Frage von YLisanneW, 53

Habe ich eine Essstörung oder übertreiben meine Eltern nur?

Meine Familie macht sich Sorgen um mich weil ich anscheinend eine Essstörung habe aber ich bezweifle das da ich viel zu dick bin (170cm und 58.7kg- 15 Jahre)! Besonders meine Mutter sagt das.. Ich muss dazu sagen ich esse nixht viel also im Durchschnitt 500kcal am Tag kann aber auch weniger sein und nach dem essen fühle ich mich immer voll schlecht und möchte mich einfach nur bewegen. Seid März 2015 schreibe ich täglich auf was ich esse habe ein extra Buch dafür wo ich auch 100 Tipps drin stehen habe wie viele Kalorien meine meist gegessen Lebensmittel haben aber da ich so gut wie alle Nährwerte auswendig kann brauch ich die nicht wirklich darin stehen aich alle möglichen Diäten die ich schon ausprobiert habe plus das pro ana bootcamp. Ich habe im Januar angefangen viele Lebensmittel wegzulassen und mehr Sport zu machen als ich zu mir nehme habe bis Juni '21kg' abgenommen. Und zurzeit verliere ich immer ein paar 100g. Ich nehme öfters 60 unterschiedliche tabletten aufeinmal zu mir um zu erbrechen damit ich abnehme und nivjzs essen muss. Ich esse ich der schule nie etwas weil mir das unangenehm ist vor anderen und wenn ich dann Zuhause bin mache ich mir was eigenes weil das andere zu fettig ist ich Eckel mich jeglich davor.. Und abends esse ich nie etwas trinke stattdessen 3liter Wasser aufeinmal damit ich am nächsten Morgen einen flachen bauch habe auch wenn es schwer ist bei dem ganzen fett das an mir dran ist. Ich wiege jedes einzelne Lebensmittel das ich zu mir nehme auch Obst und Gemüse das ich hab kein Gramm zu viel habe. Ich wiege mich vor und nach jedem essen damit ich weiß wie viel ich zugenommen habe und wenn ich mich morgens nochmal wiege und ich zu genommen habe oder es gleich geblieben ist esse ich den ganzen Tag garnichts und trinke nur und das nach ich öfters und meine Eltern sagen das ist nicht mehr normal sie haben das mitbekommen und versuchen mit mir zu reden aber ich esse eigentlich normal und bin fett also verstehe ich das nicht und mein 10 jähriger Bruder sagt öfters zu mir ich soll aufpassen sonst werde ich Magersüchtig und das selbe sagen meine Eltern. Meine Mutter wollte mit mir zum Arzt gehen und ich hab der einen Vogel gezeigt die lachen mich doch aus weil ich einfach dick bin.. aber ich bin mir nicht sicher ob ich eine essstörung habe oder nicht. Ich esse so nicht viel oder garnicht aber es gibt so Tage wo ich alles in mich hinein stopfte und danach tut mir alles so weh das ich brechen muss aber wenn man so dick ist kann man doch keine essstörung haben oder ? 

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Finni2013, 15

Ich habe seit einem halben Jahr Bulimie und Magersucht. Jedoch muss ich sagen, dass sich dein Essverhalten derzeit problematischer angört als meines. Du hast MAGERSUCHT !!! Magersucht ist eine Krankheit, die im Kopf mit dem Gedanken beginnt. Außerdem hast du eine gestörte Selbstwahrnehmung, du empfindest dich als viel zu dick, obwohl du dünn bist. Und wenn es schlecht kommt, wird sich daran nie etwas ändern, auch wenn du nur noch 30 Kilo wiegst. Ich kann dir nur sagen und hoffe du vertraust mir, es ist die Hölle. Am Anfang denkt man noch, das man für ein perfektes Aussehen alle tut, aber ganz am Ende kommt hoffentlich noch die Einsicht. Ein Mädchen aus meinem Bekanntenkreis wird daran sterben und das ist ungeheuerlich. Jetzt denkt man natürlich, so weit Kasse ich es gar nicht kommen, aber dem ist nicht so, man kann es irgendwann nicht mehr kontrollieren. Bitte lass dir helfen und sei nicht egoistisch. Ja, ich finde Magersucht ist egoistisch. Es ist schrecklich, wenn meine kleine Schwester bei jedem Essen wegen mir weinen muss. Das tut so weh. Überleg mal, was macht dich unglücklich ?! Es ist nicht dein Aussehen oder dein Gewicht, daran lässt man nur seine Sorgen aus. Wenn du den Weg der Magersucht wählst, wählst du den Weg in den Tod. Das hört sich schrecklich und unglaubwürdig an, aber so ist es. Ich bin mit neun Magersüchtigen Mädchen in einer Gruppentherapie und zwei von uns werden an der Magersucht sterben !!! Möchtest du irgendwann mal Kinder bekommen ?! Möchtest du dich in der Schule und somit von deinen Freunden abgrenzen ?! Möchtest du im Sport vor Schwindel umkippen ?! Möchtest du, dass dir schon, so war es bei mir, nach drei Monaten Massen an Haaren ausfallen ?! Möchtest du Organversagen ?! Und das alles kommt viel, viel schneller als du denkst. Ich bete zu Gott, dass du einsiehst das du krank bist und dir helfen lässt. Bitte !!! Mach deine Familie und dein Umfeld nicht unglücklich. Ich habe mich in dieser Zeit so verändert, ich habe mich zurückgezogen und mit niemandem mehr gesprochen ... 

Liebe dein Leben

Liebe deine Familie 

Liebe dich und deinen Körper

Akzeptiere dich so wie du bist !!!

Antwort
von Shiranam, 32

Einige Tage nichts zu essen und dann wieder sehr viel um anschießend zu spucken, das ist eine Eßstörung, unabhängig davon, wieviel Du wiegst.

Geh mit deiner Mutter zum Arzt und höre darauf, was der Arzt sagt. Der wird Dich nicht belügen. Sollte es keine Eßstörung sein, wird er es Dir und deiner Mutter auch sagen. Ist das nicht praktisch? 

Dann wird dich deine Familie nicht mehr nerven, wenn ein Arzt dich bestätigt. Was hast Du zu verlieren? 

Kommentar von Shiranam ,

Oh! Erste Frage. Seit heute angemeldet...

Kommentar von YLisanneW ,

Js wer beantwortet mir diese Frage sonst ?

Kommentar von Shiranam ,

Ich hab sie Dir doch beantwortet.

Leider deutet 1.Frage und brandneuer Account oft auf Trolle hin. Hier stellen viele Leute Fragen und geben etwas vor zu sein, was sie nicht sind, nur um Aufmerksamkeit zu erhalten. Muß nicht sein, ist aber oft so.

Ich hab schon einige Frager entdeckt, die erst 13 Jahre alt sind, in vorherigen Fragen aber schon 18 Jahre alt waren usw. 

Wie gesagt, kann sein, muß aber nicht.

Einen konkreten Vorschlag habe ich Dir unterbreitet. Der scheint dich aber weniger zu interessieren. Dazu nimmst Du keine Stellung.

Kommentar von YLisanneW ,

Das kann sein

Ich danke dir sehr für diese Antwort. Sie hat mir wirklich geholfen jetzt weißt ich das meine Eltern doch nicht so Unrecht haben aber zu einen Arzt muss ich nicht gehen dafür hab ich zu viel fett an meinen Körper.

Kommentar von Shiranam ,

Falls Du denkst, dass deine Eltern evtl. recht haben könnten, dann kann Dir ein Arzt am ehsten helfen, etwas zu ändern.

Denkst Du eigentlich, dass fette Leute nicht zum Arzt gehen können? Warum denn nicht? Das ist doch ein Fachmann.

Und falls Du es auch von mir nochmal lesen willst: 

Du bist nicht fett. Google "BMI Jugendliche"

......

So, ich bin jetzt raus. Meine Empfehlung kennst Du.

Antwort
von PineappleLover, 27

Ich weiss nicht, wie man in so etwas reinrutscht, aber du hast eindeutig eine Essstörung. Du kannst ja mal deinen BMI ausrechnen, dann siehst du es sofort. Momentan bist du an der unteren Grenze des Normalgewichts. Nimmst du weiter ab, kommst du bald beim Untergewicht an. Und der BMI zählt unter 18 noch nicht einmal - du solltest als Kind im Wachstum nämlich etwas mehr wiegen, als der BMI sagt.

Ich weiss ja nicht, was deine Präferenzen sind. Aber falls deine Wunschfigur nicht die eines afrikanischen Kindes aus den "bitte spenden sie für hungernde afrikanische Kinder"-Werbungen ist, solltest du sofort wieder mit einer normalen Ernährung anfangen.

Kommentar von YLisanneW ,

Danke! Aber ich bezweifle das es eine essstörung ist..

Antwort
von 716167, 24

Erstens: du bist schlank, überhaupt nicht dick.

Zweitens: du hast eine ausgewachsene Ernährungsstörung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten