Frage von Lucyyy99, 124

Habe ich eine Chance erfolgreiche Springreiterin zu werden?

Hey,habe ich die Chance erfolgreiche Springreiterin zu werden? Also ich bin 13 Jahre alt und reite seit ich 5 bin. Momentan reite ich E/A Niveau (Springen). Ich habe letztes Jahr ein neues Pferd bekommen (hatte vorher ein Pony) und gehe dieses Jahr zum ersten Mal richtig Turnier. Ich habe jede Woche 1 bis 2 mal Spring-und Dressurtraining also wir machen immer erst Dressur und danach Springen. Mein Trainer der selbst S*** springt reitet auch einmal in der Woche meine Stute, da sie erst 6 ist. Also eigentlich habe ich alle Möglichkeiten da mein Pferd eine sehr gute Abstammung hat und auch schon mit meinem Trainer im Training M gesprungen ist. Außerdem steht mein Pferd im Springstall von meinem Trainer und ich reite jeden Tag. Ich möchte unbedingt erfolgreich werden! ( Und
NEIN mir geht es nicht nur um den Erfolg sondern das allerwichtigste ist mein Pferd!!!! Und ich bin auch etwas später in die Saison eigestiegen da mein Pferd erst mal wieder in Ruhe gesund werden sollte ( sie hatte leichte Bronchitis) bevor wir wieder trainiert haben. ) Danke für eure Antworten!😊

Expertenantwort
von Sallyvita, Community-Experte für Pferde, 54

Wenn die Qualität Deines Pferdes es zulässt, hast Du mit dem richtigen Unterrichts- und Beritt-Management durchaus die Möglichkeit, im Rahmen des Vermögens Deines Pferdes erfolgreich sein zu können.

Es haben schon 30-jährige Späteinsteiger geschafft, erfolgreich S-Springen zu gehen. Da sollte Dir in Deinem Alter ja wohl erst recht die Welt in den Springsport offen stehen. Nur leider stehen da immer eine ganze Reihe "Wenns" und "Abers" im Weg rum.

Im Springsport braucht es nun mal neben Talent, Mut und einem guten Auge für Distanzen und Wege das entsprechende Pferd - am besten sogar 2 oder 3. und entweder sind Mama und Papa solvent genug, oder Du hast Kontakte zu entsprechenden Förderern und Sponsoren, die Dir den Weg in die Szene ermöglichen. Denn der Weg nach ganz oben benötigt reichlich finanzielle Rücklagen.

Aber solange Du kein Profi werden willst, der internationale Turniere geht, kannst Du auch auf den "ländlichen" Turnieren in Deinen Kathegorien erfolgreich werden und Spaß am Springsport haben.

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde, 56

Erfolgreich e und a zu reiten, sollte kein Problem sein - wenn du allerdings an so was wie das Chio denkst, solltest du nicht mindestens 1 - 2 Reit- und Springstunden  in der Woche, sondern am Tag, und mehrere sehr gute Pferde zur Verfügung haben...

Das sind Leute, die schwimmen  im Geld, sind fast auf dem Pferd geboren, und dass sie nicht in Reitstiefeln schlafen, das ist auch alles ;-)

Erfolgreich reiten kann auch bedeuten, auf einem glücklichen Pferd zu sitzen 😊

Antwort
von dancefloor55, 29

Das Alter mit dem Mann zum reiten anfängt ist eher unrelevant - es gibt genug erfolgreiche Reiter die erst im Erwachsenen Alter angefangen haben zu reitren. Viel Ausschlaggebender ist der Unterricht und die Chance, überhaupt auf dementsprechend guten Pferden reiten zu können. An solche Pferd ezu kommen ist aber schwer + der Unterricht dazu sehr teuer.

Ob du erfolgreiche Springreiterin mit deinem Pferd werden wirst ist aber fraglich - glaube kaum dass deine Eltern dir ein Pferd geschenkt haben das eine Chance hat, bei S Turnieren zu siegen (die sind wahnsinnig teure!)
Die meisten Profi Reiter reiten auch deswegen nicht auf ihren eigenen Pferden + haben mehr als ein Pferd.

Wenn es dir Spaß macht auf Turneire zu gehen - dann mach das. Wenn du ein paar Erfolge erziehlst: freu dich darüber.
Wenn du im Profi Bereich aber hin willst , wirst du mit deinem eigenen Pferd irgendwann mal anstehen.

Kommentar von Lucyyy99 ,

Danke für deine Antwort:) also von meinem Pferd war der Vater S*** siegreich, ich weiß man reitet nicht auf der Abstammung, aber auch bei Freispringen und als mein Trainer sie gesprungen ist, hat sie sich gut gezeigt, allerdings haben wir keinen S Parcours aufgebaut, da wir noch ihre Gelenke schonen wollen in dem Alter. Also über einen M Parcours ist sie locker drüber gekommen:) Auch in Springpferdeprüfungen Klasse A und L war sie immer hoch platziert und siegreich:) also ich denke,dass es an ihr nicht liegen soll, da sie auch wirklich gerne springt und noch nie stehen geblieben oder vorbei gerannt ist,und das möchte ich auch erhalten:) lg

Antwort
von dap123, 69

Das kommt ganz drauf an was für dich erfolgreich bedeutet. Du kannst mit regelmäßigem Training sicher mehr als E-Springen reiten. Wie weit du kommst und möchtest hängt von dir, deinem Pferd und deinem Trainer ab.

Antwort
von somi1407, 85

Du reitest seit 8 Jahren und bist immer noch auf E-Niveau. Das heißt, dass du in dieser Zeit entweder nicht viel oder nicht gut gefördert wurdest oder dass du nicht in der Lage bist dich zu verbessern. Sieht für mich nicht so aus, als wenn du mal auf S-Niveau landen würdest.

Kommentar von Lucyyy99 ,

Wie gesagt ich hatte vorher ein Pony, daß aber nicht einfach beim Springen war, nachdem ich einen schweren Sturz mit ihm beim Springen hatte bin ich erst einmal nur Dressur geritten weil ich Angst vorm Springen hatte...Als ich vor einem dreiviertel Jahr mein neues Pferd bekommen habe,habe ich wieder mit springen angefangen obwohl ich extrem Angst hatte und eigentlich bin ich froh das ich mich wieder traue über einen A-Parcours zu reiten,weil ich mit meinem Pony in den Sprung gefallen bin....

  

Kommentar von Lucyyy99 ,

Außerdem hatte ich ja noch nicht immer ein Pferd bzw. Pony und bin 5 Jahre einmal in der Woche im Schulbetrieb geritten. Und wie das oft der Fall ist,war es nicht der beste Unterricht  (es gab auch KEIN Springunterricht) und wie soll man denn in dieser Zeit  gut werden wenn man einmal in der Woche auf einem Schulpferd im Kreis rumschaukelt?! Ich will ja auch niemand beleidigen aber sooo viel bringt Schulbetrieb nicht:/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten