Frage von honiiig, 41

habe ich eine Essstörung - Hilfe?

Ich beschäftige mich in letzter Zeit seeehr viel mit meiner Figur und mir fällt es auch auf. Ich bin sehr unzufrieden mit mir und meiner Figur und denke ständig an Essen. Ich esse relativ viel, aber immer wenn ich fertig bin mit Essen habe ich ein so schlechtes Gewissen und schaue in meinen Spiegel und entwickle einen Selbsthass. Ich habe außerdem andauernd hunger und halte es einfach nicht aus nichts zu essen. Ich habe auch mal das Essen wieder ausgekotzt, aber das mache ich nicht mehr, weil die Kalorien dann eh schon im Körper sind und ich noch mehr Hunger bekomme. Es klingt wahrscheinlich alles sehr komisch. Früher habe ich einfach null darauf geachtet, was zum Beispiel ein Mädchen in einer Serie für eine Figur habe und heute sage ich, dass sie dick ist, obwohl meine Freunde sagen, sie hätte eine normale Figur. Habe ich einen anderen Blickwinkel? Ich sehe Leute immer zu dick. Meine Freunde sagen auch, ich wäre dünn, aber ich schaue jeden Tag in den Spiegel, jeden Tag (öfter als 1x) auf die Waage und sage, dass ich zugenommen habe.

Antwort
von Coza0310, 12

Stimmen die Angaben von 2015 noch? Da hattest du mal Größe und Gewicht mitgeteilt. Und damit wärst Du dünn.

Anorexie (Magersucht) ist aber eine psychische Erkrankung, eine Wahrnehmungsstörung, Untergewicht nur eine spätere Folge.

Du fühlst Dich zu dick, Du wiegst Dich ständig, Du zählst Kalorien, Du willst abnehmen. Möglicherweise sind Deine Gedanken und Handlungen jetzt der Beginn einer solchen.

Antwort
von piercethejenny, 7

deutet auf ne essstörung hin :(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten