Frage von Sandraaaa15, 103

Habe ich eine "psychische Störung"? Wutgefühle nach der Trennung?

Seitdem es mit meinem Ex Freund nicht mehr gut läuft werde ich sehr schnell wutig und aggressiv wenn mir etwas nicht gelingt. Zum Beispiel beim Selfie machen. Und danach bin ich dann schlecht drauf.
Als wir uns dann getrennt haben, musste ich im Minutentakt lachen und heulen für etwa eine Stunde. Seitdem hab ich nie wieder geheult oder habe auch versucht nicht traurig zu sein.
Ich hab auch keine Lust mehr auf Sb.
Das ist so seit ca 3 Wochen.
Wenn ich unterhalten bin also unter Menschen, hab ich das alles gar nicht.
Aber sonst geht es mir eigentlich richtig gut und ich bin selbstverliebt und lache viel und bin gut drauf.
Ich verletze mich nicht selbst oder denke auch nicht an selbstmord.
Was ist das?
Ich persönlich bin nicht davon überzeugt, dass es psychische Krankheiten gibt, ich finde das hat alles mit der Einstellung und dem Selbstbewusstsein zu tun.
Deshalb frag ich mich was das denn ist?
Ich hoffe dass mir wer antworten kann. Lg Sandra:)

Antwort
von skogen, 46

Psychologie und Neurowissenschaft? Das ist kein Hokuspokus. Psychische Krankheiten gibt es.

Jemand der angespannt ist leidet oft an Wutanfällen, Nervenzusammenbruch und/oder Panikattacken. Finde einen Weg dich abzureagieren und dich zu entspannen. Ggf fühle ein letztes Gespräch mit deinen Ex, sozusagen einen Schlussstrich ziehen.

Antwort
von adianthum, 17

Völlig normal

Solange du abgelenkt bist ist alles ok, aber wenn du alleine bist, bist du bei dir selber und musst dich mit deinen Gefühlen auseinandersetzen.

Die sind zur Zeit verständlicherweise nicht angenehm.

Schwanken zwischen Wut, Verletzung, Selbstmitleid, Froh sein, den Kerl endlich loszusein, Selbstzweifel, Ärger über (vermeidbare) Fehler die er oder du gemacht haben, Gedanken- was wäre wenn...was wäre, wenn nicht...

Alles normal und gehört zu einer Trennungsphase mit dazu.

Also locker bleiben, nochmal 3 Wochen, dann ist das Schlimmste vorbei.

Wichtig ist, dass du da durch gehst und nicht versuchst sie Lücke in deinem Leben sofort mit einem anderen Typen "zu stopfen", denn man muss erst etwas ganz abgeschlossen haben wenn man was neues beginnen will.

Alles Gute, und ein Tempo rüberreich für den nächsten Tränenausbruch...

Antwort
von Dthfan00, 11

Hallo Sandra,

Das geht mir im Moment genauso, ich denke du brauchst erstmal ein bisschen Zeit um das ganze mit deinem Ex zu verarbeiten.

Solange du unter Menschen bist bist du abgelenkt und denkst nicht mehr dran, wenn du aber alleine bist fängst du das überlegen an...genauso gehts mir auch

Versuche soviel wie möglich mit anderen was zu machen oder dich abzulenken wenn du mit anderen Leuten nichts machen kannst

Höre Musik, lese, male etc.

Gruß

Yanni ;)

Kommentar von Sandraaaa15 ,

Danke. Ich bin seitdem auch viel unterwegs und mache auch ein bisschen Sport. Und Musik hören ist auch immer gut

Kommentar von Dthfan00 ,

Sehr gut, Sport machen hilft immer ;)

Antwort
von Naramei, 41

Das sind normale Stimmungsschwankungen, die in einer Trennungsphase vorkommen.
Psychische Störungen äußern sich durch mehr als das. :)

Antwort
von geop268, 28

Normale Stimmungsschwankungen nach einer Trennung.

Antwort
von yurigeller, 21

Versuche deine Wut abzureagieren. Höre ab und zu seeeeeehr laut Musik, gehe Joggen oder schreie Bäume an wenn dich niemand sieht. Viel lachen hilft übrigens auch immer.

Antwort
von geop268, 19

Oder Schrei laut herum

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community