Frage von Toqra, 491

Habe ich das mit der Sehstärke falsch verstanden?

Also das mit Dioptrien und alles und auch das mit wie gut ein Auge sieht.
Habe da mal irgendetwas mit 100% gehört, welchen Zusammenhang hat das mit Dioptrien?
Wenn jetzt jemand auf beiden Augen 100% sieht, dann aber sich ein Auge um 1 Dioptrien verschlechtert, sieht das verschlechterte Auge weiterhin 100%? Oder wird auch dort etwas zurückgehen zum Beispiel dann  noch 96% Sehkraft?
Vielen Dank für Antworten

Antwort
von aseven79, 395

Das ist ein oft missverstandenes Thema...
Die Dioptrien sind das Mittel, um deine bestmögliche Sehleistung zu erreichen. Diese entspricht IMMER 100%. Welchem sogenannten Visus diese maximale Sehleistung entspricht kann sehr verschieden sein. Der Optiker spricht von einer Einheitslosen Kennzahl, bspw von Visus 0,8 / 1,0 / 1,2 oder sogar 1,6. das wiederum wird im Volksmund dann als 80% / 100% / 120% und 160% missverstanden, was aber nicht korrekt ist. Mathematisch ist etwas über 100% absurd. Wenn also einer behauptet, er sieht 120%, dann ist ein Visus 1,2 gemeint, und das sind dann seine erreichbaren 100% Sehleistung. Und dahinter kann sich jede erdenkliche Dioptrienzahl verbergen. Fürs erreichen von 100% kann also sowohl eine starke, wie auch eine schwache Brille erforderlich sein.
Dioptrien und Sehleistung stehen also nur in einem indirekten Zusammenhang. Man kann aber sehr wohl sagen, welchen Einfluss die Dioptrien auf die Sehleistung haben. Als Faustregel: jede halbe unkompensierte Dioptrie halbiert die Sehleistung.
Als Rechenbeispiel: ein Kurzsichtiger mit -1,5dpt erreicht mit Brille zB einen Visus 1,6 (=100%). Dann halbiert sich der Visus ohne Brille also 3x, das ergibt dann einen Visus von nur noch 0,2 (=12,5%).
Ich hoffe, diese ganze Erklärung war jetzt halbwegs nachvollziehbar. Ansonsten einfach nochmal nachfragen

Antwort
von elektromeister, 346

Die Sehfähigkeit hat im allgemeinen nichts mit der Sehstärke zu tun. Wenn jemand mit 1 Dioptrin klar sehen kann, ist es möglich, dass er dann mit Brille 125% sehstärke hat. Auch ein Brillenloser, kann trotz der nicht erforderlichen Korrektur lediglich 75% Sehstärke haben.

Die Sehstärke ist also nicht proportional zur Dioptrinzahl.

Beispiel: Ich habe auf dem einen Auge -0,5 und auf dem Anderen -0,25, damit ich klar sehe. Die Untersuchung beim Augenarzt ergab jedoch eine Sehstärke (Ohne Brille) von 125 und 150%. Das ist also lediglich ein Vergleichswert zu dem Durchschnitt der Untersuchten.

Frohe Weihnachten und ein gesundes Jahr 2016

Gruß Uli

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community