Frage von LauRiiLaiin, 67

Habe ich eine Chance bafög zu bekommen?

Hey Leute ich bin 17 Jahre alt und fange im Sommer meine Ausbildung zur Industriekauffrau an. Ich bleibe zu hause wohnen bei meinen Eltern und würde jeden Tag zur BBS fahren. Das sind ungefähr 50 km, und ich weiß, dass ich mit dem Bus über eine Stunde fahre. Meine Freundin, welche 20 ist, hat ebenfalls vor nach ihrem Abitur jetzt dort zu Schule zu gehen und meinte, dass man unter diesen Bedingungen (2 stunden fahrt insgesamt am Tag, um zur Schule zu kommen) man ein Anspruch auf BAFöG hat. Stimmt das denn? Natürlich habe ich schon im Internet recherchiert, muss zugeben, dass ich daraus nicht schlauer geworden bin. Von daher wollt eich mal fragen, ob da jemand ne Ahnung hat? Vielleicht könnt ihr mir ja von euren persönlichen Erfahrungen berichten? Danke schon einmal im Voraus.

Expertenantwort
von chog77, Community-Experte für Schule, 25

- Eine Chance BAB (Berufsausbildungsbeihilfe) zu bekommen hast du nur, wenn du nicht mehr zu Hause wohnst und deinen Lebensunterhalt selbst finanzieren musst.

- Fahrtkostenerstattung steht dir nur zu, wenn dein Betrieb dich an einem anderen Ort einsetzt, als im Lehrvertrag ausgewiesenen Ort (denn du wusstest um die Distanz als du den Vertrag unterschrieben hast). Dann steht dir auch nur Kilometergeld für die Distanz Ausbildungsort/ Einsatzort zu.

Also da wird wohl nichts zu machen sein.

http://www.azubi-azubine.de/mein-geld/finanzielle-hilfen.html#Fahrtkosten

Antwort
von beangato, 17

Solange Deine Eltern genug Geld haben, gibt es keine staatlichen Leistungen. Denn Deine Eltern sind für Dich zuständig bis zum Ende Deiner ersten Ausbildung.

Antwort
von SimonG30, 11

Ja es wird eine Duale Ausbildung sein. Die Firma ist 10 km entfernt von hier.

dann ist Bafög sowieo ausgeschlossen, denn das ist eine Förderung im Rahmen einer schulischen Ausbildung / Studiums oder Schule.

In einer betrieblichen Ausbildung kannst Du ggf. Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) bekommen. Aber das wäre nur möglich, wenn Du nicht mehr im Elternhaus wohnen würdest bzw, könntest.

Für die Fahrtkosten zur Berufsschule bist Du in einer betrieblichen Ausbildung meist selbst verantwortlich.

Antwort
von blackforestlady, 23

Du bekommst doch eine Vergütung, dann benötigst Du doch kein BAföG. Du könntest höchstens den Chef fragen, ob er sich an die Fahrtkosten beteiligt.

Antwort
von 1975Daniel, 27

BaföG ist Einkommensabhängig, das hat mit der Entfernung nix zu tun. Gib mal bei Google BaföG Rechner ein und gib ein was du und deine Eltern verdienen bzw. dein Vermögen - dann hast du schonmal einen guten Einblick ob du BaföG bekommst oder nicht

Antwort
von FataMorgana2010, 20

Richtig ist, dass du BAB (Berufsausbildungsbeihilfe) beantragen kannst, wenn du nicht zu Hause wohnen kannst - und dabei wird in der Regel angenommen, dass das der Fall ist, wenn du mehr als eine Stunde Fahrtweg in eine Richtung hast. 

Ist das denn eine duale Ausbildung? Wenn ja: Wie weit wohnst du vom Betrieb weg?

Kommentar von LauRiiLaiin ,

Ja es wird eine Duale Ausbildung sein. Die Firma ist 10 km entfernt von hier.

Kommentar von FataMorgana2010 ,

Das heißt, dass du den langen Weg nur während des Blockunterrichts hast? Das ist dann ja kein Grund auszuziehen! BAB bekommst du ja nur, wenn du wegen der Entfernung eine eigene Wohnung brauchst... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community