Frage von AnniFA, 57

Habe ich eine Schlafstörung, wenn ich nie durchschlafe?

Wie oben schon erwähnt, frage ich mich seit kurzem immer öfter ob ich eine Schlafstörung habe. Ich bin darauf gekommen, weil mein Schwester meinte es sei nicht normal wenn man nachts mindestens 3 mal aufwacht. Bei mir ist es so das ich wirklich jede Nacht mindestens 3 mal aufwache aber meistens häufiger. Ich kann mich allerding auch nicht daran erinnen wann bzw. ob ich jemals durchgeschlafen habe..Ich gehe eigentlich jeden Tag zur gleichen Zeit ins Bett und bin dann auch immer müde. Gilt das dann als eine Schlafstörung und sollte ich zum Arzt gehen? Meine Mama meint immer ich soll mich nicht so anstellen und einfach durchschlafen. Ist es so einfach durchzuschlafen? Habt ihr ansosnsten irgendwelche Tipps wie ich mal durchschlafe?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von psawyer, 21

Ich würde schon sagen, dass das eine Schlafstörung ist. Allerdings würde ich an deiner Stelle erst nicht zum Arzt gehen, da Schlaftabletten oder ähnliches oft das Problem verschlimmern oder süchtig machen. Ich weiß ja nicht, was du täglich machst, aber Sport kann helfen, da der Körper besser ausgelastet ist. Auch Yoga und andere Entspannungsübungen können Erfolge erzielen. Zusätzlich kann autogenes Training helfen (in Google wird genau erklärt was das ist und wie es funktioniert). Erst, wenn solche Dinge nicht funktionieren und du am Tag auch schon Auswirkungen bemerkst zB Müdigkeit, würde ich einen Arzt nach weiteren Alternativen fragen.

Gute Besserung!

Psawyer

Antwort
von Nightwallker, 21

Solange Du damit keine Probleme hast und Dich wohl fühlst, ist das kein Problem.

Eine richtige Schlafstörung ist es nur, wenn Du dadurch tagsüber müde bist oder darunter leidest. Ansonsten hat jeder andere Schlafbedürfnisse und solange Du genügend REM-Schlaf abbekommst, ist es nicht gesundheitsschädlich.

Kommentar von AnniFA ,

Ja leider bin ich tagsüber sehr müde und unkonzentriert..

Was meinst du mit REM-Schlaf?

Kommentar von Nightwallker ,

https://de.wikipedia.org/wiki/REM-Schlaf

Dann könnte es eine Schlafstörung sein. Aber ein großes Problem scheint es noch nicht zu sein. Sport machen hilft vielleicht.

Kommentar von AnniFA ,

Ja ich mache meist 4 mal die Woche Sport :D

Kommentar von Nightwallker ,

https://www.gutefrage.net/frage/durchschlaftipps?foundIn=related-questions

Hier findest Du vielleicht noch nützliche Tips. Ansonsten vielleicht mal beim Hausarzt nachfragen.

Viel Glück jedenfalls. Schlafmangel kann einen auf Dauer echt fertig machen.

Antwort
von derhandkuss, 19

Die meisten Menschen wachen nachts gelegentlich auf, weil sie beispielsweise zur Toilette müssen, weil sie durch irgend welche Geräusche geweckt werden oder weil sie mal einen (Alp-) Traum hatten. Wenn Du also zum Beispiel dreimal pro Nacht wach wirst, meist aber ziemlich schnell wieder ein schläfst, sollte (noch) alles im Rahmen liegen.

Kommentar von AnniFA ,

Genau das ist ja nicht der Fall. Ich werde nicht geweckt durch Geräusche, (Alp-)Traum oder den Drang auf die Toilette zu müssen.

Teilweise wache ich 10 mal in der Nacht auf.

Antwort
von Alsterstern, 34

Wie viele Stunden schläfst Du denn täglich?

Kommentar von AnniFA ,

Ja nachts meistens 7 Stunden

Kommentar von Alsterstern ,

Wenn man schlafen geht muss man bereit sein für die Nacht. Nicht ins Bett gehen und grübeln, keine Probleme mit ins Bett nehmen. Das alles tagsüber erledigen und 'zu Ende' denken. Den Tag ruhig ausklingen lassen. Vielleicht etwas schönes lesen, einen Tee trinken, es sich gemütlich machen.

Antwort
von DonkeyDerby, 20

Die Vorstellung von acht Stunden des Durchschlafens ist eine sehr moderne Idee von Schlaf. Vor der Elektrifizierung der Haushalte waren in Europa die Nächte sehr viel länger und dementsprechend wurde auch nicht die ganze Nacht durchgeschlafen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten