Frage von Magusss, 86

Habe ich ein Gespenst gesehen?

Vor ein paar Monaten habe ich erschreckendes erlebt. Mitten in der Nacht muss ich geträumt haben. Von einem abgelegenen Haus in dem ich auf dem Dachboden gewesen sein muss. Ich kann mich nicht genau an den Inhalt des Traumes erinnern. Auch nach einiger Zeit kamen mir keine Erinnerungen mehr, an diesen Traum. Bevor ich diesen Traum hatte, litt ich an einer ganz komischen Einschlaf Angewohnheit. Ich wackelte mit meiner Hüfte, in dem sich mein Körper in Schräglage befand, in den Schlaf. Das ging ca. 4-5 Monate. In dieser Zeit habe ich seltsames geträumt. Ich konnte auch nur so einschlafen. Wann genau das angefangen hat, weiß ich nicht. Ich habe sogar nachts mit meinem ganzen Körper "gewackelt". Meine Freundin war am Verzweifeln. Sie ist davon immer wach geworden und war verängstigt. Ich war deshalb sogar beim Neurologen und habe meinen Schlaf untersuchen lassen. Der Arzt fand nichts ungewöhnliches heraus. Nun zurück zu meinem Traum und Erlebnis. Mitten in der Nacht, im Bett, blickte ich halbwach nach rechts. Da ich von dem Traum Anscheinend aufgewacht bin, muss ich halbwach gewesen sein. Ich sah das sich etwas neben mir bewegte (was wahrscheinlich meine Freundin war, da sie rechts neben mir lag). Ich erschrak total und sprang wie verrückt schreiend auf. In Todesangst lief ich, weil ich dachte etwas ist im Zimmer, das mich bedroht, laut schreiend zur Terrassen Tür, versuchte diese zu öffnen, bis ich es nach mehreren versuchen endlich geschafft habe, sprang ich auf die Terrasse und war plötzlich ganz wach... Ich wusste nicht was los ist, weil ich halb nackt im Garten stand. Ich warf einen Blick zurück ins dunkle Wohl/Schlafzimmer. Das Zimmer war Stock dunkel und der Vorhang wehte wie in einem Film vor die offene Türe, als ob jemand raus ging und den Vorhang dabei mit sich warf. Dann hörte ich meine Freundin weinen, ich rief paar mal "Schatz","Schatz," "Schatz". Ich ging zurück ins Wohnzimmer und versuchte mich und sie zu beruhigen. Den Rest der Nacht habe ich kein Auge mehr zu bekommen. Seit dem schlafe ich aber wieder vollkommen ohne dieses "gewackel" im Schlaf... In der "Schlaf-wackel-Zeit" habe ich ebenfalls mitten in der Nacht eine Gestalt vor meinem Fenster gesehen. In meinem Elternhaus. Ich bin nachts "wach" geworden. Sah das etwas vor meinem Fenster, Stand auf, ging mitten in der Nacht zu meinem Vater und erzählte ihm davon. Er ging in mein Schlafzimmer und schaute sich um. Ohne etwas ungewöhnliches gesehen zu haben. Nachdem er alles abgesucht hat und er meinte da ist nichts, sagte ich nur "ok" und legte mich wieder schlafen. Ich konnte mich nicht daran erinnern, dass ich zu meinem Vater ging... Nur das eben etwas vor meinem Fenster war... Kann man sich so eine Begegnung mit einem Geist vorstellen oder hat mir mein Gehirn einfach nur einen Streich gespielt.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lexiaqueen, 29

Ich weiß nicht warum aber sowas passiert wirklich vielen Menschen. Mir auch. Eine zeit lang konnte ich nicht einschlafen weil ich mich beobachtet gefühlt habe. Ständig diese komischen Dinge die passiert sind und dann hab ich mich immer mehr hinein gesteigert. Ich denke das zum Beispiel ein Vogel oder so an deinem Fenster vorbei geflogen ist und du dir jetzt etwas einredest. Mir hat es geholfen wenn ich Licht ein bisschen abgelassen habe oder so. Viel Glück.

Kommentar von Magusss ,

Mittlerweile habe ich das alles auch verarbeitet und keine Angst mehr. Nur das Erlebnis finde ich im Nachhinein irgendwie spannend. Auch weil es so viele Rätsel mit sich bringt. Und das menschliche Gehirn benötigt immer eine gute Erklärung. Aber vielleicht gibt es einfach manchmal Dinge die passieren ohne das es schlüssig ist, weil es unsere Vorstellungskraft übertrifft. Danke - dito!

Antwort
von AnnnaNymous, 49

Ja, ich glaube, das kleine Gespenst ist wieder unterwegs, weil die Kirchturmuhr falsch gestellt worden ist.

Kommentar von Magusss ,

Ca. 200 m von unsere Wohnung entfernt, ist tatsächlich eine Kirche mit Friedhof. Die Uhr geht aber richtig, hoffe ich zumindest...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community