Habe ich eine Psychologische Störungen, oder was ist bei mir los?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hey, 

also erstmal solltest du deine Sensibilität akzeptieren! Wusstest du, dass sie angeboren ist und vererbt werden kann? Es bleibt dir also nichts anderes übrig sie zu akzeptieren und das beste draus zu machen. ;)

Du kannst ja mal "Hochsensibilität" googlen und gucken, ob das auf dich zutrifft. Zu diesem Thema gibt es übrigens auch viele hilfreiche Bücher. ;)

Okay also du weißt, dass du es nicht (/schlecht) ändern kannst, dass du schnell verletzt bist. Aber du müsstest trainieren, auch wenn du verletzt bist, anders zu handeln, sodass es nicht im Streit endet. Denn wegen sowas zu streiten ist doch echt sinnlos! Wegen sowas die Beziehung zu riskieren, lohnt sich einfach nicht!! Du kannst dich ja zu Hause auf so eine Situation vorbereiten, dir vorstellen, wie du wütend und verletzt bist und dann aber anders handelst. Und wenn du dann in so einer Situation bist, müssest du dann wieder an diese Übung zurückdenken und dir sagen: "Ich reiß mich jetzt zusammen! Es geht nur um eine Matratze! Ich bin zwar verletzt, aber mir ist unsere Beziehung wichtiger." Das ist natürlich nicht leicht, aber du kannst es ja üben und dich bessern. ;) Und selbst wenn du die Beherrschung verlierst, dann kannst du dich ja am Schluss (selbst am nächsten Tag) immer noch entschuldigen. ;)

Ich würde auch auf jeden Fall mit ihr darüber reden, dass du schnell verletzt bist und dann oft blöd reagierst, es aber nicht böse meinst und auch versuchst das zu ändern. Und dass du sie natürlich total liebst. Und du kannst ihr ja auch von deiner Sensibilität erzählen. ;)

Ach ja und ich verstehe nicht, wieso du denkst, dass du psychische Störungen hast oder bei dir was "falsch geht". Das ist doch völliger Quatsch! ;)

Liebe Grüße, hoffe konnte dir helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YepItsTea
29.10.2016, 00:18

Hey, vielen Dank für die Antwort. Ich denke, dass ich das hinkriegen sollte, immerhin ist sie mir das mehr als wert und ich würde alles tun, um das zu ändern (was ich zwar weder kann, noch muss, da es zu akzeptieren und es kontrollieren zu können, schon helfen sollte). Ich werd das so gut es geht trainieren und viiiiielen Dank für den Rat! 

1

Dein Charakter hat eine süße Seite an dir aber auch eine schlechte :(
Ich persönlich hätte die schauze voll, wenn mein freund so wäre 😅
Wenn sowas auftretren sollte... bevor du was sagst....frag dich 'was will ich mit meiner Reaktion erreichen? Das sie immer wieder von mir ausschreckt, dass sie mich verstehen kann, oder das wir eine Lösung für die Situation finden?'
Versuch ein bisschen lockerer zu sein ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YepItsTea
29.10.2016, 00:06

Da ich das ja schon öfter hatten, hatte ich auch schon ein Gespräch mit ihr darüber. Ging so ca. 3 Stunden. Hat mega viel gebracht, aber jetzt verfalle ich halt immer mehr wieder ins alte Muster. Das will ich nicht. Nicht mal in der Situation. Das ist dann so, dass mein Gehirn mir sagt: "Hör auf damit! Du willst du keinen Streit mit ihr! Lass es jetzt sein und sag ihr einfach was du denkst!" Und mein Körper mit einer derartig Kleinkindlichen Reaktion antwortet, dass es wieder Streit gibt. Ich will ja den Streit in der gesamten Phase nicht. Ich will ja nicht kindisch sein, sondern mich so verhalten, wie sich normale 15-Jährige verhalten. Und da tue ich mich unnormal schwer. Ich weiss, was ich erreichen will, aber das wie scheint mir krasse Schwierigkeiten zu bereiten.....

0

Himmel!

