Frage von FuerstVerres, 17

Habe ich ein recht auf Maßschuhe?

Ich bekomme schon einige Zeit lang orthopädische Sohlen, die speziell auf meinen Fuß angepasst sind. Aber ich habe gehört, man hat auch ein Recht auf Maßschuhe, von der Krankenkasse bezahlt bzw. so, dass ich nur einen Teil zahlen muss und den Rest die Krankenkasse.

Es ist so, dass ich eine Schiefstellung habe und ich glaube, auch leichte Skoliose. Zudem ist es so, dass wirklich anscheinend mein linker Fuß von den Maßen her etwas anders ist als der rechte Fuß. Denn oftmals passt mir ein Schuh beim rechten Fuß, beim linken dann aber nicht.

Reicht das, um den Arzt danach zu fragen, damit er mir den Bescheid gibt für die Krankenkasse? Ich habe auch wirklich Fußschmerzen, weil die Sohlen nie in die Schuhe wirklich passen.

Antwort
von Negreira, 5

Bei besonderer Fehlbildung oder der Notwenigkeit fest eingebauter Einlagen können sog. Orthoädische Schuhe verschrieben werden, die sogar, wenn Du nicht genügend Geld hast oder Hilfe vom Statt bekommst, vom jeweiligen Amt übernommen werden. Da sich Ärzte aber wegen ihrer Arneimittelbudgetierung besonders schwer tun, solche TEUEREN Dinge aufzuschreiben, wirst Du es bei Deinem Arzt erneut versuchen müssen, odeer den Arzt wechseln. Ich in ncht ganz sicher, abet ich glaube sogar, daß diese Schuhe nicht mit in das Budget des Artes hineinfällt. Verschreiben muß er sie nicht, daher der 2. Arzt. Gute Besserung.

Antwort
von FragaAntworta, 17

Ich würde das an Deiner Stelle auf jeden Fall mit den Arzt durchsprechen, und mal sehen ob es klappt, kostest Dich, außer Zeit, erstmal nichts.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community