Frage von CB2016, 27

Habe ich Anspruch auf ALG1 oder auf ALG2?

Hallo, telefonisch hat die Beamtin mir ja gesagt...ABER ich verstehe nicht, weil ich weniger als 12 Monate seit Sept. 2014 gearbeitet habe.

Firma 1: 01.06.2014 - 15.10.2014 (Kuendigung)

Firma2: 30.06.2015 - 30.04.2016 (Kuendigung)

Ich melde mich bei AA morgen an. Seit der Kuendigung habe ich an Depression gelitten. Danke VG CB

Antwort
von EstherNele, 9

Ich verstehe deine Frage nicht ganz ... WOZU hat die Beamtin denn nun Ja gesagt - zum ALG 1 oder zum ALG II?

Das eine beantragst du bei der Agentur für Arbeit (Arbeitsamt).
Bedingung: 
Du musst in der Summe auf 12 Monate Beschäftigung kommen innerhalb der letzten 24 Kalendermonate.  Dann hast du Anspruch Auf ALG 1. Oder du hast es schon mal beantragt innerhalb der letzten 2 Jahre und hast noch einen Restanspruch.

Wenn du zum Beginn Mai 2016 arbeitslos geworden bist, dann ist der Berechnungszeitraum 01.05.2014 - 31.08.2016.

In diesem Zeitraum warst du vom 01.06.2014 -15.10.2014 beschäftigt, also 4 1/2 Monate, und dann noch mal vom 30.06.2015 - 30.04.2016, das wären dann noch mal 10 Monate.

Also insgesamt 14 1/2 Monate. Das müsste für ALG 1 reichen, wenn du nicht in der Zeit zwischen dem 15.10.2015 und dem 30.06.2015 ALG 1 bezogen hast.
Dann ist die Zeit davor, also aus 2014, schon einmal in die Berechnung genommen worden und würde jetzt nicht noch mal mitgerechnet werden.

Dann stände als Arbeitszeit bloß die Monate aus 2015/2016 für die Berechnung an und dann wäre es kein ALG 1.

Anspruch auf ALG II hast du immer, wenn du bedürftig bist.

Das heißt: kein anderweitiges Einkommen (oder nicht ausreichend), keine Vermögenswerte oberhalb des Schonvermögens und keinen Ehepartner, der zuviel verdient oder einen Lebenspartner, mit dem du länger als ein Jahr zusammenlebst und der seinerseits ein genügend hohes Einkommen hat.

In dem Fall müsste der Partner (teilweise oder vollständig) mit aufkommen für dich.

Du hast dir bloß keinen Gefallen getan, dich nicht zu melden beim Amt. 

Für verspätete Meldungen gibt es eine Sperrfrist von ein paar Wochen, und die Sperrfrist wäre nicht, wie viele glauben, in die Zeit gefallen, in der du dich nicht gemeldet hast, sondern sie beginnt jetzt.

Außerdem bist du dann nicht krankenversichert, es sei denn, du bist familienversichert oder hast die KV selber bezahlt/ bezahlst sie selber.

Wie hast du es denn seit dem 30.04.2016 damit gehalten? 

Ich kann dir echt nur raten, dich beim AA zu melden, je länger du wartest, um so komplizierter machst du die Situation.

Alles Gute.

Kommentar von CB2016 ,

Hallo,

vielen Dank!

Seit April 2016 habe ich an Depression gelitten. Ich habe mich heute geheilt. Ich habe mit meinen Vermoegen gelebt.

VG CB

Kommentar von CB2016 ,

Ach so ich habe Dein Kommentar nicht verstanden. Ich habe nie im Leben ALG gehabt...Erste mal. Ich wohne immer mit meinen Vermoegen und ich suche staendig einen neuen Job. VG

Antwort
von BobbyBackblech, 18

Anspruch auf ALG1 hat der, welcher in den letzen 24 Monaten für mind. 12 Monate Versicherungspflichtig beschäftigt war.

Wenn ich das also richtig sehe, bist du mit einem Monat draußen. Oder verrechne ich mich? 😀

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten