Frage von Jimmy77, 64

Habe ich einen Anspruch auf Haushaltshilfe durch die Krankenkasse?

Hallo,

ich bin seit dem 01.06. krankgeschrieben (chronische Ganzkörperschmerzen) und befinde mich zzt. in Reha. Anschließend werde ich weiter krankgeschrieben. Ich habe einen 7-jährigen Sohn und eine Frau, die 25h/Woche arbeitet. Besteht in dieser Konstellation ein Anspruch auf Hauhaltshilfe von der Krankenkasse?

Antwort
von BellAnna89, 64

Die entscheiden sowieso mit Würfeln, also ausprobieren. Ich bin risikoschwanger wegen Uterusruptur in der 35. SSW, darf nicht heben, hab aber ein 8 Monate altes Baby (und noch ein 9-jähriges Kind) und mein Antrag wurde abgelehnt.

Kommentar von kevin1905 ,

Keinen Widerspruch eingelegt?

Kommentar von BellAnna89 ,

Doch, wurde wieder abgelehnt. Und ans Jugendamt wende ich mich nicht, diese Seuche kommt mir nicht ins Haus.

Antwort
von Hexe121967, 51

am besten fragst du das die krankenkasse. bei nur 5 arbeiststunden am tag hat deine frau aber eigentlich alle zeit der welt auch noch den haushalt zu versorgen.

Kommentar von user8787 ,

Von Alleinerziehenden, auch mit chronischem kranken Kind, wird das auch ganz selbstverständlich gefordert, leider. 

Ich sehe beim TE auch keinen Bedarf für eine Haushaltshilfe....

Antwort
von Sternschnuppe40, 63

Da du nicht Alleinerziehend bist deine Frau nur TZ arbeitet glaube ich eher nicht.

Aber frag die Krankenkasse.

Antwort
von jimpo, 11

Die Hausarbeit wird Deine Frau auch noch nach Ihrer Arbeit selbst bewältigen können. Viele Frauen arbeiten und müssen das auch machen/können. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community