Frage von Justanamex, 37

Habe ich Depressionen und wie ist mir zu helfen?

Hallo liebe Community,

In letzter Zeit habe ich öfters "Anfälle" in denen ich anfange zu weinen. Manchmal ist es grundlos, andermale wegen Stress, schlechten Noten (ich bin eine gute Schülerin, schlechte Noten heißen bei mir im Bereich von 3), wenn ich etwas nicht schaffe, Selbstzweifel, Trauer wegen meines vor 2 Jahren verstorbenen Opas, jeder fiesen Bemerkung, Diskussionen mit meiner besten Freundin und Problemen mit meinem Vater. Das Problem mit mir und meinem Vater möchte ich noch etwas genauer aufgreifen: Mein Vater hatte kein gutes Verhältnis zu seinen Eltern, also war er nicht sehr bedrückt als sein Vater starb und auch nicht für mich da, als ich am Boden zerstört war, weil ich ein besseres Verhältnis zu meinem Opa hatte als zu meinen Eltern. Seit dem Tag des Todes meines Opas sind nun 2 Jahre und 5 Monate vergangen und seitdem habe ich ein schlimmes Verhältnis zu meinem Vater. Er schreit mich bei jeder Kleinigkeit an, was mich zum weinen bringt. Er macht meine Fehler zu riesen Problemen und ist sogar unhöflich meinen Freunden gegenüber. Was ich in meiner Freizeit mache, interessiert ihn nicht und wenn ich ihn frage ob ich mit Freunden rausgehen darf, verbietet er es mir immer (wirklich immer). In den letzten Monaten ist dies noch viel schlimmer geworden. Hin und wieder kassiere ich eine Ohrfeige von ihm und ich gehe ihm mitlerweile so aus dem Weg, dass wir uns nicht mal mehr begrüßen und einen Bogen machen, wenn wir aneinander vorbeilaufen. Als Provokation hat er einen neuen WLAN-Router gekauft, auf dem er alle meine elektrischen Geräte, also mein Handy und mein Laptop, gedrosselt hat, also habe ich 4 Tage in der Woche 45 Minuten Internet, was mich allerdings nicht sehr bedrückt. Meine Mutter jedoch ist für mich da und unterstützt mich, auch wenn das gegenüber meines Vaters nichts bringt, aber ich liebe sie und schätze es sehr. Nun habe ich die Vermutung, dass ich Depressionen habe, weil ich immer Schwächeanfälle bekomme und weinen muss und weil ich vor einer Woche angefangen habe mich selbst zu verletzen. Jedes mal wenn ich verzweifelt von der Schule nach Hause komme oder Streit mit meinem Vater hatte, hebe ich mir eine Klinge an den Unterarm, drücke sie fest und ziehe sie meinen Arm entlang. Mitlerweile habe ich 9 ungefähr 6 cm lange Wunden und ich fühle mich danach besser, weil ich das Gefühl habe meine seelischen Schmerzen in körperliche umzuwandeln, weil ich mit diesem Gefühl einfach besser umgehen kann als mit psychischen Problemen. Ich weiß, dass es nicht gut für mich ist, aber ich finde keinen anderen Weg schwere Tage zu überstehen. Ich gebe auch mein bestes, damit es keiner merkt, weil ich mich dafür schäme. Bis jetzt weiß es niemand und ich trage immer Langärmel oder im Sport und Basketballtraining ein Schweißband. Ich weiß einfach nicht wie ich mit diesem Alltag klarkommen soll. Ich weiß, dass es Menschen gibt, denen es viel schlechter geht und das ist auch ein Grund weshalb ich mich so schäme. Danke im voraus.. MfG

Antwort
von MarvinW97, 18

Meld dich einfach bei einer Psychologen oder Therapeutin die weiß am besten wie man dir helfen kann. Bleib stark du schaffst das ! :)

Kommentar von Justanamex ,

Daran habe ich auch schon gedacht, allerdings möchte ich, dass meine Familie und Freunde nichts von der Sache mitbekommen, wäre das irgendwie möglich? 

Kommentar von MarvinW97 ,

Ich weiß nicht wie alt du bist wenn du minderjährig bist wird das mit der Familie schwer weil das über die Krankenkasse läuft aber du kannst dir immer einen ersten Gartis Termin holen und dort wird dann alles besprochen und auch wie man dich schützen kann das dein Umfeld es nicht mitbekommt :)

Antwort
von HEVIMU, 10

du musst mit deinem vater sprechen. es muss sich unbedingt was äbdern bei euch, so wie du es schilderst... depression ist ein gefühl von leere, und kälte. ein trostloses, und irgendwie langes gefühl. eine depression kommt nicht schnell, und ver geht erst recht nicht schnell. ich glaube nicht das du depressionen hast, aber du solltest dir natürlich trotzdem hilfe suchen.

Antwort
von MelaneMei, 11

Nietzsche, the German philosopher, famously said: "That which does not kill us makes us stronger." Have an aim- to have a good job, then u can make the difference and be responsible for your own life. And some answers from psychologist are quite good help as well. Adults are just the same kids.. when ull become an adult, ull see that u don't know many things how to behave or u just cant behave the way u want.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community