Warum schreit denn jeder immer gleich nach einem Psychologen, wenn irgendwas an der Psyche zwackt oder das Gefühlsleben etwas durcheinander ist?

Du hast sicherlich jemand, mit dem Du reden kannst! Wie wär´s mit Deiner Freundin?

Oh Mann ja! Steh doch dazu, wenn Dir was nicht passt und sag es ihr auch! Auch, dass Du manchmal einfach überreagierst! Wenn Du nicht ehrlich zu ihr bist, dann fühlt die sich ja irgendwann komplett verar***t von Dir, wenn Du noch nicht mal mit ihr Reden kannst!

Und - es ist mit 15 normal, dass alles extrem durcheinander läuft! Sensibel hoch drei und fünf Minuten später spielt man den Held. DAS nennt sich PUBERTÄT!

AAAAARRRRG!

auch wenn ihr immer gemeinsam in ihrem schmalen Bett geschlafen habt, vielleicht war es ihr schlichtweg für diese Nacht zu eng. Oder einfach nicht auf Kuscheltripp oder was auch immer! Hat doch nix mit Dir zu tun! Und Du machst Dir auch keine Freunde, wenn Du ständig alles hinterfragst. Schrecklich!

Also, wenn Dir was nicht passt, dann sag was Sache ist. Deswegen muß man nicht eingeschnappt sein, wie ein Kleinkind! Und nein, es ist auch keine Schande!

Viel schlimmer, sind diese bockigen, beleidigten Menschen, denen man ganz genau anmerkt, dass ihren grad was gewaltig gegen den Stricht geht aber vorgeben, es sei nix und alles ok. DAS ist Sch***e! Aber so richtig! Weil der Gegenüber denkt: "Der ist nun sauer auf mich und will es mir nur nicht sagen..."

Also nix Psychologe. Reden hilft - und zwar mit dem, den es in dem Moment angeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Das heißt psychische Störung.
2. Das scheinst du mal definitiv nicht zu haben, weil deine Probleme echt 0815 Dinge sind.
3. Man kann auch unter 16 zum Psychologen.
4. Sensibilität deutet nicht auf eine Störung hin. Es ist ehwr ein Charakterzug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey :)

was du da schreibst hört sich ganz normal an.
Sieh mal, ihr seid "erst" gute 3 Monate zusammen, da ist sowas noch ganz normal dass man sich mal in die Quere kommt aber das vergeht mit der Zeit noch :) 
Sprich sie einfach drauf an und sag ihr es genau so wie du es hier geschrieben hast, wenn sie dich liebt wird sie Verständnis haben und wenn sie dein "Problem" kennt wird sie das ganz gelassen sehen.
Das wichtigste in einer Beziehung ist einfach immer mit einander zu reden.

Das mit "noch keine 16" ist auch kein Quatsch, ab 14 darfst du ohne das Wissen deiner Eltern zum Arzt gehen, dir eine Überweisung für eine Psychotherapie geben lassen und dich selbstständig auf die Suche nach einem Therapeuten machen. (Wobei du dies nach meiner Meinung auf keinen Fall nötig hast)

LG und viel Glück 
Helferlein JaKaMi99 ;) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geh mal dahin:

www.bke-jugendberatung.de

Und vermutlich bist du schlicht in der Pubertät.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Problem ist, dass du deine Übersensibilität zwar erkannt hast, aber nichts dagegen tun willst. Du sagst, du kannst nichts dagegen tun. Ich denke aber eher, dass du dir in deinem Selbstmitleid gefällst. 

Ich weiß, wovon ich spreche. Ich war früher auch übersensibel. Und war daher schnell beleidigt, wenn etwas nicht nach meinen Wünschen lief. Nur habe ich mir damit nicht gefallen. Und so musste ich lernen, das weitgehend abzustellen. 

Ich bin zwar immer noch sensibel - über seinen Schatten kann man ja nicht so leicht springen. Aber ich habe gelernt, etwas anzusprechen, das mich stört. Klar und offen. 

Und das würde ich dir auch empfehlen. Sprich offen mit deiner Freundin, warum du so leicht angepisst bist. Sonst läufst du wirklich Gefahr, dass deine Beziehung scheitert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung