Frage von MimiandMe, 52

Habe ich eine Angststörung oder Ähnliches?

Ich habe seit ich fünf Jahren alt bin unglaubliche Angst vor der Dunkelheit. Ich hatte schon immer Angst vor der Dunkelheit aber seit einem Kindheitstraumatisierndem Ereigniss ist es unglaublich schlimm geworden. Ich bekomme Abends wenn ich ins Bett gehe Schweißausbrüche, fange an zu weinen und verfalle in eine Art Schockstarre. Ich kann überhaupt nicht mehr schlafen. Mit meinem Handy geht es eigentlich aber das darf ich nicht dabeihaben wenn ich ins Bett gehe. Was soll ich dagegen tun ? Ich gehe jeden Abend durch die Hölle und das ist nur ein Beispiel.

Antwort
von MidoriiChaan, 21

Du solltest definitiv mit einem Arzt oder Psychologen darüber reden! Es könnte wirklich eine Angststörung sein und vorallem bei einem Kindheitstraume ist Therapie die beste möglichkeit.

Viel Glück  :)

PS: Falls du hilfe brauchst kannst du mich jederzeit anschreiben :)

Kommentar von MimiandMe ,

Danke 

Kommentar von MidoriiChaan ,

Kein Problem ^^

Antwort
von Psylinchen23, 20

Schon mal mit Autogenes Training probiert mir hat das sehr gut geholfen wenn ich zu viel negatives gedacht habe.

Oder vl. Musik hören die einen Entspannt also es gibt solche CDs extra dafür die helfen auch gut. 

Antwort
von jessica268, 22

Das kann nur ein Psychologe lösen. Das Trauma muß bearbeitet werden. Dann geht auch die Angst weg. 

Antwort
von kimonina2015, 11

Du weisst was deine Angst vor Dunkelheit ausgelöst hat!!!

Das ist deine Chance!

Geh zu einer Beratungsstelle und thematisiere diese ursächliche Sache. Dort lernst du, dass bei nähe Betrachtung die Angst entweder gute Gründe hat, aber mit hoher Wahrscheinlichkeit eine "olle inzwischen nicht mehr zweckdienliche Kamelle" ist

Die BOMBASTISCH gute Nachricht:

Deine Angst ist ähnlich zu sehen wie die Angst des groooossen staarken Zirkuselefanten, der als Mini-Elefant gelernt hat, der Pflock, an dem er angebunden ist, ist stark und hält sein Ziehen aus.

Er hat es  nie wieder versucht, so dass er  heute immer noch denkt, dass der Pflock ihn festhält.

Du bist kliug (wie man sieht) und du kannst dir sagen:

Dunkelheit bedeutet, es ist Nacht. THomas Edison hat Licht erfunden.

Alles andere WAR GESTERN. Du bist heute, du bist schlauer, stärker, durchschaust dich selbst.

Es könnte dein Anfang sein.

Bitte  betrachte deine Angst als ursprünglich urgesunde Schutzfunktion, die du evtl. heute gatr nicht mehr brauchst.

Dieser Gedanke wird dir Kraft geben, und den Rest schaffst du mit Selbsthilfegruppe oder Ähnlichem!!

Gratuliere ! Kompliment an deinen Mut! War richtig, es in Frage zu stellen.

Alles Liebe Kimonina

Antwort
von Steiner1979, 22

Einfach mal zum Arzt gehen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten