Frage von Alinavongestern, 73

Habe ich eine Kopfhautentzündung oder hat das nichts mit dem Blondieren zu tun?

Also ich habe im Dezember zum ersten Mal meine Haare blondiert (also komplett). Beim Auswaschen hatte ich starken Haarausfall, mehr Beschwerden hatte ich nicht. Im April habe ich dann ein anderes Shampoo benutzt. Im Mai (also ein halbes Jahr nach Blondieren) hat meine Kopfhaut oft gejuckt und war sehr empfindlich, ich hatte sogar ein paar Mal Pickel auf der Kopfhaut. Hab dann mein Shampoo gewechselt und hatte keine Probleme mehr. Jetzt (vor paar Tagen) hab ich ein zweites Mal blondiert und währenddessen hat meine Kopfhaut gebrannt. Aber beim Auswaschen habe ich keine Haare verloren und jetzt ist auch alles gut. Also was haben diese Beschwerden von damals bedeutet? Das hing doch mit dem Shampoo zusammen oder?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ickewieder2, 41

Ganz einfach. Du hast empfindliche Kopfhaut, jede Reizung kann zu diversen Symptomen führen.

Antwort
von LucifersBAE, 49

Mit wie viel % hast du blondiert? Hat die blondierung die Kopfhaut berührt ? 

Kommentar von Alinavongestern ,

Weiß ich nicht genau, und ja

Kommentar von LucifersBAE ,

Es kann sehr leicht zu Verbrennungen kommen bei blondierung. Bitte lasst doch die Finger von dem Drogerie misst. Ihr wisst doch garnicht wie hoch der Oxidant ist der schon fertig vermischt ist. Geht bitte zur Fachfrau in einem Salon deines Vertrauens. Wir beißen nicht ;-) 

Antwort
von nh3451, 42

Es kann von beidem kommen gehe einfach zu eine Frisör und lass in einfach mal nach gucken

Kommentar von Alinavongestern ,

Ich war letztens beim Frisör (also vor dem zweiten blondieren) und da schien alles gut zu sein

Antwort
von Amoremia, 27

Dass du so eine Frage hier schreibst , dann hat was mit dem Blondieren zutun

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community