Frage von Paulpaulchen, 69

Habe ich die Relativitätstheorie so richtig erklärt?

Aussage: Wenn Objekt a beschleunigt wird und Objekt b der Betrachter ist, dann vergeht bei Objekt A die Zeit langsamer aus der Sicht von Objekt b

Frage: Warum vergeht die Zeit bei Objekt a langsamer, aus der Sicht von Objekt b wenn man Objekt a beschleunigt?

Erklärung: Ein bewegtes Objekt hat eine erhöhte Energie. Diese Energie krümmt Raum und Zeit was dazu führt dass die Zeit langsamer vergeht.

Was ist Gravitation? Gravitation entsteht durch eine Raumzeitkrümmung. Ganze muss man sich so vorstellen: angenommen man hat ein Trampolin. Darauf legt man eine Kugel. Diese Kugel erzeugt eine Delle auf dem Trampolin. Um so mehr Masse die Kugel hat, desto größer ist die Delle. Und um so größer die Delle ist, desto stärker ist die Anziehungskraft. Das bedeutet auch das Masse selber gar keine Gravitation hat, sondern das sie den Raum krümmt. Und diese Raumkrümmung ist die Gravitation.

Aussage: Wenn Objekt a massereich ist, Objekt b ein Objekt ist das sich in der Nähe von Objekt a befindet und Objekt c der Betrachter ist, dann vergeht bei Objekt b die Zeit langsamer aus der Sicht von Objekt c

Frage: Warum vergeht die Zeit bei Objekt b langsamer aus der Sicht von Objekt c, wenn sich Objekt b in der Nähe von Objekt a befindet?

Erklärung: Licht wird ja durch Gravitationsfelder beeinflusst. Angenommen wir haben eine Taschenlampe, würden sie anschalten und den Lichtstrahl auf den Boden richten. Da wir wissen das Licht durch Gravitationsfelder beeinflusst wird, aber nicht schneller werden kann selbst wenn vom Erdboden angezogen wird. Das bedeutet, dass die Zeit langsamer vergehen muss in der Nähe eines Massereichen Objekts, um dies wieder auszugleichen.

Aussage: Wenn Objekt a Massereich ist und Objekt B der Betrachter, dann vergeht die Zeit bei Objekt a langsamer aus der Sicht von Objekt b.

Frage: Warum vergeht die Zeit bei Objekt a langsamer, aus der Sicht von Objekt b, wenn Objekt a massereich ist?

Erklärung: Da Masse Raum und Zeit krümmt.

Antwort
von grtgrt, 22

So ganz richtig ist deine Erklärung nicht.

Nimm etwa deine letzten 5 Zeilen 

Aussage: Wenn Objekt a Massereich ist und Objekt B der Betrachter, dann vergeht die Zeit bei Objekt a langsamer aus der Sicht von Objekt b.

Frage: Warum vergeht die Zeit bei Objekt a langsamer, aus der Sicht von Objekt b, wenn Objekt a massereich ist?

Erklärung: Da Masse Raum und Zeit krümmt.

und stelle dir dann vor, dass Objekt A sehr viel mehr Masse hat als Objekt B.

Es wird dann B durch das Schwerefeld von A stärker beschleunigt als A durch das Schwerefeld von B. Deswegen wird B langsamer altern als A.

Ist aber B schwerer als A, wird genau das Umgekehrte der Fall sein: Es wird dann A langsamer altern als B.

Kommentar von grtgrt ,

Langer Rede kurzer Sinn: Du darfst dich nicht auf die Eigenschaften eines Objekts allein verlassen, sondern musst stets berücksichtigen, wie sie sich relativ zu den Eigenschaften des jeweils zweiten Objekts klassifizieren.

Bedenke auch: Wenn A Beobachter von B ist, ist B Beobachter von A. Da es in der speziellen Relativitätstheorie (der SRT) nur auf Relativgeschwindigkeit ankommt, wird A den B genau so sehen, wie B den A sieht.

Was Alterungsgeschwindigkeit betrifft (allgemeine Relativitätstheorie, ART) gilt diese Symmetrie der Sichten aber keineswegs. denn Beschleunigung (Raumkrümmung) ist etwas Absolutes.

Nebenbei noch: Es hindert uns niemand daran, auch im Rahmen der SRT beschleunigte Bewegung zu betrachten. Dort aber existiert Beschleunigung nur rein formal (als Ableitung von Geschwindigkeit nach der Zeit, nicht aber als Raumkrümmung).

Man sieht hier sehr schön, dass unterschiedlich genaue physikalische Modelle - SRT und ART - eben auch unterschiedlich genaue Aussagen machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten