Frage von Julian31698, 47

Habe ich einen Arbeitsvertrag?

Hallo zusammen,

ich habe letzten Mittwoch also am 27.01 meine mündliche Abschlussprüfung bestanden und somit die Ausbildung erfolgreich beendet. Meine Chefs haben mir im letzten Jahr ein Übernahme angeboten und ich habe zugesagt allerdings habe ich noch keinen Vertrag unterschrieben. Mir wurde gesagt das die nächsten Monate meiner Ausbildung als Probezeit gelten mir wurde auch immer mal wieder gesagt das noch nichts unter Dach un fach ist. letztendlich haben meine Chefs mir dann am Freitag gesagt das doch nicht daraus wird. Und somit habe ich ab morgen keinen Job mehr. Aber mehrere Freunde haben mir schon gesagt das ich doch am Mittwoch fertig war und am Donnerstag und Freitag gearbeitet habe ohne das mir jemand gesagt habe das ich nach hause gehen soll und somit ein unbefristetes Arbeitsverhältnis besteht. Ist das richtig?

vielen dank für die Antworten :-)

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Julian31698,

Schau mal bitte hier:
Ausbildung Vertrag

Expertenantwort
von Familiengerd, Community-Experte für Arbeitsrecht, 19

und somit ein unbefristetes Arbeitsverhältnis besteht. Ist das richtig?

Ja, das ist richtig (jedenfalls in Deutschland)!

Es gibt dazu eine eindeutige gesetzliche Regelung im Berufsbildungsgesetz BBiG § 24 "Weiterarbeit":

Werden Auszubildende im Anschluss an das Berufsausbildungsverhältnis beschäftigt, ohne dass hierüber ausdrücklich etwas vereinbart worden ist, so gilt ein Arbeitsverhältnis auf unbestimmte Zeit als begründet.

Voraussetzung dabei ist aber, dass diese Weiterarbeit nach Ende des Ausbildungsverhältnisses (durch Bestehen der Prüfung) nicht "heimlich" erfolgt ist, dass der Arbeitgeber also Kenntnis davon hatte, aber nicht unverzüglich widersprochen hat.

Unter diesen Voraussetzungen hast Du jetzt ein festes Arbeitsverhältnis bei Deinem (vorherigen) Ausbildungsbetrieb!

Kommentar von Julian31698 ,

Hallo, 

Danke für die informative Antwort, aber wie gehe ich jetzt weiter vor soll ich morgen einfach zur Arbeit gehen? Oder direkt zum Anwalt weil sie mich ja nichtmehr wollen 

Kommentar von Familiengerd ,

Mein Erwiderung kommt jetzt leider vielleicht etwas spät ...

Rein rechtlich gesehen: Du gehst zur Arbeit - musst Du eigentlich auch, denn tatsächlich hast Du eine Arbeitsverpflichtung, weil ein unbefristetes Arbeitsverhältnis besteht.

Du kannst Dein Erscheinen auch damit begründen, dass man Dich nach dem Ende der Ausbildung hat weiter arbeiten lassen.

Wenn sie also am Freitag gesagt haben, es würde nichts mit dem festen Job, dann bleibt denen nichts Anderes, als Dir ordentlich zu kündigen - und zwar mit der gesetzlichen (oder, falls ein Tarifvertrag besteht, mit der dort vereinbarten) Frist von 4 Wochen/28 Kalendertagen zum 15. oder zum Ende eines Kalendermonats. Das ginge also frühestens zum 29.02., wenn Du die Kündigung heute noch bekommen würdest. Du müsstest also wenigstens noch für diese Zeit Entlohnung erhalten.

Du musst Dich übrigens dann unverzüglich bei der Arbeitsagentur arbeitsuchend melden.

Alles Gute!

Antwort
von klausbacsi, 18

Ja Verträge können mündlich geschlossen und auch mündlich  beendet werden.

Kommentar von Familiengerd ,

und auch mündlich  beendet werden

Das ist falsch bei Arbeitsverhältnissen, die zwingend nur schriftlich gekündigt werden können (Bürgerliches Gesetzbuch BGB § 623 "Schriftform der Kündigung") - und das meint wortwörtlich "Papier"!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community