Frage von Hogosha21, 37

Habe ich eine Angststörung oder Zwangsgedanken?

Und sollte ich zum Arzt?

Traue mich nicht mehr aus dem Haus, mir wird in Menschenmengen Unwohl und traue mich nicht mit Leuten zu kommunizieren

Wird das mit Psychopharmaka behandelt? Dann lass ich mir das Zeug verschreiben wenn es hilft^^

Antwort
von angy2001, 24

Jeder hat mal Angst. Wenn es einem schlecht geht, hat man mehr Angst. Geht es einem besser, hat man weniger Angst. Angst ist was normales im Leben -man darf sie nicht überbewerten. Es ist wichtig, die Dinge zu tun, auch wenn man Angst hast. Kennst du den Film "Angst essen Seele auf"? Der ist schon alt, aber super. Schau ihn dir mal an. Tu was, trotz deiner Angst. Mauer dich nicht ein.... den der Realität sind deine Ängste nicht angemessen.

Überlege dir, wovor du Angst hast? Was ist daran so schlimm? Was kann schlimmstenfalls passieren? Dann bist du gewappnet.

Aber bleibt nicht zu Hause, isoliere dich nicht. Einsam sein liegt nicht in unserer Natur.

Antwort
von Kerstin96, 14

Hier kann keiner eine psychische Störung diagnostizieren.

Bitte schau zu einem Arzt, lass dir eine Überweisung vom Hausarzt zu einem Psychiater schreiben. Dieser wird dann feststellen, ob du eine Angst - oder Zwangsstörung hast (für mich klingt es eher nach Ersterem) und wie diese zu behandeln ist. Nicht alle psychischen Erkrankungen bedingen einer Medikation. Öfter hilft auch schon eine Therapie.

Grundsätzlich kannst du auch schon selbst feststellen, ob du eine psychische Erkrankung hast. Jeder Arzt arbeitet mit dem ICD-10 Verzeichnis. Findest du im Internet leicht. (Selbstverständlich ändert das nichts daran, dass du zu einem professionellen Arzt gehen musst, ist lediglich zur Selbsteingestehung.)

Wie bereits geschrieben wurde, eine Tiefphase ist nicht immer unbedingt gleich eine psychische Erkrankung. Kämpf aktiv gegen diese Symptome an - geh raus, triff dich mit Freunden und so weiter. Von einer psychischen Erkrankung lässt sich erst sprechen, wenn so eine Phase länger als 3 Monate andauert.

Antwort
von ghasib, 37

Ja du solltest zum Arzt. Ich habe keine Antidepressiva genommen die hab ich gar nicht vertragen. Aber es gibt ja zig verschiedene. Nimm nur Mareen nicht davon nimmt man ganz schnell zu

Antwort
von schlonko, 25

Ja, Angst- und Zwangsstörungen lassen sich sehr gut medikamentös behandeln. Du wirst Dich hinterher fragen, warum Du so lange damit gewartet hast. Aber man versucht es halt so lange, bis es nicht mehr geht.. lass Dir ruhig helfen, das wird schon!

http://www.akdae.de/Arzneimitteltherapie/Patientenratgeber/AngstZwang.pdf

Antwort
von vierfarbeimer, 8

Was du da beschreibst hat mit Zwangsgedanken nichts zu tun. Es beschreibt aber Symptome von Angststörungen. Du solltest dich damit an einen Psychiater wenden. Er kann dir helfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten