ist hier unklar, ob wirklich ein neuer Arbeitsvertrag abgeschlossen wurde oder ob die Kündigung zurückgenommen und der alte Vertrag auf 80% geändert worden ist. Dann würden die Bestimmungen des alten Vertrags weiterhin gelten.

Du wirst wohl kaum um ein klärendes Gespräch kommen. Und ich würde eben doch auf einen schriftlichen Vertrag bestehen, zu Deiner Sicherheit.

Kommentar von lucieartes ,

Danke für die Antwort. Irgendwo im Hinterkopf hatte ich die Hoffnung, dass nun ein Arbeitsverhältnis nach OR gelten könnte, mit eben nur 1 Monat Kündigungsfrist statt 3 wie im alten Vertrag. ;-) Aber es ist schon so, dass nicht klar ist, was jetzt gilt. Ich werde morgen also mal bei der GL anklopfen und daran errinnern.. LG Lucie

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community