Frage von plischhaase, 54

Habe ich bei eigener Kündigung, im Krankheitsfall, anspruch auf Lohnfortzahlung, Urlaub und Überstunden ?

Antwort
von Familiengerd, 38

Selbstverständlich!

Der Anspruch auf Lohnfortzahlung im Krankheitsfall hat nichts damit zu tun, ob der Arbeitgeber oder der Arbeitnehmer das Arbeitsverhältnis kündigt.

Die Lohnfortzahlung endet (sofern die 6-Wochen-Grenze noch nicht erreicht ist) mit dem Ende des Arbeitsverhältnisses; lediglich dann, wenn der Arbeitgeber wegen der Erkrankung des Arbeitnehmers kündigt, besteht seine Lohnfortzahlungspflicht auch über das Ende des Beschäftigungsverhältnisses hinaus (bis maximal zum Ende der 6-Wochen-Grenze).

Und selbstverständlich hast Du auch bei eigener Kündigung Anspruch auf den erworbenen Urlaub und auf den Ausgleich von geleisteten Überstunden.

Wenn wegen der Erkrankung der Urlaub bis zum Ende der Kündigungsfrist nicht genommen und die Überstunden nicht durch Freizeit ausgeglichen werden können, muss beides ausgezahlt werden.

Kommentar von plischhaase ,

Vielen Dank, ich war leidere gezwungen zu kündigen, da meine körperliche Unversehrtheit auf dem Spiel stand. Mein mit der Firma vor 2 Monaten geschlossener Vertrag und Arbeitsplatzbeschreibung wurde durch schwere körperliche Belastungen ohne Hilfsmittel ersetzt.Mehrmalige Nachfrage und einer Änderung der Arbeitsbedingungen wurden abgewiesen. Durch die Inakzeptanz meiner Kündigung und Rücksprache mit meinem Vorgesetzten, wurde ich noch einmal 3 Tage a 10 Std zum Ausliefern von Thermopotten (40-50kg) auferlegt zog und  mir eine Rückenverletzung zu.

Antwort
von lenzing42, 38

Bei eigener Kündigung hast du keinen Anspruch auf Lohnfortzahlung, aber wohl auf Urlaub und Überstunden.

Kommentar von Familiengerd ,

Bei eigener Kündigung hast du keinen Anspruch auf Lohnfortzahlung

Das musst Du mal erklären!

Denn selbstverständlich besteht auch bei eigener Kündigung Anspruch auf Lohnfortzahlung bei Krankheit bis zum Ende der Kündigungsfrist (sofern der 6-Wochen-Zeitraum nicht überschritten wird und das Arbeitsverhältnis vorher mindestens 4 Wochen bestanden hat).

Kommentar von lenzing42 ,

Du hast natürlich Recht mit deinem Einwand, der Anspruch auf Lohnfortzahlung bleibt bei Vorliegen der von dir aufgeführten Bedingungen natürlich bestehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten