Frage von Monokumaa, 25

Habe ich Angst vor Berührungen?

Von 2 Freunden wurde mir schon gesagt, dass ich Angst vor Berührungen hätte. Ich selbst empfand es jedoch nie als Angst. Ich beschreibe dann mal, was genau ich empfinde...

"Händchen halten" fand ich schon immer eher eklig. Die Hände werden dabei immer wärmer und wenn ich dann auch noch eine schwitzige Hand anfassen muss, bin ich sehr angeekelt. Das ist aber meiner Ansicht nach normal.

Ich mag es außerdem nicht, wenn man mich grundlos irgendwo anfässt. Ein Antippen ist ok, aber ich mag es nicht, wenn man z.B. seine ganze Hand um meine Schulter legt und mich irgendwo länger anfässt. Auch wenn sich jemand an mich anlehnt, wird mein Atem immer ganz schwer und mein Körper verspannt sich.

Was ich vor allem immer sehr gehasst habe war, wenn mein Bruder, der in der Hinsicht mein Gegenteil ist, mich von hinten länger umarmt hat und dann um mich noch weiter zu ärgern, weil er wusste, dass ich es nicht mag, nicht losgelassen hat. Gegen Umarmungen zur Begrüßung und Verabschiedung habe ich aber beispielsweise nichts auszusetzen.

Meine Frage an euch: Ist das eine Berührungsangst, die ich zusätzlich therapieren lassen sollte?

Was ich noch hinzufügen kann ist, dass ich ziemlich schreckhaft sein kann, wenn man mich von hinten antippt und dass ich aber nie vergewaltigt oder irgendwie misshandelt wurde.

Antwort
von Aktiverr, 15

Vielecht hast du angst vor Jungs oder halt Menschen?

Kommentar von Monokumaa ,

Liegt ganz sicher nicht am Geschlecht und Angst vor Menschen ist ziemlich extrem gesagt.

Antwort
von Captainbalu92, 15

Manche menschen sind so, manche menschen so, manche extrovertierter, manche introvertierter. Lass dir halt bloss kein scheiss einreden von den andern dass du nicht normal bist und ne Therapie brauchst auch nicht. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten