Frage von Welling01, 75

Habe heraus gefunden dass ich und meine Freundin einen gemeinsamen Urgroßvater haben, weiß nicht wie ich damit umgehen soll?

Habe neulich herausgefunden, dass mein Urgroßvater, den ich bis ich 8 Jahre alt war auch gut kannte, auch der Urgroßvater meiner Freundin ist. Heißt wir sind verwandt und es beunruhigt mich irgendwie. Ich kannte meinen Urgroßvater wie gesagt noch sehr gut als ich ein Kind war und wenn ich mir überleg dass er auch der Urgroßvater meiner Freundin war (sie kannte ihn wohl nicht persönlich) bin ich hin und her gerissen. Was sagt ihr dazu?

Antwort
von Wuestenamazone, 22

Und ihr seit so weitläufig verwandt ihr dürftet sogar heiraten

Antwort
von PROGameAM, 24

Ohh du arme
Weist du ich habe 2 leute in meiner klasse mit dem ich verwnadt bin einer ist der sohn von der cousine meiner mutter und einer der ist durch mein opa mit mir verwandt und ich behandel die wie freunde also ganz normal wie ich sie kennen gelert hab

Antwort
von mariontheresa, 46

Gemeinsamer Urgroßvater, zwei von euren Großeltern waren Geschwister, zwei von euren Eltern Cousins? Keine Angst, damit dürft ihr sogar heiraten. War bei einem meiner Cousins auch so. Und nein: Entgegen aller Schwarzmalerei der übrigen Sippe, seine Kinder sind nicht behindert.

Antwort
von Ifosil, 42

Ist faktisch kein Problem. Eure Verwandschaft dürfte weit genug entfern sein. Es ist bei uns sogar legal, seine Cousine zu heiraten. 

Antwort
von Doevi, 34

Also wenn es deine feste Freundin ist, dann glaub ich nicht, dass man das Inzest nennen kann. Schließlich sind da ja schon einige Jahre ausseinander. Wenn man der Bibel glauben kann, stammen unsere Vorfahren doch alle von den selben zwei Personen ab. Da ist doch nichts schlimmes dran. Vielleicht ist sie ja deine Urgroßcousine wenn es das Wort überhaupt gibt

Kommentar von implying ,

wenn man der bibel glauben kann? ernsthaft? xD

beziehen wir uns doch einfach darauf, dass wissenschaftlich bewiesen ist, dass alle heute lebenden menschen auf einige wenige tausend vorfahren zurückgehen, die ihrer zeit in afrika lebten.

Kommentar von Doevi ,

Naja, selbst wenn es stimmt was in der Bibel steht, müssten diese 2-4 Personen ja auch Inzest betrieben haben. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass die Geschichte damals nicht gut durchdacht war.

Ich hab auch mal gehört, dass unsere Vorfahren aus Afrika kommen.

Kommentar von intello99 ,

Wenn das was in der Bibel steht richtig wäre, dann ist ja die Eva vom "lieben Gott" aus einer Rippe vom Adam gemacht worden ... das war dann das einzige Schwulenpärchen, was jemals zusammen Kinder gemacht hat! Und dann hat der alte Adam auch noch mit seiner Tochter herumgemacht ..

Kommentar von Doevi ,

Na gut, anscheinend sind wir uns ja einig, dass nur die Evolution dafür verantwortlich gemacht werden kann, dass es uns heute gibt

Antwort
von 4ssec67, 13

Stellt euch vor ihr hättet das nicht vorher herausgefunden...wäre das dann irgendwie problematisch gewesen? Nö, also warum sollte es damit jetzt Probleme geben?
Viel Spaß xD

Kommentar von Welling01 ,

Das Ding ist nur, dass ich ihn als Kind so gut kannte und die Tatsache dass sie auch seine Urenkelin ist, das ist mir nicht recht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten