Frage von gamkadi, 32

Habe ich ein Trauma erlebt / erlebe ich es oder was ist das?

Ich bin mir bewusst dass es hier keine Klinik oder so ist. Dennoch möchte ich fragen ob sich irgend jemand auskennt. Ich wurde als kleines Kind sehr oft geschlagen ( Von 8-9 bis 13 Jahren.) Ich spürte dass irgendetwas mit mir nicht stimmt, ich hatte Nervenzusammenbrüche, Suizidgedanken und wusste nicht was ich mit mir anfangen soll. Später als ich zu meinem Vater gezogen bin haben Ärzte Depression diagnostiziert. Irgendwann kam ich dann in die psychiatrische Klinik und habe auch eine Therapie durchlebt. Heute geht es mir gut dieses Erlebnis ist über ein Jahr her. Ich habe gemerkt dass ich oft ohne es zu merken Bilder wieder sehe. Ich sehe wie ich geschlagen wurde ich sehr Fäuste und ich sehe wie mein Kopf gegen die Wand geschlagen wurde. Heute zum Beispiel stand ich an der Ampel und blickte auf die andere Straßenseite und ohne es zu merken spielte sich in meinem Kopf alles ab. Ich merkte dass meine Augen sich langsam anfingen zu füllen. Dann kam ich wieder zu mir und merkte dass dies öfter geschieht. Ich weiß nicht ob das normal ist deswegen hoffe ich dass jemand sich damit auskennen. Das passiert oft wenn ich im Unterricht bin wenn ich einen Film schauen oder kurz vor dem schlafen bin. Übrigens bin ich 15 Jahre alt.  !!! Ich bitte nur diejenigen zu kommentieren die sich auch damit ein bisschen auskennen !!!Vielen Dank im Voraus

Antwort
von angelsfall, 32

Hört sich stark danach an als hättest du ein Trauma erlebt. Kann auch sein dass die Folge eine Posttraumatische Belastungsstörung ist, jedoch muss das nicht sein. Du hast ja auch geschrieben dass du Teile von dem das passiert ist vor dir siehst, also die Erinnerung wieder hochkommt- sowas nennt man Flashbacks. Du solltest so schwer es auch ist mit jemandem reden. Dir kann geholfen werden damit du besser mit dem was du erlebt hast umgehen kannst und dein Leben nicht mit ständiger Angst verbringen musst. Therapie ist da definitiv notwendig damit man auch sehen kann wie es dich im Alltag belastet und welche Symptome dadurch entstanden sind.

Antwort
von gernehelfen1993, 24

Hallo

Ich arbeite beim Psychiater.
Ja es ist ein Trauma was man nicht los wird wenn man nicht Therapiert wird. Ich rate dir such dir ein Psychiater der dich zur psychiotheraphie überweist.
Der wird dir helfen das vergangene so gut es geht zu verarbeiten. Das du oft daran denkst ist normal, so was kann man nicht einfach wegstecken. Alles gute!

Kommentar von gamkadi ,

Herzlichen Dank.

Kommentar von gernehelfen1993 ,

gerne:)

Antwort
von youarewelcome, 21

Ich bin der Meinung, dass gerade jetzt wo Du AKTIV in der Pubertät steckst, dringend weiter eine ambulante Psychotherapie erfolgen sollte, damit Du durch die ganzen hormonellen Dinge, die sich in der Pubertät so abspielen, nicht wieder in die vormalige Depression hineinkatapultiert wirst.

Also unbedingt ab zum Psychiater, alles mit Anamnese nochmal durchsprechen und schauen, dass Du eine begleitende, ambulante Psychotherapie machen kannst, in der Du gerade mit der Posttraumatischen Belastungsstörung nochmal konfrontiert werden solltest, damit DU den gesunden Umgang mit diesen "Bildern" lernen kannst.

Alles Gute

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community