Frage von Baghira3000, 17

Habe ich eine Hundephobie?

Hatte als ich fünf war einen vorfall --> bin einen steilen hangruntergerannt als aufeinmal ein hund aus einem kofferraum mir nachsprang und die besitzerin stand einfach nur da konnte aber den schirm den ich dabei hatte fallenlassen wäre sonnst gebissen worden seither habe ich panische angst vor hunden kann demen nich näher als 5 meter kommen ohne angst zu haben ist das schon ne fobie? Und wie kann ich die angst mildern?

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihren Hund. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Antwort
von brandon, 15

Wenn Du Deine Angst verlieren willst wirst Du Hilfe brauchen am besten bei einem Therapeut der auf Phobien spezialisiert ist wenn es keinen in Deiner Nähe gibt kannst Du auch zu einem anderen gehen.

Diese Leute sind darauf geschult anderen zu helfen deshalb solltest Du Vertrauen haben. 

Es gibt verschiedene Stufen der Angst bei einer Phobie. Wenn sie nicht so sehr ausgeprägt ist kannst Du Dir vielleicht mit Hilfe eines mit Dir befreundeten Hundhalters selbst helfen. Wie ich hörte bieten auch Hundeschulen an Menschen mit Angst vor Hunden zu helfen.

LG

Antwort
von mirimi22, 11

Als ich klein war kam im park auch mal ein schäferhund ohne leine auf mich zugerannt wie ein wilder und hatt in die blätter gebissen die ich gesammelt hatte. Hatte aber danach nie angst oder so und liebe hunde habe auch einen eigenen. Aber jeder mensch ist anders und reagiert verschieden. Versuch dir einfach klar zu machen das fast kein hund dir grundlos was tun würde, man sieht es ihnen auch an.mache dir selbst klar, dass es immer mal wieder unerzogene hunde gibt, der hund aber nichts dafür kann, denn von natur aus ist kein hund böse.vllt wollte dich der hubd auch damals garnicht beissen sondern war nur sehr verspielt und undrzogen weil er einfach auf dich zugerannt ist. Das ist aber nicht die regel. Es gibt auch hunde die haben vor fir angst, so wie du vor ihnen. Denk dir einfach hunde sind was normales so wie kinder und die wahrscheinlichkeit angefallen tu werden ist so hoch wie das dir ein backstein auf den kopf fällt. wechsel nich die strassenseite wenn du einen siehst, stell dich deiner angst und laufe an einem vorbei . Hast das paar mal geschafft merkst du bestimmt das ja gsrnichts pasiert. Wenn du willst kannst du es steigern und einen nachbarshund einfach mal streicheln ( natürlich zuerst besitzer fragen ) dann siehst du auch dass der hund sich über dich freut und nichts böses im sinne hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten