Frage von Mimiteh, 36

Habe ich die AU zu spät abgegeben?

Guten Abend. Ich habe folgendes Problem. Freitags und Monatgs habe ich frei,da ist unsere Abteilung zu. Da ich mich letzten Freitag schlecht fühlte ging ich zum Arzt. Dieser stellte einen schweren Infekt fest und schrieb mich eine ganze Woche krank.

Ich habe meinem Arbeitgeber sofort per Mail davon in Kenntnis gesetzt und heute eine Kopie der AU geschickt. Die original AU für den Arbeitgeber müssen wir an unsere Steuerkanzlei schicken, ich habe heute dort angerufen aber sie kam noch nicht an. Jetzt mache ich mir sorgen, kann ich dafür abgemahnt werden? Kann man mir deswegen denn Lohn verweigern?

In meinem Vertrag steht nur das die AU am dritten Tag da sein muss. Ich habe die AU per Mail gesendet da mein Chef schon mal gern behauptet eine Au per Post nicht erhalten zu haben.

Antwort
von PeterSchu, 13

Niemand kann von dir erwarten, dass du der Post hinterher läufst und kontrollierst, ob sie ankommt. Und es ist schon sehr selten, dass ein Brief bei der Post verloren geht. Wahrscheinlicher finde ich es, dass er im Betrieb verschlampt wurde.

Der Betrieb muss auch damit leben, dass es 1-2 Tage dauert, bs die Post ankommt.

Den Lohn kann man dir nur verweigern, solange die AU-Bescheinigung nicht vorliegt. Auch wenn sie verspätet kommt, muss der Lohn dann gezahlt werden, sobald sie da ist.

Abgehmant werden kannst du auch nur, wenn es von dir verschuldet wurde, dass die Bescheinigung zu spät war. Danach sieht es aber meines Erachtens nicht aus.

Wichtig ist, dass du sofort (telefonisch) Bescheid sagst, wenn du krank bist.

Antwort
von Colonia, 14

Hallo,

meiner Meinung nach hast Du alles richtig gemacht. Was kam noch nicht an? Wenn Du heute etwas mit der Post abgeschickt hast, ist es frühestens morgen da; rechne aber mit ein bis zwei Tagen mehr. Eine E-Mail kommt sofort an, es sei denn, es gibt eine Fehlermeldung oder einen technischen Defekt. Auch dann dauert es nicht lange, und Du hast es nicht zu vertreten. Ich habe noch nie gehört, dass jemand eine AU per E-Mail verschickt hat. Dem Arbeitgeber steht nur die AG-Ausfertigung zu und sonst nichts.

Du scheinst Dir viele Sorgen zu machen, was alles schiefgehen könnte. Per Post kann natürlich etwas wegkommen, aber es passiert doch relativ selten. Dann kann man einen Nachforschungsantrag stellen. Der AG kann nicht nachweisen, dass Du die AU nicht abgeschickt hast - wie soll er Dich also abmahnen? Lohn verweigern geht niemals.

Ich habe den Eindruck, dass das Arbeitsklima dort nicht gut ist und du Dich verunsichern lässt. Lass dich psychologisch und ggf. arbeitsrechtlich beraten. Einen Betriebsrat gibt es wohl nicht, oder? Überlege, ob Du für alle Fälle nach einer Alternative suchst. Wenn Du wieder arbeiten gehst, mach ganz normal und ordentlich Deine Arbeit. Es kann Dir nichts passieren. Falls Du Kollegen hast, denen Du vertrauen kannst, erkundige Dich, ob es woanders auch so läuft.

Alles Gute für dich und viel Erfolg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten