Frage von burnedchild, 117

Habe ich aufgrund meiner meiner psychischen Erkrankung ein Recht auf Nachzahlung vom Jobcenter?

Hallo liebe Community :-D

Folgende Sachlage, aufgrund verschiedener persönlicher Umstände habe ich schon seit längerer Zeit Hartz IV bezogen.

Vor rund 3 Monaten habe ich psychisch eine besonders schwere Phase durchlebt, war kurz davor in die psychiatrische Anstalt zwangseingewiesen zu werden und hatte starke Selbstmordabsichten, sprich ich hatte mit meinem Leben eigentlich schon so gut wie abgeschlossen.

Genau in dieser Zeit hatte ich jedoch auch einen Termin beim Jobcenter und auch der Mitarbeiter dort hat meinen miserablen Zustand klar erkannt, dass ich auch von der Gesamtsituation komplett überfordert und überhaupt nicht mehr aufnahmefähig war. Bei diesem Termin wurde mir auch ein Weiterbewilligungsantrag ausgehändigt, was ich zum einen gar nicht mehr bewusst wahrgenommen habe und zum anderen für mich ohnehin keine wirkliche Relevanz dargestellt hat, da ich ohnehin schon meinen Suizid für ein paar Tage darauf geplant hatte.

Durch viele positive Wendungen in meinem Leben hat sich mein Zustand glücklicherweise wieder stark verbessert, das Ärgerliche ist nun jedoch, dass ich es aufgrund meiner beschriebenen Verfassung es verpasst habe den Weiterbewilligungsbescheid abzugeben und mir daher nachträgliche Zahlungen verweigert werden.

Nun ist die Frage, ob ich aufgrund ärztlicher Gutachten zu meinem damaligen Gesundheitszustand oder Ähnlichem die Möglichkeit besteht doch noch dieses Geld zu bekommen, welches ich gut gebrauchen kann.

Vielen Dank für eure hilfreichen Antworten

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DerHans, Community-Experte für Recht, 84

Tatsache ist, dass du den Antrag zu spät abgegeben hast. Frühestens ab diesem Tag hast du also wieder einen Leistungsanspruch.

WARUM du den Antrag nicht abgibst, ist dann nicht mehr die Frage.

Sozialhilfe (und dazu gehört die Grundsicherung) hat immer den Charakter der Bedürfnisdeckung.

Selbst wenn du jetzt eine Nachzahlung bekämst, würde diese dein Bedürfnis im laufenden Monat ja reduzieren.

Kommentar von burnedchild ,

Kann ich nicht ganz zustimmen, habe bereits Nachzahlungen erhalten, die jedoch keinerlei Einfluss auf meinen regulären Leistungsbezug hatten.

Kommentar von DerHans ,

Du kannst aber nicht nachträglich einen rückwirkenden Bedarf decken.

Antwort
von AntwortMarkus, 72

Alg 2 bekommt man nur  wenn man arbeitsfähig  ist. Du hättest eigentlich  sowieso keins beantragen  können in der Zeit,  da du dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung  gestanden hast.

Kommentar von Mirse87 ,

Das muss aber ärztlich attestiert sein :) Ergo WAR er de facto verfügbar.

Kommentar von AntwortMarkus ,

Wenn man in die geschlossene eingewiesen wird,  dann wird das nicht ohne ärztlichen  Attest passiert sein. 

Kommentar von Angel941 ,

Wie bitte? Natürlich bekommt man auch ALGII wenn man arbeitsunfähig krank geschrieben ist.

Man bekommt sogar Jobangebote und wird sanktioniert, wenn man sich nicht bewirbt. Gelber Schein interessiert das JC nicht!

Man erscheint nur nicht in der Arbeitslosenstatistik. Dient lediglich
den Politikern um die Arbeitslosigkeit keinzuschminken. Traue keiner Statistik die Du nicht selbst gefälscht hast :)

Erst wenn ein Leistungsbezieher über längeren Zeitraum vom Psychiater krank geschrieben ist, wird er in Ruhe gelassen.

Da der Fragende nur "BEINAHE" eingeliefert wurde gibt es da auch nichts abzuziehen, sofern Antragstellung auf Weiterbewilligung erfolgte.

Da dies nicht der Fall ist kann er nur versuchen, ob er mit einem entsprechendem Attest das Versäumnis heilen kann.

Versuch macht klug!

Kommentar von DerHans ,

Wer länger als einen Monat stationär behandelt wird, hat nur noch Anspruch auf ein Taschengeld und die Sicherung der Unterkunft.

Kommentar von AntwortMarkus ,

Bitte richtig lesen. Er war in einer geschlossenen  Anstalt.  

Kommentar von burnedchild ,

Habe kein Alg2 sondern Hartz4 bekommen und konnte es durch geschicktes Reden auch vermeiden zwangseingewiesen zu werden, die offene Klinik habe ich dann ebenfalls eigenmächtig nach ein paar Stunden verlassen.

Kommentar von AntwortMarkus ,

Alg2  bekommt man wenn man Harz 4 Empfänger ist. Ist nur ein anderes Wort dafür.

Kommentar von DerHans ,

Und da bist du dann auch noch stolz drauf? Du solltest froh sein, dass dir eine Behandlung angeboten wird

Antwort
von Zumverzweifeln, 82

Am besten wendest du dich an genau den Mitarbeiter , der damals deinen schlechten Zustand erkannt hat.

Schön, dass es dir wieder besser geht!

Kommentar von burnedchild ,

Danke. War ich, der hat Rücksprache mit seinem Teamleiter gehalten und gemeint, dass es kein Geld gibt. Von Jobcenter-Seite aus verständlich, darum frag ich ja auch hier um Ratschlag, ob es gesetzlich doch möglich wäre.

Antwort
von crazyElfe, 66

Ich glaube nicht... krank hin krank her, wer keinen Antrag stellt hat kein recht auf geld. Und einem bekannten war sowas ähnliches und da konnte eine nahestehende Person für ihn das abgeben etc. Und das ist bei dir auch nicht erfolgt. Sorry da wirst du nichts machen können.

Antwort
von RobinFre, 62

Wer hat denn Deinen Krankenhausaufenthalt bezahlt? Wenn das Job Center bezahlt hat, ziehen die vom Hartz IV Satz die Verpflegung im Krankenhaus ab. Also täglich 10,- Euro.

Es gibt nur eine Chance im Nachhinein etwas zu bekommen. Dazu müsste vom Krankenhaus bescheinigt werden wie lange Du auf der "Geschlossenen" warst und die Zeit in der Du nicht in der Lage warst Dich mit dem Antrag auseinanderzusetzen und auch sonst nicht in der Lage warst derartiges zu regeln. Trotzdem würde es dann o.g. Abzüge geben.

Kommentar von burnedchild ,

Es gab keinen wirklichen Krankenhausaufenthalt, die 10€ für die paar Stunden meiner widerwilligen Aufnahme hab ich selbst bezahlt.

Kommentar von RobinFre ,

Wie willst Du dann nachweisen, das Du den Antrag nicht abgeben konntest. Es müssten schon akute Depressionen bescheinigt sein, damit das Geld weiter läuft. Im Krankenhaus kümmern sich z.B. Sozialarbeiter um solche Angelegenheiten, zu Hause hast Du diese Möglichkeiten sehr wahrscheinlich nicht. Das Krankheitsbild der Depressionen über mehrere Jahre wird durch Hoch-und Tief Phasen bestimmt.

Antwort
von LotusBlossom13, 19

Ich sehe nur eine Möglichkeit, dass dir Mietschulden entstanden sind! Diese müssen nach dem erneuten Antrag übernommen werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community