Frage von Kekse32, 45

Habe ich eine schon eine Essstörung?

heyy, Die Frage (oben) stelle ich mir in letzter Zeit oft, denn ich hab gehört das die meisten die unter einer Essstörung leiden es meist gar nicht mitbekommen. Also ich erzähl jetzt erstmal. Ich bin 15 Jahre alt und bin relativ dünn (jedenfalls besteh ich nicht nur aus haut und Knochen). Ich hab zwar immer an meiner Figur rumzumeckern und nehme mir auch immer vor abzunehmen. Allen den ich das sage sagen ich muss das nicht ich bin schon dünn genug ich sehe das aber nicht so, wenn ich mich im Spiegel sehe sehe ich ein kleines hässliches entlein. Jedenfalls fing ich vor ein paar Jahren an nichts mehr zu frühstücken. Dann nahm ich auch irgendwann nichts mehr zu essen mit in die Schule (meine Mutter gab auf mir essen mit zugeben als ich es immer unangerührt wieder nach Hause brachte). Also esse ich meist von Anfang des Tages bis Ca. 15.30 Uhr gar nichts. Wenn ich dann um 15:30 nachhause komme sind meine Eltern noch arbeiten in der Zeit habe ich also auch nichts zu essen. Aber ich bekomme in dieser Zeit immer "fress Attaken" also ich plündere unseren Süßigkeitenvorrat... Danach habe ich immer ein schlechtes Gewissen und will am liebsten gar nichts mehr essen.... Am Abend wenn meine Mutter zuhause ist und essen gemacht hat (meist ungesundes Zeug) nehme ich mir oft nur einen kleinen Klecks von allem... Meine Eltern sagen schon ich solle mehr essen. Ich habe bis jetzt meinen Eltern noch nicht gesagt das ich tagsüber so wenig esse und das möchte ich Ihnen auch nicht sagen.

Außerdem denke ich oft darüber nach mir Diät Pillen von irgendwo zu besorgen habe aber Angst das meine Eltern mich dabei erwischen.

Meine Frage also: sind das Anzeichen einer Essstörung oder ist es evtl schon eine leichte Essstörung ?? Und bitte nur ernst gemeinte antworten nicht irgendwie "ess einfach mehr" oder " Hauptsache du steckst dir noch keinen Finger in den Hals" oder so...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Stefffan7, 45

Mmh. Also offensichtlich läuft ja was falsch. Wenn du dich hässlich findest aber alle anderen dich hübsch finden würde ich mal meine Position hinterfragen.
Ich glaub wir müssen jetzt nicht ein Medizinbuch aufschlagen und schauen ob das schon zu Essstörungen zählt, wie gesagt es läuft definitiv was nicht falsch.

Du willst es deinen Eltern nicht sagen? Ich kenn deine Eltern nicht aber manchmal können die einem einen Schubser in die richtige Richtung geben.

Und wie gesagt... Die Anderen haben nicht immer Recht aber manchmal kann man schon auf sie hören :)

Kommentar von innerscream ,

* es läuft definitiv was nicht richtig

Kommentar von Stefffan7 ,

Oder so... Am Abend passieren Fehler ;)

Antwort
von fremdgebinde, 32

Es ist meiner Meinung nach noch keine Essstörung, könnte aber eine werden. Ich selbst hatte auch mal kurzzeitig eine Phase, in der ich kaum gegessen habe. Pass gut auf dich auf, dass du dir der Gefahr bewusst bist, ist schon der erste Schritt! Viel Erfolg!

Antwort
von Electice, 28

Ich hab genau dasselbe Problem wie du.  Aber nehme Bitte nicht ab! Wenn schon viele sagen du bist dünn und du dich aber vielleicht dicker siehst ..das ist eigentlich normal.  Iss einfach normal...morgens mittags abends ..das braucht dein Körper und ich denke nicht das du eine Diät nötig hast. ..wenn du allerdings nie Hunger hast wie ich , dann iss wenigstens morgens etwas. ..das ist eigentlich am wichtigsten. ..

Es kann sein das es an eine leichte essstörung ran geht. 

LG Electrice

Antwort
von Havenari, 11

Gestörte Selbstwahrnehmung, Essensverweigerung, Fressattacken, Diätpillen - ich weiß nicht, was dir zu einer ausgeprägten Störung des Essverhaltens noch fehlen sollte. Normal ist das alles jedenfalls nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community