Frage von GiovanniVerdi, 99

Habe ich eine psychische Erkrankung/Störung?

Ich fühle mich an manchen Tagen, wie ein großer Star und Held, ja Gott könnte man meinen. Ich lebe abgeschottet von Kontakten außerhalb meiner Familie und bin derzeit ohne Arbeit. Ich lese Dinge die die Welt verstehen soll und vergleiche mich mit Größen, die mir nahe kommen werden. Doch manhcmal habe ich Zweifel, ja Zweifel an mir und meiner Selbst. Ich frage mich, bin ich minderwertig? Ich schauer gerne Filme des klassischen Hollywood und empfinde mich als einen Menschen, den man verehren sollte und der es verdient hat einen Status wie Kirk Douglas, John Gavin, Cary Grant oder Clark Gable zu haben, der jedoch von der Welt geächtet wird. Beziehungen brauche ich nicht, denn ich selbst genüge mir allein, auch wenn ich ab und zu eine Tiefe Trauer verspüre und ich an eine ideale unsterbliche Liebe glaube. Ich selbst schwanke zwischen meinem Temperament und meinen Widersprüchlichkeiten hin und her, und versuche mir selbst meinen Wahnsinn und meine Vollkommenheit lediglich unsterblich und sagenhaft zu gestalten. Ein Anti-Held. Bin ich wahrlich das? Nein ich kann mir solch Gedanken nicht tragen, denn alleine was zählt, das bin ich. Ich frage mich bin ich wahnsinnig? Habe ich eine narzisstische Persönlichkeitsstörung? Bin ich Schizophren? Oder habe ich das Asperger-Syndrom? Bin ich Exzentriker? Auch Narzissmus, Eifersucht und Neid, als auch Kränkung, Ungerechtigkeit und Falschbehandlung bringen mich gedanklich durch den Tage. Ich selbst und meine Großartigkeit, als auch meine Traurigkeit brauchen Antworten. Welche Störung habe ich? Oder habe ich gar keine?

Expertenantwort
von Buddhishi, Community-Experte für Psyche & Psychologie, 19

Hallo,

Du hast viele mögliche Krankheiten aufgezählt, nur nicht die, die es tatsächlich sein könnte - ich betone KÖNNTE, denn das ist im Grunde von hieraus nicht seriös zu diagnostizieren: Diese Hoch-Phasen könnten manische Phasen sein, die Zweifelphasen hören sich allerdings nicht unbedingt depressiv an, aber das kann ich nicht eindeutig herauslesen.

Allerdings hat man ein weiser Mensch gesagt: "Wer ist dieser Welt nicht verrückt wird, kann nicht ganz normal sein."

Warum willst Du das unbedingt genau definieren? Denkst Du, es geht Dir besser, wenn das 'Kind einen Namen' hat? Hast Du den Eindruck, eine Therapie zu brauchen?

Vielleicht wäre es das Beste, einfach mal ein unverbindliches Gespräch mit einem Psycho-Doc zu führen; muß ja nicht gleich 'ne Therapie-Anfrage sein. Aber dann wüßtest Du sicherer Bescheid.

Alles Liebe und Gute

Buddhishi

Antwort
von TheSilentOne, 10

Vielleicht solltest du mal einen Psychologen fragen, nur dieser kann dir etwas diagnostizieren.

Aber ich kann dir sagen, welche Symptome einer Störung bei dir auftreten. Natürlich bin ich kein Arzt, aber du kannst dich ja trotzdem mal über Psychologie informieren, um meine Antwort mit deinen Gefühlen zu vergkeicheb.

Ich denke, dass du an einer bipolaren Störung leidest (höchstwarscheinlich Hypomanie). Hypomanie zeichnet sich durch die ausgeprägten Hoch-Tief-Phasen aus, die bei dir vorliegen. 

Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte.

L. G.

Antwort
von buxerr, 42

das kann vieles z.b schizophrenie oder dowas wie narzistische persönlichkeitsstörung aber da wird ein fachpsychologe mehr wissen

Antwort
von lkmiau, 35

Ich glaub du hast down Syndrom

Kommentar von GiovanniVerdi ,

Laut Intelligenz-Test meines Psychotherapeuten beträgt mein Intelligenzquotient 141. Ein Mensch mit dem Down-syndrom hat bestenfalls eine durchschnittliche Intelligenz, jedoch keine Hochbegabung. Ich selbst befinde mich im Moment in einer seelischen Krise, die Termine meines Therapeuten können allerdings manchmal mit größeren Abständen von Monaten erfolgen. Und eine Diagnose kann nur mit Hilfe eines hinzugezogenen Psychiaters erfolgen. Allerdings kann ich mit Gewissheit sagen, dass ich nicht das Down-Syndrom habe.

Antwort
von Starfighter1979, 56

Geh zum Psychologen. Der kann dir sicher helfen.

Antwort
von Tannibi, 29

Du bildest dir das alles ein, denn wenn du alle diese Eigenschaften hättest, brauchtest du hier nicht zu fragen.

Kommentar von GiovanniVerdi ,

Das einzige was ich möchte sind Vermutungen eurerseits diesbezüglich, ob und inwiefern ich seelisch krank bin, soweit man das aus meinem Text beurteilen kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community