Frage von Froschpulli, 72

Habe ich eine Schilddrüsenuntefunktion?

Hallo!

Ich gehe morgen zum Arzt, möchte mich aber trotzdem vergewissern: habe ich eine Schilddrüsenunterfunktion bei folgenden Symptomen?

  • andauernde Müdigkeit
  • Antriebslosigkeit
  • meine Augenlider waren vor kurzem angeschwollen
  • etwas Überwicht (so gesund ich mich ernähre und viel Sport treibe, geht totzdem nix runter und wenn dann nur minimal)
  • Kälte (allen ist warm ausser mir)
  • meine Periode habe ich seit 63 Tagen nicht mehr (habe kein Geschlechtsverkehr gehabt, habe mich trotz Gewissens testen lassen - nicht schwanger!)

Kann ich davon ausgehen? Und wenn ja, wird einem durch den Tabletten besser?

Danke schonmal, ich weiß nicht, was ich machen soll, an manchen Tagen schaffe ich es gerade noch so aus dem Bett, weil es mir so unwohl und lustlos ergeht!

Antwort
von FrageSchlumpf, 21

Vergewissern ? Hier, einfach so ?

Also wenn ich "mit Sicherheit" etwas sagen sollte, würde ich auch erst mal ein paar Blutwerte bestimmen, und genau das wird der Arzt hoffentlich morgen dann auch machen. Dann sieht man weiter.

Was die Diagnose und die Behandlung angeht, ist die Wahrscheinlichkeit, dass es mit Tabletten besser wird, deutlich höher als die Wahrscheinlichkeit, dass eine Unterfunktion, so denn eine vorliegt, überhaupt entdeckt wird.

Wenn keine autoimmune Krankheit vorliegt, springt der TSH-Wert ( viel mehr bestimmen obeflächliche Ärzte nicht ) in der Regel nicht so hoch. Wenn dann das Labor noch eine Norm mit 4,X hat kann es sein, dass Du großes Pech hast und unbehandelt ( bzw. mit irgendeiner psychischen Diagnose ) aus der Praxis läufst.

Antwort
von user8787, 46

Deine Symptome könnten spontan auf so vieles passen.

Gehe auf Nummer sicher und lasse das bitte beim Arzt vor Ort abklären. 

Antwort
von Annelein69, 38

Ja,das sind schon tyische Anzeichen/Symptome für eine Unterfunktion.

Lass aber erst nachsehen.Werte ab TSH >2,5 sind nach heutigem Wissensstand behandlungsbedürftig.Viele Labore haben aber noch einen Refferenzwert bis 4,5

Sollte es so sein,bekommst du Tabletten L-Thyroxin,(Stärke anhand deiner Werte)damit geht es dir nach einigen Wochen wieder gut.

Aber wie gesagt,abklären!


Kommentar von FrageSchlumpf ,

Einerseits traurig und wahr, aber eben auch ein Widerspruch in sich.

Es ist eben nicht "allgemeiner Wissensstand" dass ab 2,5 behandlungsbedürftig ist, sondern das ist die Ausnahme.

Die Mehrheit der Labore, wie Du schreibst, lebt noch in der alten Welt - Leiden für die Patienten inklusive.

Kommentar von Annelein69 ,

Fachärzte sind heute,Gott sei Dank,so versiert,dass Sie bei einem Wert ab 2,5 behandeln.Die Erfahrung durfte ich machen.Deswegen bei so einem Verdacht nicht beim Hausarzt bleiben,sondern zum Spezialisten gehen.Hausärzte,in der SD leider oft sehr unerfahren,behandeln stur nach Werten.

Bei mir ist es etwas anders,ich habe gar keine SD mehr und bin so oder so auf die Tabletten angewiesen.Mein Wert liegt immer um 1(TSH).Für mich optimal.

Mein jüngster Sohn hat eine Hashimoto.Der anfängliche TSH Wert lag bei 3,5.Er wurde sofort behandelt,bei ihm schaut man,dass der Wert nicht über 1,5 geht.

Die SD ist so komplex,dass man deren Behandlung wirklich nur in erfahrene Hände geben sollte.

Antwort
von Wohlfuehlerin, 41

da man das u.a. durch ultraschall herausfindet, ist eine internet-ferndiagnose nicht möglich

Antwort
von AnnnaNymous, 31

Und wer hat die Diagnose gestellt?

Antwort
von Mignon3, 26

Kann sein, kann auch nicht sein. Wie sollen Laien dir die Frage beantworten können? Nicht einmal ein Internet-Arzt kann das ohne vorherige Untersuchung.

Du hast morgen einen Arzttermin. Warte ab. Alles Gute!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community