Frage von poppedelfoppe, 78

Habe ich ein Auto Trauma , angst mit Auto zu fahren ?

Hallo! Ich weis meine Frage ist bescheuert ,aber ich stell sie trotzdem! Ich wahr immer nach meiner Meinung nach ein guter Autofahrer ,aber vor ca 5 Monaten ist mir bei meinem Auto die Motorsteuerung kaputt gegangen kosten 2000 euro ,gleich darauf hin die Kupplung kosten 700 euro ,habe Peugeot 207 ,habe es reparieren lassen ,aber seit diesen Tagen habe ich extreme angst Auto zu fahren ,ich habe Angst das wider etwas kaputt geht ,und zweifle an mir selbst ob ich zu dumm bin Auto zu fahren ,ob ich richtig kupple und und und ....selbst wenn ich nur ein leises unbedenkliches geräusch höre ,denke ich es ist wider was kaputt oder hab was falsch gemacht !Sollte ich einen Psychologen aufsuchen und mir hilfe suchen???Bitte nur ernst gemeinte antworten und nicht lustig machen ,vielen dank .

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 31

Hallo!

Du solltest den Peugeot verkaufen & ich würde ganz einfach irgendein 1000 Euro Auto kaufen, das 2 Jahre TÜV hat aber wenig Technik, nix Elektrisches, einen einzigen (älteren) Vorbesitzer & allgemein als zuverlässig gilt. Sowas wie 'nen Opel-Astra F, Golf 3, älteren Ford-Mondeo, Vectra usw., das wären neben einem Audi 80 oder einem alten Mercedes C180 W202 (fahre ich selber) meine Tipps in dieser Preisklasse. Bei denen sind Ausfälle sehr selten.

Der 207 gilt außerdem als nicht wirklich robust und zuverlässig. Er ist nicht besser als der 206, der in erster Linie durch Unzuverlässigkeit & Pannen glänzt.

Wenn du ein neues altes Auto hast, lerne es erstmal kennen & unternehme vllt. eine längere Tour damit du merkst dass es was aushält und fahre dann ganz einfach sorgenfrei los.

Expertenantwort
von Skinman, Community-Experte für Auto, 13

Das Einzige, was du falsch gemacht hast, ist einen Peugeot zu kaufen.

http://www.dailymotion.com/video/x2if9gy

Antwort
von Dreamer86, 42

Das ging mir auch schon so. Mit einem VW Passat. Eine sehr teure Angelegenheit. Am Ende ein Fass ohne Boden. Gekauft für 12000, repariert für ca 7500 und am Ende verkauft für 1000 weil es mir gereicht hat. Man nennt sowas wohl Montagsauto.

Vertraue nicht auf die hoch angepriesenen Volkswagen oder BMWs, schöne Autos aber auch nur Autos eben und teuer wenn was kaputt geht.

Mein zuverlässigstes Auto war ein Mitsubishi Colt Baujahr 95. 270.000km und nie liegen geblieben. Tüv immer ohne Probleme seit 6 Jahren. Nun ist er über 20 Jahre alt und bekommt kleine Mängel.

Mein Tip: Meide Statussymbole, große Motoren und Automatikgetriebe (aber kauf dir jetzt keinen Dacia, ist auch Franzosentechnik).

Kommentar von NX7800 ,

Einfach mal komplett kontrollieren, grade die Karosserie musste im Auge behalten. Die Technik wird auch weitere 20 Jahre halten, in 10 Jahren zerlegste den Colt dann einfach mal komplett und baust ihn neu auf. Ggf. bei Gelegenheit schonmal ausschau nach ner Ersatzmaschine halten und beim passenden Kurs holen.

Bekannter von mir fährt nen 92 Galant im Alltag, in ein paar Jahren wird der auch noch sein H problemlos bekommen.

Kommentar von Dreamer86 ,

Ich würde ihn echt gerne behalten aber mir fehlt der Platz. Ist auf jeden Fall Wahnsinn was diese alten Benzinmotoren aushalten, wenn man sich die heutige Technik im Vergleich anschaut. Den Motor in diesem Colt kriegt nix kaputt, solange genug Öl drin ist.

Antwort
von iddontkcree, 30

Peugot halt - franzosen können keine Autos bauen - fact!

Es kann immer was kaputt gehen - und bei solchen Autos halt regelmäßiger - sowas passiert und gehört beim Autofahren dazu

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten