Frage von BeCeDe, 43

Habe ich ein gestörtes Verhältnis zu Erfolg?

Jedesmal, wenn ich eine schlechtere Note auf eine Arbeit erhalte, als ich es mir vorgenommen habe, hasse ich mich zutiefst und bin unglaublich wütend auf mich selbst. Teilweise würde ich meinen Kopf gern solange irgendwo gegen schlagen, bis alle Lichter ausgehen, so sehr hasse ich mich in solchen Situationen für mein Versagen. Ich habe mir vorgenommen, mein Fachabitur mit einem Notenschnitt von 1,5 oder besser abzulegen. Ich befürchte, wenn ich dieses Ziel nicht erreiche, werde ich mir das nie verzeihen.

Glaubt ihr, dass ich zu ehrgeizig bin, zu viel von mir verlange ? Die Frage ist, ab wann wird Ehrgzeiz kontraproduktiv ?

Antwort
von mabiltuelson, 18

Naja für mich ist das schon ein etwas gestörtes Verhältnis zur Welt. Es gibt viel wichtigeres als einen guten Abschluss, gerade in deiner Jugend.
Ob du ein 1,5 oder 2,0er Abi hast wird dein Leben nicht völlig verändern, aber wenn du viel erlebst, das leben genießt etc. schon.
Also nur mal ganz grundliegend ;)
Ansonsten beneide ich dich schon etwas um deinen Ehrgeiz, ich sinke derzeit in der Schule etwas ab:3

Antwort
von xGirlyxX, 16

Denke daran:Nicht jeder ist perfekt.Wenn du etwas nicht kannst ,dann kanns du das auch nicht.Sei nicht so streng mit dir.Auf dieser Welt gibt es noch andere und die haben auch schlimme Noten und müssen damit Leben.

Dafür kannst du bestimmt was anderes.

Wenn du eine 3 hast ist auch inordnung.Ich finde 3 sogar gut.

Also sei nicht streng mit dir!

Liebe Grüße xgirlyxX 

Kommentar von BeCeDe ,

Das Ding ist ja, dass ich es meistens beim üben perfekt kann, und in der Prüfung dann Leichtsinns/Dummheitsfehler mache -.-

Naja 3er sind Gott sei Dank die Ausnahme bei mir, aktuell ist mein Schnitt 1,67. Aber gerade deswegen ärgert es mich so, weil ich ja eigentlich gut bin, aber manchmal aufgrund von dummen fehlern aus ner 1 ne 3 mach ..

Kommentar von xGirlyxX ,

Dein Schnitt ist besser als meiner also.Hab Nä 4 in Mathe...

Antwort
von PaSan, 11

Du hast anscheinend nicht das beste Selbstbewusstsein. Gab es mal jemanden in deinem Leben, der dir das Gefühl gegeben hat, nicht gut genug zu sein? Daher kann dieser krankhafte Perfektionismus kommen.

Und ja, du verlangst zu viel von dir. Niemand ist perfekt, wir alle machen Fehler und niemand verurteilt dich dafür - nur du selbst. Und was genau bringt es dir, wenn du anschließend wütend auf dich bist? Selbstveretzung macht deine Noten dann auch nicht mehr besser, sie hindert dich nur daran, das Geschehene zu akzeptieren, daraus zu lernen und optimistisch in die Zukunft zu gehen.

Kommentar von BeCeDe ,

Ich könnte mich nicht daran erinnern, dass es so jemanden in meinem Leben gegeben hätte/gibt..
Ich weiß ja selbst, dass wütend sein dann nichts bringt und ich positiv in die Zukunft schauen muss. Aber das überkommt mich so, dass ich nichts dagegen tun kann.

Antwort
von Christallize, 6

Ich kann dir dieses Video empfehlen:

Antwort
von Mamue1968, 16

Schau mal unter Borderline - Störung nach und mach mal ein Test, ich glaube

es müßte das zutreffen, kannste ja mir mal ein Feedback schreiben.

Ich sende Dir gleich den richtigen Link !  http://www.seele-und-gesundheit.de/test/bordtest.html



Kommentar von Flupp66 ,

Wie kommt man nur von dem obigen Text gleich auf Borderline?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten