Habe ich Diabetes, und wenn ja, welcher Typ?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Symtome sind relativ eindeutig und per Ferndiagnose würde ich sagen , ja. Allerdings definitiv kann das nur Dein Hausarzt feststellen.

Du solltest morgens einen Termin ausmachen und nüchtern zu diesem Termin erschein. Davor auch nur Wasser trinken.

Dann sollte Dir der Arzt Blut abnhemen und daraus Deinen HbA1c ermitteln lassen (Blutzuckerlangzeitwert) und ausserdem (wichtig) Dein Blut auf Antikörper untersuchen, denn die bilden sich bei Typ 1, den ich auf Grund zweier Symptome für wahrscheinlicher halte (Bauchschmerzen und Durchfall).

Ausserdem, wenn er Dir eh Blut abnimmt, lass ihn auch Deine Schilddrüsenwerte überprüfen. Jeder dritte Deutsche ist von einer Schilddrüssenerkrankung betroffen, meist ohne es zu wissen. Ausserdem ist z.B. eine Schilddrüse mit Überfunktion ein Antagonist bei Diabetes. So bewirkt sie z.B. einen erhöhten Glucoseausstoss durch die Leber.

Ausserdem würde ich noch eine Urinprobe mitnehmen. Nicht der Morgenurin direkt nach dem Aufstehen, sondern eine Stunde danach. Es muss nicht wirklich viel sein. Eine Menge die ungefähr 3-4 Eslöffeln entspricht ist vollkommen ausreichend.

Dabei geht es nicht darum, den Zucker nachzuweisen, sondern die Nierenwerte zu prüfen und einen eventuellen erhöhten Eiweissverlust (Albubinurie) festzustellen.

Sollte es Diabetes sein, keine Panik. Man kann heute ein fast normales Leben mit Diabetes leben, die Einschränkugen sind minmal. Ein Tipp - sollte es ein Typ 2 sein, was ich nicht glaube, lass Dich nicht auf Tabletten ein. Insulin ist die bessere Therapie (ICT - erweiterte Insulintherapie), denn damit halten Deine Betazellen länger durch.

Bei Typ 1 bekommt man die ICT von Anfang an.

Sollte Diabetes festgestellt werden, lass Dir von Deinem Hausarzt auf jeden Fall eine Überweisung zu einem Diabetologen geben. Er kann Dich deutlich besser behandeln und beraten.

Ich drück Dir aber die Daumen, das es vielleicht doch kein Diabetes ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ferndiagnosen kann nicht mal ein Arzt stellen, die Glaskugel hat niemand dabei.

Unspezifische Symptome lassen auch keine Diagnosen zu.

Geh einfach zum Arzt und lass dich untersuchen. Ein kleiner Schnelltest mit einem kleinen Tropfen Blut kann dir sofort Auskunft darüber geben, ob du Diabetes hast oder nicht.

Genauer diagnostizieren kann man dann immer noch.

Also zum Arzt, morgen Termin machen! Sollte es wirklich Diabetes sein, sollten mit Behandlung Schäden vermieden werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@Gueterwagen123,

hast Du Dich schon im Internet über Diabetes kundig gemacht? Falls nicht, solltest Du das nachholen.

Nur wenn Du drei Mal hintereinander einen HbA1c Wert von 6,5 oder höher hast, kann man von Verdacht auf Diabetes sprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde an deiner Stelle zum Doktor gehen, der kann Dir eine 100%ig richtige Diagnose geben.

Liebe grüß und viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum einen sind Ferndiagnosen über das NET nie hilfreich.

Zum anderen können die von dir genannten Symptome alles andere sein.

Einzig Abhilfe schaft hier ein Arzt, der dir die entsprechenden Untersuchungen angedeihen lässt, aus dennen erkennbar ist Diabets ja oder nein.

Dazu gehören:  BZ Tagesprofile, BZ Dauerbelastungstests, regelmäßige Blutkontrollen und vieles mehr.

Sobald der HbA1c Wert mehrfach hintereinander höher als 6,5 ist

besteht ein Verdacht auf Diabets.

Also ab zum Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast typ 1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Medizinische Diagnosen übers Internet sind Käse.

Diabetes ist eine ernste Krankheit. Wenn Du Anzeichen dafür hast, ist der einzige und richtige Rat: Arzt aufsuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung