Frage von SiaCheapthrills, 25

Habe ich ein schlafproblem was kann ich dagegen tun?

Also es istsi ich hatte das vorher noch nie ich habe seit 4 wochen ferien und ich weiss nicht ob es an den ferien liegt oder ob es schon immer so war ich habe das aufhedenfall schon seit 2 -3 wochen ich stehe auf ich bleibe den ganzen tag wach und die nacht auch maximal immer 11-13 uhr und dann schlafe ich bis 21-22 uhr und dann das gleiche nochmal jeden verdammten tag bitte helft mir ich will das nicht mehr aber ich bin dann am abend auch nie müde..

Antwort
von AstridDerPu, 8

Hallo,

von Schlaftabletten sollte man die Finger lassen, da sie schnell abhängig machen.

Powere dich stattdessen tagsüber mit Sport, Haus- und Gartenarbeit usw. ordentlich aus,

nimm vor dem Schlafen gehen ein Entspannungsbad und

trinke eine heiße Milch mit Honig, damit dir das Einschlafen leichter fällt.

Auch autogenes Training (lexikon.stangl.eu/735/autogenes-training/) und andere Entspannungstechniken können beim Einschlafen helfen.

Experten raten zu Einschlafritualen - so wie man z.B. bei Babys zum Einschlafen jedes Mal die Spieluhr spielen lässt. Außerdem geben sie das Motto Das Bett ist nur zum Schlafen da! aus;
soll heißen: wenn man nicht (ein)schlafen kann, nicht im Bett liegen
bleiben und sich von einer Seite auf die andere drehen und Probleme
wälzen, sondern aufstehen und z.B. ein wenig durch die Wohnung laufen,
sich aufs Sofa oder an den Schreibtisch setzen und etwas lesen usw.

Tipps für eine gute Nacht

- Regelmäßige Schlafzeiten und Rituale, wie eine Tasse Tee vor dem Schlafengehen, unterstützen den entspannten Schlaf.

- Raus mit Fernseher, Schreibtisch und Laptop: Schlafzimmer und Bett sollten nur zum Schlafen genutzt werden.

- Vor dem Schlafengehen das Zimmer durchlüften: Bei einer
Zimmertemperatur von 18 Grad und frischer Luft schläft es sich am
besten.

- Am Abend sollte nicht schwer und fettreich gegessen werden, denn ein voller Magen erschwert das Einschlafen.

- Ein Buch lesen, ruhige Musik oder ein Hörbuch vor dem Einschlafen hilft, das Gehirn in den "Ruhe-Modus" zu bringen.

- Größere Mengen Alkohol sollten vor dem Schlafengehen vermieden werden, denn dieser verkürzt die Tiefe und Länge des Schlafes.

- Je dunkler, desto besser: In gut abgedunkelten Räumen wird der Schlaf weniger gestört, auch Schlafmasken können helfen.

- Die Sportstunde auf den Vormittag verlegen, denn wer abends richtig
ins Schwitzen kommt, dreht den Kreislauf auf und kann schlechter
einschlafen.

- Entspannungstechniken wie Yoga oder Autogenes Training helfen, den Alltags-Stress abzuschütteln.

(merkur-online.de/leben/gesundheit/schlaf-probleme-besten-tipps-einen-erholsamen-schlaf-zr-2965798.html)

:-) AstridDerPu

PS:

- Bei der aktuellen Hitze

- Räume tagsüber abdunkeln

- feuchte Tücher im Zimmer / in der Wohnung aufhängen

- Kühlen durch Verdunstung

- Bei solchen Temperaturen schlafe ich statt mit einer Zudecke, nur mit einem Bettbezug ohne Inlay oder einem Bettlaken

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten