Frage von Nervendeswesen, 76

Habe ich anrecht auf Hartz 4?

Mein Freund ist jetzt 23 (fast 24) und seit einigen Jahren arbeitssuchend. Er hat in dieser Zeit kein Hartz 4 berantragt, aber da wir nun zusammen wohnen ist es notwendig geworden. Meine Frage ist ob er überhaupt ein Anrecht darauf hat? Er könnte ja auch bei seiner Mutter leben (blah blah...) ich selbst bin "nur" Auszubildende und verdiene nicht gerade gut. danke für die Antworten im voraus :)

Antwort
von geiermeier1, 9

wenn er schon mehrere jahre fern von muttis haushalt lebt, hat er natürlich auch anspruch auf alg2.

er stellt mit dir einen antrag, lässt den bearbeiten und gut ist.

du selbst hast keinen anspruch auf alg2, dann du azubine bist. kannst aber zusätzlich zu gehalt und kindergeld bab beantragen. oder du musst deine eltern zum unterhalt auffordern. dein anspruch liegt bei 735 euro abzgl. kindergeld und gehalt...

du hast kein anrecht, er schon.

Antwort
von Gaskutscher, 76

Ja, er hat. Da er sonst kein Einkommen hat -> Anspruch ist vorhanden.

Ist er mit im Mietvertrag genannt? Die Wohnung bzw. der Anteil muss zu dem passen, was genehmigt werden kann. Zudem muss der Vermieter mit der Untermiete einverstanden sein. Sind diese Punkte schon angesprochen worden?

Kommentar von Nervendeswesen ,

es ist etwas verstrickt, da ich im Schwesternwohnheim wohne. Es geht auch garnicht unbedingt um Miet zahlungen sondern einfach Geld für Lebensmittel etc.

Antwort
von hundeliebhaber5, 62

Bis er 25 ist, sind die Eltern unterhaltspflichtig.

Wenn die Eltern Geld haben, müssen Sie blechen, wenn nicht, dann weiß ich auch nicht.

Kommentar von EstherNele ,

Die Eltern sind nur während einer Ausbildung unterhaltspflichtig - ist der Sohn arbeitslos, sind die Eltern nicht zur Unterhaltszahlung verpflichtet.

Die Altersgrenze spielt hier gar keine Rolle, die ist, wenn es um finanzielle Dinge des jungen Erwachsenen geht, nur die Altersgrenze, bis zu der Kindergeld gezahlt wird.

Kommentar von hundeliebhaber5 ,

Bis der Sohn 25 Jahre als ist, ist es ihm zuzumuten, bei den Eltern zu wohnen. Es steht Ihm also keine eigene Wohnung zu, die vom Amt bezahlt wird.

Was den Unterhalt betrifft bin ich mir nicht ganz sicher.

Antwort
von chanfan, 61

Wer denn nun, du oder dein Freund?

Ganz so einfach und pauschal kann man das nicht beantworten.

Er könnte ja auch bei seiner Mutter leben (blah blah...)

Das wäre z.B. ein Grund, warum er keine Wohnung finanziert bekommen würde.

Kommentar von Nervendeswesen ,

Die Miete ist mir persönlich egal. Seine Mutter verdient nicht besonders gut ( so um die 1.400 Netto) und bezieht im Winter selbst Hartz4 (da Gärtnerin).

Kommentar von chanfan ,

Ich kann gerade die Antwort nicht so richtig einsortieren. Was hat jetzt seine Mutter damit zu tun?

Zudem ist der Betrag nicht wenig. ich nehme an, das er Daheim wohnt und Mutter für seinen Lebensunterhalt aufkommt. Zumindest zum größten Teil.

Warum sollte also das Amt ihm einen Auszug gewähren, was sie am Ende mehr Geld kostet, als wenn er zu hause wohnen bleibt?

Ich für meinen teil denke, das er selber beim Amt nachfragen muß.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten