Frage von BayWorld, 123

Habe ich eine Esstörung bzw. bin ich Essgestört?

Ich dachte, ich stell euch mal mein Problem vor und hol mir bei euch ein paar zusätzliche Meinungen ein.

Also hier meine Frage: 

Bin ich Essgestört? Ich fühl mich total dick und wollte deswegen ein bisschen abnehmen. Also zum Frühstück trinke ich dann halt nur ein Glas Wasser, zu Mittag esse ich vielleicht einen halben Apfel und abends auch nicht viel.

Mein Problem dabei ist jedoch eigentlich, dass ich manchmal einfach solchen Heißhunger habe und dann irgendwas fettes in mich reinstopfe (heute waren es 2 Pfannkuchen).

Nachdem ich aufgegessen habe oder besser gesagt wenn ich generell etwas gegessen habe, wird mir total schlecht dann renne ich immer ins Bad und versuche mich zu übergeben. Bei mir funktioniert es einfach nicht, es kommt nur Magensäure hoch. Sorry für das nicht so angenehme Detail.

Nach diesem ganzen Schlamassel bleib ich trotzdem auf Normalgewicht: 

Ich bin 1.60m groß und wiege ca. 47 kg. Schon mal im Voraus für eure hoffentlich hilfreichen Kommentare ;)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rockige, 123

Das ist doch kein Normalgewicht bei dieser Größe. Ich war mit 50 Kilo schon total schlank (und wirklich größer als du bin ich nicht, schiet auf 2 Zentimeter).

Ja, du hst ein Problem. Du ernährst dich ungesund, eine Minimalernährung bringt weder dir etwas noch deinem Körper. Zumindest gehts dir dann nicht gut, du bist nicht leistungsfähig, dir ist dauerkalt und du bist schnell müde... und dein Körper ist auf Sparflamme heruntergefahren um ja keine unnötige Energie zu verschwenden.

Ungesund im Sinne von "Mangelernährung". Die paar Vitamine und dringend benötigte andere Stoffe, die du deinem Körper zugestehst, reichen nicht aus um halbwegs gesund zu bleiben.

Du fühlst dich dick? Das ist deine Psyche die dir das vorgaukelt. Weißt du welche Selbstwahrnehmung Magersüchtige haben (also Leute die in etwa so wenig wiegen wie du, vielleicht ein paar Kilo weniger)? Die sehen Fett wo längst nur noch Knochen unter der Haut zu sehen sind. Das ist eine total verdrehte Selbstwahrnehmung.

Kommentar von BayWorld ,

Das sit en richtig hilfreiche Antwort, danke. Das einzige was bei mir nicht zutrifft ist, dass mir dauerkalt sein soll, mir ist die ganze Zeit heiß. Und ich hab nicht rein geschreiebn (ka, was das bringt) ich mach 3mal in der Woche 3 stunden im Verein Sport

Kommentar von Rockige ,

Das mit dem "dauerkalt" war eigentlich ein Schuss (edit) ins Blaue. So ging es mir zumindest damals. Denn da wo keine Energie produziert werden kann kann auch keine wirkliche Wärme entstehen... normalerweise

Antwort
von sukueh, 83

Ja, du hast definitiv eine Essstörung.

Erkannt hast du das eigentlich glücklicherweise schon selber, dass es weder normal noch gesund ist, was du da machst. Das Problem dürfte nur sein, dass du da alleine nicht rauskommst.

Du solltest zum Arzt gehen. Wichtig wäre auch, dass deine Eltern informiert werden und wirklich auch verstehen, was da vor sich geht. Deine Eltern müssen bei einer notwendigen Therapie mit im Boot sein.

Mach bitte was dagegen, denn die Folge von Essstörungen können echt lebensgefährlich werden. Erstens wegen weiterer gesundheitlicher Folgeschäden und auch, weil man aus dieser Essstörung heraus auf immer unsinnigere Ideen kommt, wie man das Erbrechen herbeiführen kann, dass einen diese Methoden unter Umständen auch das Leben kosten können. 

Kommentar von BayWorld ,

Ich brauch keine Therapie, das ist ja alles halb so schlimm

Kommentar von sukueh ,

Dann iss ab sofort normal ohne dich danach übergeben zu wollen.... Kannst du das dauerhaft ? 

Kommentar von BayWorld ,

nein kann ich nicht und zur Zeit ist es ja auch noch nicht so schlimm.

Kommentar von Girschdien ,

Ja, das möchte man als Betroffener gern glauben. Essstörungen sind psychische Erkrankungen. Bitte hol Dir Hilfe.

Kommentar von Rockige ,

Jeder Betroffene denkt so am Anfang. Egal ob es um Fresssucht geht, um Magersucht, um Bulimie, um Spielsucht, um Drogensucht, um andersweitige Probleme.

Bitte warte nicht zu lange mit dem Start einer Therapie (diese soll dir ja helfen).

Kommentar von BayWorld ,

ok, wenn ich mich erstmal jemanden anvertraue, dann jemanden bei irgendsonem Selbsthilfe Kack, ok?

Kommentar von sukueh ,

Besser wie nichts....

Antwort
von Girschdien, 112

Definitiv. Mischung aus Magersucht und Binge Eating. Vertraue Dich Deinen Eltern an oder einem Vertrauenslehrer.

Kommentar von BayWorld ,

Danke, aber ich denke das wird nicht gehen... Ich habe generell Angst anderen von mir zu erzählen, hab immer Angst, dass sie vorschnell oder gemein über mich urteilen. Mein Vertrauenslehrer kommt immer pedophil rüber und meine Eltern checken sowieso nichts, auch wenn sie total lieb sind.

Kommentar von Girschdien ,

Dir ist hoffentlich bewusst, dass Du da alleine nicht so ohne Weiteres raus kommen wirst! Kannst Du mit Deinem Arzt vertrauensvoll reden?

Kommentar von BayWorld ,

Ne, der petzt immer an meine Mutter

Kommentar von Girschdien ,

Wie alt bist du?

Kommentar von BayWorld ,

13, bald 14

Kommentar von Girschdien ,

Die Ärztliche Schweigepflicht gilt auch für minderjährige Patienten. Mach Deinen Arzt darauf aufmerksam, dass Du nicht wünschst, dass er Deine Eltern von Deinem Besuch bei ihm unterrichtet. Andererseits denke ich, dass es wichtig wäre, dass Deine Eltern Bescheid wissen.

http://www.bvdd.de/jsp\_public/cms2/index.jsp?did=3508

Kommentar von BayWorld ,

Ach genau, was ich noch fragen wollte, was ist Binge Eating

Kommentar von Girschdien ,

Fressattacken (ohne Erbrechen)

Kommentar von BayWorld ,

Thx

Kommentar von sukueh ,

In dem Fall wäre das wohl aber angebracht, dass der Arzt deine Eltern informiert, denn wenn man nichts gegen deine Essstörung tut, kann das zu einem lebensbedrohlichen Zustand werden. Das sollten die Eltern wohl wissen....

Kommentar von BayWorld ,

Hmmm

Kommentar von sukueh ,

Ernsthaft, wir wollen dir hier keine Angst machen oder so, wichtig ist wirklich die Erkenntnis, dass du ein ernsthaftes Problem hast. 

Wir hatten Nachbarn, deren Tochter ebenfalls magersüchtig war. Ich weiß gar nicht mehr, wie oft das Mädel auf der Intensivstation lag. 

Es ist wirklich tragisch, solchen Menschen zusehen zu müssen, wie sie sich selbst kaputt machen. Ein normales Leben können die gar nicht mehr führen. 

Kommentar von BayWorld ,

"Die" das hört sich beleidigend an...

Kommentar von sukueh ,

Die an dieser Krankheit erkrankten Personen....

Statt jedes Wort auf die Goldwaage zu legen und Beleidigungen zu vermuten wo keine sind (Krankheiten werden behandelt) solltest du ein ausführliches Gespräch mit einem Facharzt führen. 

Kommentar von BayWorld ,

tut mir leid, ich wollte nicht gemein sein, leider bin ich nicht besonders gut darin Beleidigungen zu erkennen. Aber für mich hat es sich nunmal so angehört

Antwort
von Ilona1kunze, 28

Du hast definitiv eine Essstörung und das Problem bekommst du allein nicht in den Griff. Vertraue dich deinen Eltern an oder gehe zu einem Arzt. Du bekommst, wenn du so weiter lebst, ernsthafte Depressionen und ich habe das auch erlebt. Du veranstaltest einen Raubbau an deinem Körper. Geh und lasse dir helfen.

Kommentar von BayWorld ,

hab schon welche, hatte ich davor schon

Antwort
von Hexe121967, 25

also nach einem glas wasser und nem halben apfel würde ich auch heisshungerattaken bekommen. und wenn man dann den magen überläd, wird einem schlecht. meines erachtens nach bist du viel zu leicht für deine grösse.

für mich bist dum itten in einer essstörung, das gehört behandelt.

Kommentar von BayWorld ,

Das gehört behandelt, alter bin ich ein tier?

Kommentar von Hexe121967 ,

sag mal gehts dir noch gut?  das krankheitsbild essstörung. schonmal was von umgangssprache gehört?

Kommentar von BayWorld ,

anscheinend gehts mir ja nicht gut, hast du ja selber gesagt! Und ja ich kenn Umgangssprache, trotzdem redet man so nicht!

Kommentar von Rockstar9413 ,

Noch geht es dir vielleicht gut, aber wenn du weiter so machst wird es dir bald mit Sicherheit nicht mehr so gut gehen.

Kommentar von BayWorld ,

das wollen wir wohl mal nicht hoffen

Antwort
von Rockstar9413, 30

Das mormalgewicht liegt bei deiner Grösse bei 60 kg und nicht bei 45.
Und weil du viel zu wenig isst gefärdest du deine Gesundheit und ja deswegen hast du wahrscheinlich auch eine Esstörung.
Und dass du mal zwei Pfannkuchen oder sowas isst, ist ein Signal von deinem Körper, dass er Nährstoffe braucht, weil du zu wenig isst.

Kommentar von BayWorld ,

Das Normal gewicht von 1,60m mit 13 Jahren liegt bei 50-55kg und ich will nochmal sagen, ich habe gesagt ca. Kann sein das ich jetzt weniger wiege, als ich mich das letzte mal gewogen habe waren es 47kg

Kommentar von Rockstar9413 ,

Dann solltest du vielleicht mal versuchen mit Sport und einer Guten Ernährung etwas zuzunehmen.

Kommentar von BayWorld ,

Ich mach ja Sport, 3 mal in der Woche 3h plus Schulsport

Kommentar von Rockstar9413 ,

Wenn du damit an Gewicht zumehmen willst musst du nur 30-60 Minuten lang Sport machen.
Das reicht vollkommen aus.
Denn sonst setzt du nicht den dafür benötigten Wachstumsreiz.
Und dann brauchst du auch noch einen Kalorienüberschuss von ca. 500 kcal. Sonst wirst auch mit dem Sport keinen grossen Erfolg bei der Gewichtszunahme haben.

Kommentar von BayWorld ,

Ich mach ja kein sport um zuzulegen, sondern weiles mir Spaß macht

Antwort
von BayWorld, 35

Na super, jetzt hab ich noch einen Pfannkuchen verdrückt und werd mich morgen wohl von wasser und Kaugummi ernähern müssen >.<

Kommentar von BayWorld ,

Ich ich glaub ich übergeb mich gleich

Antwort
von aftermath92, 82

Ja hast du. Du solltest dich irgendjemandem anvertrauen und zum Arzt gehen

Kommentar von BayWorld ,

Danke, für die schnelle Antwort :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community